Archives For DHB

img_5137-1

Martin Zawieja und Christian Thomas von Langhantelathletik waren auf Einladung des Bundeslehrwartes des Deutschen Handball Bundes, Michael Neuhaus, beauftragt über das Krafttraining in der Handball Bundesliga zu referieren. Die Veranstaltung war mit über 60 Teilnehmern schnell ausgebucht. Martin und Christian teilten sich die Aufgaben. Während Martin die athletische Vorbereitung und das Saisontraining einer Bundesligamannschaft methodisch darstellte, hatte Christian die Aufgabe, in der Praxis alle wichtigen Kraftübungen zur optimalen Leistungsentwicklung eines Handballers, den Teilnehmern näher zu bringen. Die als A-Trainer Fortbildung ausgeschriebene Veranstaltung, präsentierte viele erfahrene Trainer, die sich von der Langhantelathletik Strategie und der sehr praktischen Umsetzung auf allen Leistungsebenen begeistert zeigten.

2016-02-11 1

Das Langhanteltraining hat sich im Deutschen Hockey-Bund seit mehreren Jahren erfolgreiche etabliert und die Übertragsleistungen im Sinne von Verletzungsprävention sowie den Verbesserungen der Sprintleistungen sprechen 2016-02-11 2für sich. Doch ist zu beobachten, dass bei einigen Sportlern und Trainer noch Reserven in den technischen Abläufen und Korrekturen vorhanden sind. Aus diesem Grund hat der DHB Bernhard Nixdorf, Stefan Mücke und Dr. Luis Mendoza beauftragt für die Trainer und Sportler die optimalen Bewegungsabläufe der einfachen und komplexen Langhanteltechniken in Videoform fest zu halten. Schnell stelle sich die Frage nach einem geeignetem Model. 2016-02-11 3Hierfür haben sie Christian Thomas von Langhantelathletik als DHB-Athletikstützpunkttrainer angefragt ob es sich zur Verfügung stellt. Neben synchronisierten Frontal- und Seitaufnahmen wurden die Bewegungsabläufe auch mit einer Highspeed-Kamera von schräg vorn festgehalten. Nach dem 3 stündigem Fotoshooting war alles im Kasten und wir sind auf die Ergebnisse gespannt.

2015-12-16 1Die Entwicklung im funktionellen Training und die Vielzahl der Angebote haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen. Hat man früher nur klassische Fitness (Gerätetraining, Kurse) oder Joggen im Wald beobachten können, ist heute ein funktionelles und individuelles Fitnesstraining zur Normalität geworden. War es früher der Fitness- oder Aerobic Trainer, ist es heute der breitaufgestellte Personaltrainer. Der Leistungssport hat es uns vorgemacht. Spätestens seit Jürgen Klinsmann bei der Fußball WM 2002 einen eigenen Fitness Coach mitbrachte, ist jedem klar geworden, dass immer mehr Spezialisten in der Verbesserung der athletischen Leistungsfähigkeit und Verletzungsprävention eingebunden sind. Wie können wir im Golftraining davon profitieren? Oder besser ausgedrückt, welcher 2015-12-16 2Trainer zeigt mir den richtigen Weg? Bin ich ein klassischer Besucher der Fitnessanlage mit ca. zweimal pro Woche Training zur Gesunderhaltung, oder bereite ich mich auf eine Golfsaison vor, oder komme ich auf Anraten eines Arzt oder Physiotherapeut, oder Habe ich bereits Trainingserfahrungen und fühle ich mich bereits im Rahmen meiner Möglichkeiten ausgereizt und benötige einen neuen Kick im Fitnesstraining? Alles offene Fragen, die ein guter Personaltrainer im Gespräch beantworten kann. Martin Zawieja von Langhantelathletik hatte die Aufgabe im Rahmen seines Vortrages, im Golfclub Lobenfeld, am 13.12.2015, genau diese Fragen zu beantworten. In enger Zusammenarbeit mit dem Golf Pro James Taylor, hat der Athletiktrainer im DFB und in der Handball Bundesliga in seinen Ausführungen wesentliche Bestandteile eines hochwertigen Fitnesstrainings dargestellt. Schwerpunkte in seinen Ausführungen waren Effizienz im Fitnesstraining, oder Komponenten wie Belastung und Beanspruchung, sowie kurz- und 2015-12-16 3langfristige Anpassungen im Trainingsprozess. Ein gutes Personaltraining bezieht diese wichtigen Kriterien mit in die Planung ein und versucht über eine individuelle Anamnese einen optimalen Weg zu finden. Optimal bedeuten in diesem Zusammenhang, kurze effektive Fitnessprogramme die ein Zeitbudget von 30-45min nicht überschreiten und zur muskulären Voraktivierung im Anschluss an das Golftraining dienen. Hauptziel eines funktionellen Trainings für einen Golfer ist es, eine optimale und individuelle Dosierung der Trainingseinheiten zu finden. Dieses neue und möglicherweise vielseitige Programm benötigt eine vorgeschaltete Diagnose in den einzelnen Leistungsbereichen (Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit/Stabilität). Martin Zawieja möchte in Zukunft seine Dienste als Personaltrainer im Golf Club Lobenfeld anbieten (info@pikevents.de). Martin Zawieja, Athletik- und Fitnesscoach, Lehrreferent und Buchautor (bald erscheint sein neues Fachbuch, Leistungsreserve Athletiktraining), möchte gemeinsam mit seinem Team im Golf Club Lobenfeld, individuelles Fitnesstraining für den Golfsport anbieten. Er bringt eine große Expertise aus dem Leistungssport mit. Als Olympiamedaillengewinner und ehemaliger Athletiktrainer der Handball Nationalmannschaft, verfolgt Martin Zawieja das Trainingsprinzip:

„Von der Diagnostik in die Planung, in das Training“.

Der ehemalige Bundestrainer Gewichtheben meint, „nicht alle Aktivitäten im Fitnessbereich die Hip sind, erfüllen die Erwartungen und müssen sich auf der Basis von Effektivität und Nachhaltigkeit messen lassen“.

2015-12-16 5 2015-12-16 4

2015-06-04 1

Die neue Ausbildungsinitiative des Deutschen Handball Bundes dem Bereich der Athletik eine größere Bedeutung zu bemessen, hat zur Folge, dass Langhantelathletik den Krafttrainingsbereich verantwortlich übernommen hat. Thorsten Ribbecke als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Trainerakademie Köln ist für die gesamte Athletik zuständig und hat ein interessantes Programm auf dem Weg gebracht. Anlässlich des 1.Moduls waren Christian Thomas und Martin Zawieja zusammen gefordert die Erfahrungen im Krafttraining aus der Betreuung von Handballbundesligisten 2015-06-04 2und dem DHB Stützpunkttraining im männlichen sowie im weiblichen Bereich darzustellen. Neben dem praktischen Input mit der Langhantel wurden Spezialmethoden im Kraftbereich wie Minutentraining oder die Komplex/Kontrastmethode präsentiert. Besonders interessiert zeigten sich die angehenden Spitzentrainer in welcher Form ein Krafttraining innerhalb einer hohen Spielfrequenz aufrecht zu erhalten ist. Der Weg des HSC Coburg, als zweitbester Aufsteiger in der Bundesliga, von Martin Zawieja als Athletiktrainer begleitet, wurde besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Aber auch die nicht immer einfache Umsetzung des Athletik-/Krafttrainings in den weiblichen Nachwuchsstützpunkten im DHB, war für die Teilnehmer ein wichtiger Input. Christian Thomas konnte hier deutlich machen, wie Trainingsinhalte für eine hohe Übertragleistung platziert werden.

2015-03-03 1Einige Sportarten wie Handball, Volleyball oder Basketball bei denen die Spieler größer als 1,80m sind, kennen das Problem im Langhanteltraining, dass die Hantel oft mangels Beweglichkeit nicht mit geraden Rücken vom Boden abgehoben werden kann und diese somit erhöht werden muss. Doch Philipp Meyer, Nachwuchsspieler bei den Rhein-Neckar-Löwen und DHB-Kader beweist mit seinen 2,00m Körpergröße das Gegenteil. Anfangs hatte er auch seine Probleme doch Jürgen Hofmann von Langhantelathletik ließ nicht locker. Mit Individuellen Beweglichkeitsübungen, viel Fleiß und etwas Geduld kann Philipp heute unter der standardmäßigen Abhubhöhe 50kg Standreißen und 85kg Standumsetzen, was für den 83kg schweren Athleten eine respektable Leistung ist.

2015-01-27 1Thorsten Ribbecke von der Trainerakademie und Martin Zawieja von Langhantelathletik waren die Initiatoren des 1.DHB Athletikworkshops in der Sportschule in Kaiserau. Unter der Leitung des Bundeslehrwartes Michael Neuhaus waren renommierte Referenten aus den Fachbereichen Trainingslehre, Athletik, Ernährung, Handball und Psychologie geladen. Die als A-Trainerfortbildung ausgeschriebene Veranstaltung lockte unter anderem Erst- und Zweitligatrainer an. Der Einstieg wurde von Martin Zawieja im Rahmen des neuen Buchprojektes, Leistungsreserve Athletiktraining, geleistet. Thorsten Ribbecke komplettierte als Mitautor aus den Bereichen Diagnostik und Ausdauertraining. Ein Highlight des Workshops war sicher die Abendveranstaltung am Samstag. 2015-01-27 2Hier berichtete Jan Gorr, Cheftrainer vom 2.Ligisten HSC Coburg, über seine Erfahrungen im Umgang mit der Athletik. Geheimnis des derzeitigen Erfolges (als Aufsteiger, 4.Platz nach der Hinrunde), das Team um das Team. Das bedeutet, er hat sich zur Aufgabe gemacht, ein harmonisierendes Funktionsteam (Physiotherapeuten, Ärzte und Athletiktrainer) um das Team (Mannschaft und Trainer) aufzubauen. Nach eigener Aussage braucht diese Zielstellung Zeit, Geduld und Vertrauen der Beteiligten.

In der abschließenden Feedbackrunde am Sonntag wurde deutlich, dass dieser Workshop ein guter Anfang war und auf jeden Fall eine Fortsetzung finden sollte. Der Bundeslehrwart des DHB, Michael Neuhaus, nahm das mit Wohlgefallen zur Kenntnis.

2014-11-16 1Unter der neuen Leitung des DHB Bundeslehrwartes, Michael Neuhauß, wurde der 2. Basislehrgang der zukünftigen Spitzentrainer im deutschen Handball durchgeführt. A-Trainerausbildung im DHB ist die Mindestvoraussetzung für eine Trainertätigkeit in der Bundesliga. Durch die hohe Spielbelastung hat gerade hier die Athletik eine große Bedeutung. Martin Zawieja und Jürgen Hofmann 2014-11-16 2unterstützen mit Ihren langjährigen Erfahrungen im Krafttraining mit den Nationalmannschaften und DHB Nachwuchsstützpunkten diese Ausbildungsstufe maßgeblich. Das vorgestellte Athletikkonzept wurde gerade durch Ihre Vielfältigkeit mit großem Interesse angenommen. Highlight war eine kombinierte Einheit aus Kraft, athletischen Grundfertigkeiten (Sprint/Sprung/Wurf), mit einem direkten Übertrag in die Handballeinheit.

2014-08-24 2Auf Einladung von Thorsten Ribbecke, seines Zeichens Athletiktrainer der HSG Wetzlar, haben sich Martin Zawieja und Christian Thomas auf dem Weg nach Wetzlar gemacht, um sich ein Bild vom aktuellen Leistungsstand im Bereich des Langhanteltrainings des Bundesligisten zu machen. Thorsten Ribbecke wollte dieses kurze Update und kommentierte die Einladung mit den Worten… „ auf den Prophet im eigenen Land….“ Das ließen sich Christian und Martin nicht zweimal sagen und haben technische Korrekturen und neue Ansätze zur Verbesserung der Hebetechniken vermittelt. 2014-08-24 1Neben der Reißkniebeuge, standen das Reißen und das Umsetzen und Ausstoßen auf dem Plan. Am Schluss präsentierten die Langhantelexperten einen kleinen Wettkampf, mit Technikbewertung. Die Mannschaft begleitete die gesamte Trainingseinheit mit viel Spaß und großer Motivation. Am Samstag steht zum Ligaauftakt bereits das erste Spiel gegen GWG Minden auf dem Programm. Was man unschwer erkennen konnte, Thorsten Ribbecke hat als Athletiktrainer in der Vorbereitung ganze Arbeit geleistet, so dass die Bundesligasaison kommen kann…

2014-08-07 1Das Trainingslager in Esslingen, knapp 3 Wochen vor dem Saisonstart in der 2. Handballbundesliga des Aufsteigers HSC Coburg, hat Martin Zawieja von langhantelathletik.de genutzt, eine intensive Athletikeinheit persönlich zu betreuen und zu begleiten. Mit der Kontrastmethode (muskuläre Voraktivierung mit der Langhantel, mit anschließender explosiver Zielbewegung), sollen die Spieler den letzten „Schliff“ bekommen, damit die Übertragleistungen bereits zum Saisonauftakt präsent sind. „Wir haben in der Vorbereitung sehr intensiv im Kraftbereich gearbeitet und hoffen darauf, dass sich die Investition lohnt“: kommentiert der Cheftrainer Jan Gorr. Nach einer kurzen Vorbereitung brauchen die Spieler, die nötige Spritzigkeit, wenn es in den ersten vier Spielen gegen zwei Mitaufsteiger und zwei potentielle Titelanwärter, bereits hohe individuelle Leistungen abgerufen werden müssen. Der gesamte Kader macht einen sehr positiven Eindruck und fühlt sich entsprechend wohl, was die athletische Leistungsfähigkeit betrifft. Ein besonderes Lob eines Spielers: “ in einem Vorbereitungsspiel gegen einen Erstligisten haben wir uns im letzten Jahr körperlich noch etwas unterentwickelt gefühlt. Hier haben wir deutlich aufgeholt, was uns echtes Selbstbewusstsein gebracht hat“

Vergangenes Wochenende standen die weibliche U18 Auswahl und die U20 Junioren des Deutschen Handballbundes jeweils im Finale der Welt- und Europameisterschaften.

U18 Vizeweltmeister

„Foto: IHF/Stephane Pillaud”

Die U18 Auswahl um das Trainerteam Frank Hamann und Nico Kiener stand im Finale der Weltmeisterschaften einem starken Rumänischen Team gegenüber und unterlag leider mit 21:32. Dennoch hat das Trainergespann mit seiner Mannschaft Geschichte geschrieben. Nie zu vor hat eine Jugendauswahlmannschaft bei einer Weltmeisterschaft eine Silbermedaille gewonnen.

U20 Europameister

Foto: ÖHB/Hans-Otto Gassner

Die U20 Junioren mit dem Trainerteam Markus Baur und Axel Kromer haben sich den Europameistertitel geholt. Nach dem EM- Titel in der U18 2012, WM Bronze 2013 haben sie sich wieder EM Gold 2014 gesichert. Die U20 Junioren haben Schweden im Finale mit 26:24 besiegt und somit die vierte Medaille bei der Teilnahme an sechs U20 Europameisterschaften geholt.

Martin Zawieja als verantwortlicher Athletiktrainer für die männliche National- und U-Mannschaften, sowie Christian Thomas als verantwortlicher Leiter des DHB Athletiktrainings im weiblichen Nachwuchs beglückwünschen beide Trainerteams zu ihren Titelgewinnen und wünschen für die Zukunft weiterhin viel Erfolg.