Archives For Erfahrungen

Der Leiter der Bundessportakademie in Innsbruck, Prof. Wagner und der verantwortliche Ausbildungsleiter Dr. Bachmann, hatten Martin Zawieja gebeten eine zweitägige Veranstaltung im Krafttraining im Rahmen der Fitness- und Konditionstrainerausbildung durchzuführen. 90% der Teilnehmer waren Trainer aus dem österreichischen Skiverband und zeigten sich besonders interessiert an den Inhalten von Langhantelathletik. Der im Skiverband etablierte Kraftpass angelehnt an das Lernphasenmodell von Langhantelathletik wird bereits seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Nichts desto trotz waren die Fragen sehr intensiv und zeigten einige Schwächen im System auf. Martin Zawieja präsentierte seine Erfahrungen in vielen Sportarten und versuchte einen Übertrag auf den österreichischen Skirennsport zu realisieren. Gerade die Entwicklung von Trainingsübungen und die Anwendung von verschiedenen Trainingsmethoden zeigten noch Reserven. Aus diesem Grund stellte der österreichische Skiverband mit dem verantwortlichen Konditionstrainer im Nachwuchsbereich eine Ausbildung zum Langhanteltrainer in Aussicht, damit das Krafttraining mit der Langhantel einen noch höheren Stellenwert im Ski Alpin bekommt. Langhantelathletik stellt sich gerne diese Aufgabe.

Martin Zawieja war bereits vor 10 Jahren Referent im Luxemburger Leichtathletikverband und präsentierte dort das Langhanteltraining aus der Sicht eines Gewichthebertrainers. Zur damaligen Zeit noch in seiner alten Tätigkeit als Bundestrainer Gewichtheben. Jetzt 10 Jahre später, mit einem ganz anderen Erfahrungsschatz in den Sportarten ausgestattet, bekommt das Langhanteltraining in Rahmen der Semingestaltung ein anderes Gesicht. Der methodisch – didaktisch optimale Aufbau im Sinne eines langfristigen Leistungsaufbaus in den Sportarten, stellt etwas andere Anforderungen an den Referenten. Das Langhanteltraining in der Leichtathletik ein wichtiges Trainingsmittel ist, ist sicher unbestritten. Die Frage nach dem effizienten Einsatz des Krafttrainings und der Langhantel umso wichtiger. Oder in welchen Disziplinen muss ich welche Übungen, Intensitäten und Umfänge einsetzen? Gerade in den Ausdauerdisziplinen scheint eine Laufökonomie durch Kraft- und Langhanteltraining eine echte Leistungsreserve zu sein. Hier muss allerdings mit Augenmaß geplant werden. Gut das Martin Zawieja und Langhantelathletik auch auf einen großen Erfahrungsschatz in den Sportarten zurückgreifen kann.

Die Erfolgsgeschichte der staatlich geprüften Langhanteltrainerausbildung am Bundesamt für Sport in Magglingen, geht weiter. Martin Zawieja und Christian Thomas sind erneut als Referenten in dieser spezialisierten Ausbildung gefordert. Die Teilnehmer aus den Sportarten Fußball, Ski, Ringen, Rudern, Crosslauf und Leichtathletik bringen gute Voraussetzungen für diese Ausbildung mit. Beim Auftakt konnte man erkennen, dass die Trainer bereits Erfahrungen im Umgang mit der Langhantel besitzen. Entsprechend tief mussten Martin und Christian in die Materie eingreifen. Zum Auftakt bekam das Thema, der unterstützenden Maßnahmen im Langhantelhanteltraining eine große Bedeutung. Wie schaffe ich es, den Körper und die Hantel in Schlüsselpositionen wie tiefer Hockesitz, Startposition oder die Ablage der Hantel auf den Schultern optimal zu bekommen. Die Referenten reagierten sofort und haben dazu im Rahmen der Ausbildung, einen eigenen Übungskatalog entwickelt und vorgestellt.

2016-02-10 1Das Modul 3 im Rahmen der Langhanteltrainerausbildung am Bundesamt für Sport in der Schweiz, stand inhaltlich ganz im Zeichen des coach to coach Techniktrainings und der Integration der Langhantelübungen in den Trainingsprozess der verschiedenen Sportarten. Neben den klassischen Sportarten Fußball, Leichtathletik, 2016-02-10 2Handball oder Ski, gesellten sich in diesem Kurs auch die Sportarten Karate oder Rock ´n Roll Tanzen. Verschiedene Trainingsmethoden wurden in Arbeitsgruppen auf die Sportarten, in Form einer Periodisierung, übertragen. Interessanterweise wurden die 2016-02-10 5Arbeitsaufträge sportartfremd vergeben, so dass sich gute und kontroverse Diskussionen ergeben hatten. In der coach to coach Praxis wurde neben den Postern zur Fehlererkennung, intensiv mit den Apps von coaches eye, UberSense oder BarSense gearbeitet. Christian 2016-02-10 4Thomas und Martin Zawieja zeigten eine praxisnahe Strategie zur Anwendung, damit diese optischen Hilfsmittel auch eine positive Wirkung zeigen konnten. Der krönende Abschluss des dritten Moduls waren die Spezialmethoden in der Praxis. Hier konnte die Teilnehmer am eigene Körper Erfahrungen sammeln, welche Belastungen das Cluster- und Minutentraining sowie die Kontrast-/Komplexmethode darstellen.

 

2016-02-01 2Das Langhantelkonzept 2.0 im DFB entwickelt von Martin Zawieja und Kruno Banovcic, seines Zeichens verantwortlicher Fitness Trainer im DFB, ist nach der Absegnung durch den Sportdirektor Hansi Flick und den Cheftrainern der U-Mannschaften nun auf den Weg gebracht. Was in den Trainingslagern getestet wurde, bekommen jetzt die Fitness Trainer der DFB Nachwuchsmannschaften als Schulungsmaßnahme präsentiert. Von der U-15 bis zur U-19 haben bereits alle Athletiktrainer Erfahrungen im Umgang mit der Langhantel.  Neben einer intensiven Praxisschulung stand eine Entwicklung eines fußballspezifischen Kriterienkatalog im Vordergrund. Ein wichtiger Schritt für die Erfassung der Bewegungsqualitäten in den U-Nationalmannschaften. Alle Spieler werden am Ende eines Trainingslagers in einem Versuch auf Mobilität, Stabilität und Explosivität getestet. Hier werden auf der Basis eines Ampelsystems Gütekriterien festgelegt, die eine weitere Technikschulung in den Vereinen erleichtern soll.

2015-06-15 1

Im malerischen Bellach bei Solothurn sind Dominique Bellabarba und Fabio Volante erfolgreich in ihre neues hochmodernes Trainingsdomizil „CrossFit Öuf“ mit unglaublichen 1200 m2 umgezogen. 2015-06-15 4Zu diesem Anlass sollte eine Langhantelausbildung nicht lange auf sich warten lassen. Hierfür haben sie Christian Thomas von Langhantelathletik eingeladen. Mit einer sehr kleine Gruppe konnte ein intensives Wochenende rund um die Geheimnisse und den Tipps und Tricks im Langhanteltraining 2015-06-15 3durchgeführt werden. Die zwei Höhepunkte neben der Einführung in das systematischen Erlernen und Korrigieren der Langhantelübungen über das Lernphasenmodell und die Poster zur optimalen Fehlerkorrektur waren der Maximalkrafttest in den Kniebeuge, der allen neue Bestleistungen beschertete, und das Abendessen nach dem Test, bei dem bis zu 900g Rumpsteak auf den Tellern der Sportler und Trainer gelegen haben. Die Teilnehmer waren sich einig, mit den richten Korrekturen und Hilfestellungen 2015-06-15 2von Christian war das Bewegungsgefühl an der Hantel eine zum Teil ganz neue Bewegungserfahrung. Die technische Qualität spielt in der Ausprägung des individuellen Leistungsvermögens eine entscheidende Rolle.

Die nächste Langhantelausbildung mit Langhantelathletik beim CrossFit Öuf wird am 05./06.03.2016 stattfinden.

2015-01-22 1Im Rahmen des Wahlpflichtmoduls Krafttraining 2 an der Trainerakademie wurde in der Praxis ein Maximalkrafttest durchgeführt. In der vorausgegangenen Theorie wurde die Entwicklung der Maximalkraft (Referent, Christian Thomas von Langhantelathletik) erörtert.2015-01-22 2 Hier sollte exemplarisch die Trainingsübung: Kniebeuge im progressiven Verlauf über einen Zeitraum von 8 Trainingswochen konzipiert werden. Erzielt werden sollte ein imaginärer Wert von 130kg. 2015-01-22 3Die Studenten hatten die Aufgabe auf Grundalge dieses Wertes eine Planung zu erstellen. Diese Zielstellung inspirierte eine Studentin so sehr, das sie bei der Angabe des zu erreichenden Maximalkraftwertes in der Praxis spontan die Zielleistung von 130kg angab. Das Plenum staunte nicht schlecht über so viel Selbstbewusstsein. Nach einer Erwärmung mit 30kg, folgte die erste Last mit 60kg. Diese 60kg zeigten bereits die Grenzen der Studentin auf. Sie konnte die Hantellast im Stand nicht fixieren und in der Bewegung nicht mehr stabilisieren. Bemerkenswert für die Gruppe waren 3 Aspekte:

  1. Mit wie viel Überzeugung eine Hantellast angegeben wird, wenn fehlende Erfahrungen in diesem Bereich vorzufinden sind (Maximalkraftverständnis)
  2. Welche Kraft in der Bewegung entwickelt werden konnte (Aufstehen kein Problem) und wie viele Probleme die stabilisierende Muskulatur bereitet hat (Rumpf völlig instabil)
  3. Wie viele Gefahren in einem Maximalkrafttest für unerfahrene Sportler verborgen sind

Das Resümee der Geschichte….

Wenn der Maximalkraftwert eine wichtige Zielstellung im athletischen Training der Sportart ist, dann muss in diesem Bereich über mehrere Jahre diese Fertigkeit kontinuierlich erlernen und aufbauen.

2014-10-04 1Martin Zawieja und Jürgen Hofmann von langhantelathletik.de sind der Einladung des 2.Ligisten der Handball Bundesliga gefolgt und haben das erfolgreiche Heimspiel gegen Aue beobachtet. Der Veranstalter ließ es sich nehmen, in einem Interview mit Martin Zawieja vor dem Spiel, die Zusammenhänge des Athletikkonzeptes kurz zu erläutern. Danach wurde während der Spielbeobachtung besonderes Augenmerk auf den athletischen Zustand der Mannschaft gelegt. Am nächsten Morgen wurde im Vitadrom mit Uwe Fink, der als Kooperationspartner vor Ort zur Verfügung steht und mit langhantelathletik sehr gut zusammen arbeitet, der neue Trainingsplan für die nächsten Wochen besprochen und exemplarisch trainiert. 2014-10-04 2Die Mannschaft ein wenig müde vom Vortag, aber motiviert für die nächsten Aufgaben, berichtete von den Erfahrungen im Krafttraining der letzten Wochen. Individuelles Krafttraining mit Jürgen Hofmann stand auch auf dem Programm. Die konsequente Umsetzung der athletischen Vorgaben zeigt die „ersten Früchte der Arbeit“ 6:4 Punkte als Aufsteiger kann sich sehen lassen, meint auch Cheftrainer Jan Gorr.