Archives For Bundesliga

Martin Zawieja von Langhantelathletik war wieder einmal als Referent bei der höchsten verbandlichen Ausbildung des Deutschen Volleyball Verbandes dem A-Trainer als Referent und Experte für Krafttraining geladen. Volleyball als sehr sprungkräftige Sportart bekannt, nutzt das Langhanteltraining schon sehr intensiv. Problemstellungen liegen allerdings immer noch in der technischen Ausbildung der Athleten. Hier greifen die Methodik des Lernphasenmodells und das neu entwickelte Arbeitsmaterial des Lernphasenmodells. Kommentar eines Teilnehmers, „für nur 15,- Euro eine solche wichtige methodische und didaktische Hinführung zu einem wichtigen Trainings Tool, das ist ja geschenkt“. Am Nachmittag stellte Martin Zawieja die athletische Vorbereitung in der Handball Bundesliga vor. Interessant für die angehenden Volleyball Trainer, ist doch der Saisonverlauf ähnlich wie im Handball.

Der Medical Athletik Coach geht bereits ins 2.Jahr und erfreut weiterhin einer großen Beliebtheit für den Bereich der Sportphysiotherapeuten und Sportwissenschaftler. Hauptthema dieser modularen Fortbildung ist die Schnittstelle zwischen Therapie und Training. Erfahrungsgemäß sind alle Physios in der Therapie sehr gut ausgebildet, aber wie integriert sich ein athletisches Training zum Wiedereinstieg in das Mannschaftstraining? Martin Zawieja von Langhantelathletik, ist einer der Hauptreferenten und präsentierte neben dem Übungskatalog der Muskelleistungs- und Schnellkraftübungen, der Leistungsdiagnostik im Krafttraining, Trainingsbeispiele aus der Handball Bundesliga. Gerade die Umsetzung der Planung abgeleitet aus wissenschaftlichen Erkenntnissen gepaart mit vielen Praxiserfahrungen interessierten die Teilnehmer besonders. Das sehr unterschiedliche Leistungsniveau und das hohe Spielaufkommen stellt nicht nur die einzige Schwierigkeit bei der Planung dar. Auch das unterschiedliche Anforderungsprofil auf den Spielpositionen ist zu berücksichtigen und benötigt Entwicklungszeiträume.

Das Leistungszentrum in Forst war wieder einmal eine gute Adresse für das erneut ausgebuchte Langhantelathletikseminar, Langhanteltraining, Erlernen und Planen. Über die Hälfte der Teilnehmer waren extra aus der Schweiz angereist und hatten den Anspruch das Langhanteltraining in der Tiefe nicht nur kennen zu lernen sondern auch anwenden zu können. Christian Thomas brachte alle Langhantelfreunde in 2 Tagen auf das nötige technische Niveau und festigte die gesammelten Kenntnisse des Übungskatalogs auch in der Biomechanik. Martin Zawieja präsentierte am 3.Tag den kompletten Trainingsplanungsbereich. Die Teilnehmer waren überrascht, dass die klassische Krafttrainingslehre nicht immer auf die Praxis übertragbar ist. So wurde eine detaillierte Planung der Maximalkraft dargestellt, die von weiteren Spezialmethoden unterstützt und am Ende in einer kompletten Krafttrainingsplanung in verschiedenen Sportarten mündete. Als Highlight zeigte Martin die aktuellen Trainingsplanungen aus der Ringer Nationalmannschaft und in der Handball Bundesliga, die das „nüchterne“ Thema der Trainingsplan praxisnah abrundete.

img_5137-1

Martin Zawieja und Christian Thomas von Langhantelathletik waren auf Einladung des Bundeslehrwartes des Deutschen Handball Bundes, Michael Neuhaus, beauftragt über das Krafttraining in der Handball Bundesliga zu referieren. Die Veranstaltung war mit über 60 Teilnehmern schnell ausgebucht. Martin und Christian teilten sich die Aufgaben. Während Martin die athletische Vorbereitung und das Saisontraining einer Bundesligamannschaft methodisch darstellte, hatte Christian die Aufgabe, in der Praxis alle wichtigen Kraftübungen zur optimalen Leistungsentwicklung eines Handballers, den Teilnehmern näher zu bringen. Die als A-Trainer Fortbildung ausgeschriebene Veranstaltung, präsentierte viele erfahrene Trainer, die sich von der Langhantelathletik Strategie und der sehr praktischen Umsetzung auf allen Leistungsebenen begeistert zeigten.

2016-09-21-11

Der Medical Athletic Coach geht im österreichischen Salzburg in die letzte Runde. In Deutschland und in der Schweiz bereits abgeschlossen, blickt spt education und 2016-09-21-13Langhantelathletik auf ein erfolgreiches erstes Jahr des MAC`s zurück. Die neu gestaltete modulare Fortbildung soll die Schnittstelle zwischen Therapie und Training schließen. In großen Fußball Bundesliga Clubs sind diese Positionen, die eine Rückführung nach einer Verletzung in den Trainingsprozess steuert, bereits besetzt. Das MAC Modul 4 wurde von Martin Zawieja und dem Schweizer Christian Sceppessy durchgeführt. Hier wurde abschließend die Strategie von der Diagnostik in der Planung umgesetzt. 2016-09-21-12Das bedeutet, die Teilnehmer hatten die Aufgabe, alle wichtigen motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten in eine Planung umzusetzen. Keine leichte Aufgabe, wenn man die zeitlichen Zwänge in den Sportarten beachtet. Ein weiterer Input war das Coaching und die Vorstellung eines athletischen Trainingskonzeptes in der Sportart Handball. Christian Fail seines Zeichens ehemaliger Athletiktrainer der österreichischen Nationalmannschaft präsentierte seine erfolgreiche Vorbereitung auf die EM 2014.

2016-07-28 1

Martin Zawieja von Langhantelathletik hat sich auf dem Weg nach Coburg gemacht, die aktuellen Leistungsdaten des neuen Handball 1.Ligisten abzurufen. Bereits in der letzten Saison konnten wichtige Erkenntnisse für das athletische Training aus den Leistungstests gezogen werden. Neben der Kraft, wurden die Agilität, die Sprungkraft und die Schnellkraft in speziellen Tests gemessen. 2016-07-28 2Wichtige Parameter für die Leistungsfähigkeit eines Handballers. Mittlerweile hat der Athletiktrainer ein Teil der Spieler bereits im vierten Jahr unter seiner Verantwortung und kann jetzt auf Datenpool zurückgreifen, so dass eine realistische Betrachtung und Einstufung der Ergebnisse möglich ist. Martin Zawieja zeigte sich auf den ersten Blick beeindruckt, welche Entwicklung die Spieler genommen haben. Die Auswertung der Tests wird maßgebend für den 2.Teil der Vorbereitung im August sein. Neben der Ausprägung der Kraft und Ausdauer muss der Handball Chefcoach Jan Gorr, seine neuen Spieler in die Mannschaft integrieren, auch eine nicht zu unterschätzende Maßnahme.

Aufstiegsdusche für Jan Gorr (Foto: Henning Rosenbusch)

Aufstiegsdusche für Jan Gorr (Foto: Henning Rosenbusch)

Martin Zawieja und Jan Gorr, Cheftrainer des Aufsteigers HSC Coburg, sind in Klausur gegangen, um die Vorbereitung auf die Bundesliga Saison 2016/2107 zu besprechen. „Wir müssen noch professioneller und athletisch besser werden, wenn wir in dieser Liga bestehen wollen“, so der erfolgreiche Handballcoach. Martin Zawieja hatte sich mehrere Wochen Zeit genommen und die Vorbereitung ausgearbeitet. Nicht nur das Kraft- oder das Ausdauertraining, sondern auch ein Sprung- und Stabilisationsprogramm gehören zur Vorbereitung. Die Kunst der Planung: wie baut man diese Inhalte in eine relativ kurze Vorbereitungszeit von 8 Wochen, optimal und effektiv ein? Das Gespann Gorr und Zawieja funktioniert schon seit Jahren hervorragend. Diese Konstellation ist Gold wert, wenn die athletische Vorbereitung funktionieren soll. Die kritischen Fragen bezüglich des athletischen Konzeptes des Cheftrainers sind berechtigt und müssen der Argumentation des Athletiktrainers standhalten.

2016-05-09 4Martin Zawieja, verantwortlicher Athletiktrainer des HSC Coburg, wollte sich drei Spieltage vor Schluss noch einmal ein „athletisches“ Bild von seiner Mannschaft machen. „Es wird sicher ganz knapp, aber wir werden den HSC auch in der 2.Liga unterstützen“ so Martin Zawieja. Gemeinsam mit dem Cheftrainer Jan Gorr, verbindet eine dreijährige Zusammenarbeit die immer stärker zusammengewachsen ist.2016-05-09 1 Gemeinsam mit dem Athletiktrainer vor Ort Johannes Heufelder, werden die athletischen Konzepte umgesetzt. Die Planung für die nächste Saison ist bereits in Arbeit. Ab dem 06.07.2016 beginnt bereits die Vorbereitung. Ganz ohne Vor- Vorbereitung möchte Martin seine Mannschaft aber auch nicht sehen. Die Urlaubsprogramme sind ebenfalls in Coburg besprochen worden und in Arbeit, damit ein guter Einstieg und die erfolgreiche Zusammenarbeit fortgesetzt werden kann.

2016-03-11 2Martin Zawieja, Langhantelexperte im DFB, hat das Spezial Torwartcamp des DFB begleitet. Alle National Torhüter in den Altersbereichen U 15 bis U 20 haben wichtige neue Hinweise im Umgang mit der Langhantel im Rahmen von zwei Trainingseinheiten erhalten. Martin Zawieja diskutierte mit den Torwart Trainern im DFB, eine eigenständige Konzeption des Langhanteltrainings für Torhüter. 2016-03-11 1Klaus Thomforde und Marc Ziegler, verantwortlich für den DFB Torspieler Nachwuchsbereich, erkennen die positiven Einflüsse in den wichtigen Faktoren Verletzungsprävention und Sprungkraft. Ein weiteres Detail mit hoher Übertragleistung ist die besondere Fähigkeit das Nerv-Muskelsystem explosiv An- und Entspannen (beschleunigen und bremsen) zu können. Das muss auf hohem Niveau in den Langhantelbungen Reißen und Umsetzen und in der schnellen Reaktion im Tor umgesetzt werden. Martin Zawieja und Langhantelathletik freuen sich auf die weitere spannende Zusammenarbeit mit dem DFB.

2016-02-22 1Martin Zawieja und Christian Thomas von Langhantelathletik haben in Kooperation mit dem Sportwissenschaftler Daniel Bukac der Universität Heidelberg und dem Mitarbeiter der Trainerakademie, Thorsten Ribbecke ein neues Buchprojekt auf den Weg gebracht. Das Fachbuch aufgelegt vom Philippka Verlag, soll ein Standardwerk zum Thema Athletiktraining werden. Nach 2 jähriger intensiver Recherche und Entwicklungsarbeit, ist dieses Praxisbuch nach Ostern in den Buchläden zu erwerben. Neben einer Beschreibung des aktuellen Forschungsstandes und einer praxisnahen Leistungsdiagnostik, bilden die Praxisbeispiele aus den Sportarten ein Schwerpunkt des Buches. Jeder Autor beschreibt seine mehrjährige Zusammenarbeit in einer Sportart. Daniel Bukac präsentierte die Kooperation mit dem Biathlonverband, Martin Zawieja die Arbeit mit der österreichischen Ringer Nationalmannschaft. Christian Thomas bereits seit mehr als 5 Jahren im Speed Skating unterwegs hat ebenfalls einen großen Erfahrungsschatz aufgebaut und zu guter Letzt Thorsten Ribbecke, der seit mehreren Jahren die 1.Bundesliga Mannschaft der HSG Wetzlar im Bereich des Athletiktrainings lenkt und führt. Das Buch wird mit Spannung in den Fachkreisen erwartet.