Archives For HSG Wetzlar

2016-02-22 1Martin Zawieja und Christian Thomas von Langhantelathletik haben in Kooperation mit dem Sportwissenschaftler Daniel Bukac der Universität Heidelberg und dem Mitarbeiter der Trainerakademie, Thorsten Ribbecke ein neues Buchprojekt auf den Weg gebracht. Das Fachbuch aufgelegt vom Philippka Verlag, soll ein Standardwerk zum Thema Athletiktraining werden. Nach 2 jähriger intensiver Recherche und Entwicklungsarbeit, ist dieses Praxisbuch nach Ostern in den Buchläden zu erwerben. Neben einer Beschreibung des aktuellen Forschungsstandes und einer praxisnahen Leistungsdiagnostik, bilden die Praxisbeispiele aus den Sportarten ein Schwerpunkt des Buches. Jeder Autor beschreibt seine mehrjährige Zusammenarbeit in einer Sportart. Daniel Bukac präsentierte die Kooperation mit dem Biathlonverband, Martin Zawieja die Arbeit mit der österreichischen Ringer Nationalmannschaft. Christian Thomas bereits seit mehr als 5 Jahren im Speed Skating unterwegs hat ebenfalls einen großen Erfahrungsschatz aufgebaut und zu guter Letzt Thorsten Ribbecke, der seit mehreren Jahren die 1.Bundesliga Mannschaft der HSG Wetzlar im Bereich des Athletiktrainings lenkt und führt. Das Buch wird mit Spannung in den Fachkreisen erwartet.

2014-08-24 2Auf Einladung von Thorsten Ribbecke, seines Zeichens Athletiktrainer der HSG Wetzlar, haben sich Martin Zawieja und Christian Thomas auf dem Weg nach Wetzlar gemacht, um sich ein Bild vom aktuellen Leistungsstand im Bereich des Langhanteltrainings des Bundesligisten zu machen. Thorsten Ribbecke wollte dieses kurze Update und kommentierte die Einladung mit den Worten… „ auf den Prophet im eigenen Land….“ Das ließen sich Christian und Martin nicht zweimal sagen und haben technische Korrekturen und neue Ansätze zur Verbesserung der Hebetechniken vermittelt. 2014-08-24 1Neben der Reißkniebeuge, standen das Reißen und das Umsetzen und Ausstoßen auf dem Plan. Am Schluss präsentierten die Langhantelexperten einen kleinen Wettkampf, mit Technikbewertung. Die Mannschaft begleitete die gesamte Trainingseinheit mit viel Spaß und großer Motivation. Am Samstag steht zum Ligaauftakt bereits das erste Spiel gegen GWG Minden auf dem Programm. Was man unschwer erkennen konnte, Thorsten Ribbecke hat als Athletiktrainer in der Vorbereitung ganze Arbeit geleistet, so dass die Bundesligasaison kommen kann…

2014-05-07 1Martin Zawieja von langhantelathletik.de begleitet die „heiße“ Phase der Handball Nationalmannschaft in Vorbereitung auf die wichtigen Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft 2015 in Quatar. Am 06. und 13.06.2014 heißt der Gegner Polen. Beim Auftaktlehrgang in Hennef wurden auch athletische Akzente gesetzt. Neben den klassischen voraktivierenden Langhantelübungen zur Stabilität und Explosivität, wurde besonderes Augenmerk auf die Umsetzung in die Zielbewegung (Sprint, Sprung und Wurf) gelegt. Unterstützung bekam der Athletiktrainer, vom gemeinsamen Wegbegleiter Thorsten Ribbecke, selbst Athletiktrainer der HSG Wetzlar. Als gelernter Leichtathletiktrainer ein „leichtes“ das Team in den athletischen Grundfertigkeiten auf die Qualifikationsspiele vorzubereiten. Interessantes am Rande des Trainings. Martin Zawieja und Thorsten Ribbecke präsentierten ein individuelles Aufwärmprogramm mit der Langhantel. Zieh- und Schiebewettkämpfe (siehe Video und Bild) als Ganzkörperstabilisation in Vorbereitung auf das Athletiktraining.

2014-02-02 1Auf Einladung der Handball Bundesliga (HBL) haben sich erstmals Bundesliga-Athletiktrainer, unter der Leistung von Martin Zawieja von langhantelathletik.de, bezüglich eines Erfahrungsaustausches getroffen. Athletiktrainer von den Füchsen Berlin, Bergischen HC, TBV Lemgo, HSG Wetzlar und dem TSV Burgdorf zeigten sich sehr motiviert und wollen in Zukunft bezüglich der inhaltliche Gestaltung des athletischen Trainings in der Bundesliga, miteinander kooperieren. Anstoß dazu kam vom Athletiktrainer der A-Nationalmannschaft, Martin Zawieja, der genau erkannt hat, dass eine gemeinsame Grundstrategie eine erfolgreiche Arbeit in der Nationalmannschaft und der Bundesliga zulässt. Hier ist kein „Einheitsbrei“ für alle Spieler gefordert. Die gemeinsam diskutierten Schwerpunktsetzungen der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten, werden immer vor Ort durch den Athletiktrainer der Bundesligamannschaft individuell gesteuert. Nach zwei Stunden intensiven Meinungsaustausch herrschte Einigkeit, dass ein weiteres Treffen mit noch mehr Mitstreitern aus der Bundesliga wünschenswert ist.

DHB im Rahmen der Athletiktrainerausbildung an der Trainerakademie stark vertreten

Die Athletiktrainerausbildung an der Trainerakademie geht in die zweite Runde. Nach 2012 ist Der Deutsche Handball Bund 2013 ist mit drei Teilnehmern vertreten. Neben Erik Helm von den Füchsen Berlin, ist noch Rosario Cassara vom HSV und Michael Döring von SG Flensburg, mit von der Partie. In einer modularen Ausbildung werden in fünf Ausbildungsabschnitten alle Teilnehmer in den konditionellen Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Spielsportarten geschult.

Athletikausbildung DHB

Von links: Thorsten Ribbecke (HSG Wetzlar und wissenschaftlicher Mitarbeiter
an der TAK), Michael Döring (SG Flensburg), Martin Zawieja (DHB Athletiktrainer), Gerry Mitterbauer und Roman Jahoda (Complexcore), liegend Erik Helm
(Füchse Berlin), Rosario Cassara (HSV)

Ziel der Ausbildung ist es, eine nachhaltige und strukturierte Einordnung des Athletiktrainings zu erreichen. Hier wird von Seiten der Trainerakademie sehr viel Wert auf den Übertrag der Trainingsmittel in die Sportart gelegt. Als Referenten fungieren unter anderem der Athletiktrainer des DHB Martin Zawieja und Daniel Bukac wissenschaftlicher Begleiter des DHB Nachwuchsstützpunktkonzeptes.