Archives For Andreas

Andreas König Lehrwart des deutschen Ruderverbandes hatte Martin Zawieja als Referenten zum B-Trainerlehrgang geladen. Hauptaufgabe war die Darstellung und Umsetzung des langfristigen Leistungsausbaus im Krafttraining eines Ruderers. Die Bandbreite erstreckte sich von, Kinder lernen Krafttraining in seiner Vielseitigkeit, bis zur Spezialisierung des Krafttrainings im Spitzenbereich. Große Diskussion im Plenum war der Einsatz des Kraftausdauertrainings in der Trainingssteuerung. Langhantelathletik ist ein „Verfechter“ des Kraftausdauertrainings in der Spezifik. Das Krafttraining sollte gedeckelt bei 20 Wiederholungen begrenzt werden, wenn es im Kraftraum absolviert wird. Höhere Wiederholungszahlen sind sportartspezifisch zu betrachten. Hier konnte Martin Zawieja positive Erfahrungen aus den ausdauerintensiven Sportarten im Bereich des relativen Kraftausdauertrainings einbringen.

2015-09-26 5Martin Zawieja von Langhantelathletik ist bereits seit geraumer Zeit als Referent in der A-Trainerausbildung des Deutschen Ruderverbandes tätig. Der Lehrwart des DRV Andreas König, hat im letzten Jahr entschieden, einen Unterbau der athletischen Grundlagen mit dem Schwerpunkt Langhanteltraining, in die B-Trainerausbildung zu integrieren. Eine sinnvolle Betrachtung wenn 2015-09-26 4man die Qualitätsunterschiede im Umgang mit diesem Trainingsgerät in den Sportarten betrachtet. Langhantelübungen wie Umsetzen, Kniebeuge oder Kreuzheben gehören zum Handwerkszeug der Ruderathleten außerhalb des Wassertrainings und spielen in der konditionellen Entwicklung eine sehr große Rolle. Die Basis und die Qualität der Grundübungen war aus diesem Grund der Schwerpunkt der Veranstaltung. Hier 2015-09-26 1war die Anwendung der Poster besonders hilfreich und hat in die praktischen Einheiten den Zugang zu den wichtigen „Bewegungs-knotenpunkten“ erleichtert. In der abschließenden Trainingsplanung wurde die Integration des Kraft(Langhantel)trainings in der Trainingswoche konzeptioniert.

Die 1. Langhantelathletikschule hat im sauerländischen Meschede alle Erwartungen übertroffen. Mit 27 Teilnehmern war dieses Praxisseminar voll ausgebucht. Stephan Entian, Besitzer der Sportwerkstatt hatte ganze Arbeit geleistet und mächtig die Werbetrommel gerührt. Martin Zawieja und Jürgen Hofmann staunten nicht schlecht über die große Resonanz und die sehr motovierten Teilnehmer. Neben den Mitgliedern aus der Sportwerkstatt waren auch Delegationen aus dem Bereich der Leichtathletik, aus dem Fußball (VfL Bochum) und von der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf vertreten. Mit viel Schwung und Elan wurde der Vormittag mit den Basic Lifts (Kniebeuge, Kreuzheben etc.) verbracht. Die Praxis wurde wie es die Ausschreibung vorgab in den Vordergrund gestellt und endete mit einem Highlight eines Maximalkrafttest in der Kniebeuge.

Die Teilnehmer waren in der 1.Feedbackrunde von der individuellen Betreuung begeistert. Auch der Landestrainer Bob- und Schlitten aus Winterberg, Andreas Neagu, sowie Andreas Scheicher Athletik-Trainer der Löwen Braunschweig (1.Basketball-Bundesliga) ließen es sich nicht nehmen vorbei zu schauen. Auch seine Leute möchten die intensive Langhantelschulung beim nächsten Termin nutzen. Der Nachmittag wurde einem Videoinput in Sachen Techniktraining der Olympic Lifts gestartet.

Der Inhalte am Nachmittag waren so intensiv und detailliert, dass die Referenten die Übung Reißen auf die nächste Veranstaltung verschieben mussten. Nicht besonders schlimm, da es sich bei der Langhantelathletikschule um eine kontinuierliche Einrichtung handeln soll. Der nächste Termin ist bereits in der Vorplanung. Langhantelathletik konzentriert sich jetzt auf die nächste Langhantelathletikschule im Norden. Am 28.06.2015 ist die CrossFit Box Nordlicht Gastgeber. Alle Interessenten können sich noch unter info@langhantelathletik.de anmelden. Reges Interesse ist hier bereits zu erkennen.Flyer Langhantelschule Nordlicht Bremen 02kl

Andreas Bornemann spielt beim Handballbundesliga Zweitligisten GSV Eintracht Baunatal und trainiert seit 4 Jahren konsequent nach dem Kraftkonzept von Martin Zawieja von Langhantelathletik. Im wöchentlichen Trainings arbeitet Bornemann mit Jürgen Hofmann ebenfalls von Langhantelathletik zusammen. In der Saisonvorbereitung haben sie die athletischen Grundlagen geschaffen, vor dem Saisonstart, die Übertragsleistungen in Schnelligkeit und Stabilität generiert und in der Winterpause einen kleinen Neuaufbau des Kraftniveaus für die Verbesserung der athletischen Verfassung durchgeführt. Das konsequente Festhalten am System spiegelt sich beeindruckend in seiner Entwicklung der Kraftwerte und der sehr guten Bewegungsabläufe im Langhanteltraining wieder.

ent. Bornemann

Andreas Bornemann ist 1994 geboren und spielt seit 12 Jahren Handball. 2010 wechselte er auf das Internat der Rhein-Neckar Löwen und fand durch das DHB Nachwuchskonzept den Einstieg zum Langhanteltraining mit dem für Kronau verantwortlichen Athletiktrainer Jürgen Hofmann von Langhantelathletik.de. Über die Jahre konnte er sein athletisches Niveau und die Qualität der Bewegungsabläufe kontinuierlich steigern bist er 2012 leider zwei Rückschläge mit einer Lungenentzündung und einem Pfeifferschen Drüsenfieber erlitt. Bornemann ist jedoch von der Effektivität und der Ökonomie dieses Krafttrainings überzeugt und trainiert dies wieder kontinuierlich zwei Mal wöchentlich. Sein Körpergewicht konnte er von 89kg auf 99kg entwickelt. Letztes Jahr wechselte der Sportler zur GSV Eintracht Baunatal trainiert aber weiterhin nach den Trainingsplänen von Jürgen Hofmann.

Christian Thomas von www.langhantelathletik.de ist vom verantwortliche Konditionstrainer Andreas Durtschi der Alpine Damen W3 vom Schweizer Skiverband Swiss Ski zum Konditionslehrgang vom 24.-29.06.2013 ins Bundesleistungszentrum der Schweiz nach Magglingen eingeladen worden. Seine Expertise in der technischen Bewegungsabläufe mit der Langhantel und die Erfahrungen in der Krafttrainingsplanung waren gefragt, womit ein konstruktiver Gedankenaustausch stattgefunden hat.

In den Trainingseinheiten haben die Damen zu den einzelne Übungen individuelle Hilfestellungen bekommen um technisch qualitativ hochwertig zu arbeiten. So auch Andreas Durtschi: „ Je besser die Qualität der Bewegung mit der Langhantel ist, umso mehr sehe ich dies im Übertrag auf die sportartspezifischen Bewegungen.“

Dass die Übungen in einer guten Qualität ausgeführt werden, zeigt sich an den bewältigten Lasten. Hier sind beim Standreißen zum Teil 50%, beim Standumsetzen 80%; bei den tiefen Kniebeugen 110% und beim Lastheben 115% des eigenen Körpergewichtes mit einer recht hohen Wiederholungszahlen und guter Ausführung (4-5 Wiederholungen) realisiert worden.

rachel playdenis play