Archives For Interesse

2016-06-11 1

Martin Zawieja von Langhantelathletik unterstützt schon seit Jahren die A-Trainerausbildung des Deutschen Volleyball Verbandes. Im Rahmen des Wochenlehrgangs war ein Tag Krafttraining, als Input gefordert. Schwerpunkte der Ausbildung waren das Lernphasenmodell und die Trainingsmethodik. Letzteres Thema war geprägt von den intensiven Fragestellungen der Teilnehmer bezogen auf das Handball Athletiktraining des HSC Coburg. Gerade diese Erfahrungen von Martin Zawieja in der 3jährigen Zusammenarbeit und der vor kurzem verbundene Aufstieg in die stärkste Liga der Welt waren von großem Interesse. Brennpunktthemen waren,  welche Inhalte lassen sich in einer Vorbereitung integrieren und was kann innerhalb einer englischen Woche trainiert werden. Martin Zawieja präsentierte stolz die Ergebnisse der letzten Jahre und versuchte einen Übertrag auf die Sportart Volleyball zu ermöglichen.

12800214_1734671750098292_2525217741901469832_n

Auch die Sportart Triathlon erkennt die Langhantel als eine echte Leistungsreserve. Martin Zawieja von Langhantelathletik wurde als Referent 12806121_1734671543431646_4193505887811375581_nin der Fortbildung für C und B-Trainer geladen und versuchte mit den Vorurteilen des Krafttrainings für Ausdauersportarten aufzuräumen. Bodybuilding oder lokales Muskeltraining kann den intensiven Ausdauersportler sicher nicht weiterhelfen. Aber der Zugang Verletzungsprävention und Rumpfstabilisation mit einem speziellen Übungskatalog und einer gut durchdachten Trainingsmethodik, weckte reges Interesse bei den Teilnehmern. Der Anspruch war, Übertragleistungen auf das Laufen, Schwimmen 11059474_1734671276765006_7221801230292732557_nund Radfahren zu generieren. Hier kann das Langhanteltraining mittel- und langfristig einen wertvollen Beitrag leisten. Dazu gehört allerdings eine gute Ausbildung der Bewegungsstrukturen. Die Teilnehmer zeigten sich motoviert und interessiert diesen Weg mitzugehen und dokumentierten das mit regen Rückmeldungen für weitere Veranstaltungen.

2015-12-16 1Die Entwicklung im funktionellen Training und die Vielzahl der Angebote haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen. Hat man früher nur klassische Fitness (Gerätetraining, Kurse) oder Joggen im Wald beobachten können, ist heute ein funktionelles und individuelles Fitnesstraining zur Normalität geworden. War es früher der Fitness- oder Aerobic Trainer, ist es heute der breitaufgestellte Personaltrainer. Der Leistungssport hat es uns vorgemacht. Spätestens seit Jürgen Klinsmann bei der Fußball WM 2002 einen eigenen Fitness Coach mitbrachte, ist jedem klar geworden, dass immer mehr Spezialisten in der Verbesserung der athletischen Leistungsfähigkeit und Verletzungsprävention eingebunden sind. Wie können wir im Golftraining davon profitieren? Oder besser ausgedrückt, welcher 2015-12-16 2Trainer zeigt mir den richtigen Weg? Bin ich ein klassischer Besucher der Fitnessanlage mit ca. zweimal pro Woche Training zur Gesunderhaltung, oder bereite ich mich auf eine Golfsaison vor, oder komme ich auf Anraten eines Arzt oder Physiotherapeut, oder Habe ich bereits Trainingserfahrungen und fühle ich mich bereits im Rahmen meiner Möglichkeiten ausgereizt und benötige einen neuen Kick im Fitnesstraining? Alles offene Fragen, die ein guter Personaltrainer im Gespräch beantworten kann. Martin Zawieja von Langhantelathletik hatte die Aufgabe im Rahmen seines Vortrages, im Golfclub Lobenfeld, am 13.12.2015, genau diese Fragen zu beantworten. In enger Zusammenarbeit mit dem Golf Pro James Taylor, hat der Athletiktrainer im DFB und in der Handball Bundesliga in seinen Ausführungen wesentliche Bestandteile eines hochwertigen Fitnesstrainings dargestellt. Schwerpunkte in seinen Ausführungen waren Effizienz im Fitnesstraining, oder Komponenten wie Belastung und Beanspruchung, sowie kurz- und 2015-12-16 3langfristige Anpassungen im Trainingsprozess. Ein gutes Personaltraining bezieht diese wichtigen Kriterien mit in die Planung ein und versucht über eine individuelle Anamnese einen optimalen Weg zu finden. Optimal bedeuten in diesem Zusammenhang, kurze effektive Fitnessprogramme die ein Zeitbudget von 30-45min nicht überschreiten und zur muskulären Voraktivierung im Anschluss an das Golftraining dienen. Hauptziel eines funktionellen Trainings für einen Golfer ist es, eine optimale und individuelle Dosierung der Trainingseinheiten zu finden. Dieses neue und möglicherweise vielseitige Programm benötigt eine vorgeschaltete Diagnose in den einzelnen Leistungsbereichen (Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit/Stabilität). Martin Zawieja möchte in Zukunft seine Dienste als Personaltrainer im Golf Club Lobenfeld anbieten (info@pikevents.de). Martin Zawieja, Athletik- und Fitnesscoach, Lehrreferent und Buchautor (bald erscheint sein neues Fachbuch, Leistungsreserve Athletiktraining), möchte gemeinsam mit seinem Team im Golf Club Lobenfeld, individuelles Fitnesstraining für den Golfsport anbieten. Er bringt eine große Expertise aus dem Leistungssport mit. Als Olympiamedaillengewinner und ehemaliger Athletiktrainer der Handball Nationalmannschaft, verfolgt Martin Zawieja das Trainingsprinzip:

„Von der Diagnostik in die Planung, in das Training“.

Der ehemalige Bundestrainer Gewichtheben meint, „nicht alle Aktivitäten im Fitnessbereich die Hip sind, erfüllen die Erwartungen und müssen sich auf der Basis von Effektivität und Nachhaltigkeit messen lassen“.

2015-12-16 5 2015-12-16 4

FullSizeRenderFabian Bünker und Martin Zawieja waren die letzten Referenten beim 1.Golf Fitness Summit in Frankfurt und konnten zufrieden in glückliche Gesichter schauen. Das Symposium von namhaften Referenten und guten Sponsoren begleitet, hatte nicht nur die Präsenz vor fast ausverkauftem Haus mit 170 Teilnehmern gezeigt, sondern auch ein nachhaltiges Interesse auf eine Fortsetzung geweckt. Nach einem sehr erfolgreichen ersten Tag mit einem sehr schönen „get together Abend“, war der nächste Tag ebenfalls geprägt von fachlich sehr abwechselungsreichen Themen, die immer einen Bezug zur Thematik Golf und Fitness herstellten. Den Abschluss wie bereits erwähnt haben sich IMG_2322die beiden Organisatoren nicht nehmen lassen. Mit einem Eigenversuch „20m länger durch den Einsatz von Langhanteltraining“ präsentierte Fabian eine Verbesserungen in den Kraftwerten und eine neue Perspektive für das  Golftraining. Das Fazit der gesamten Veranstaltung war, unbedingt eine Fortsetzung am 13. und 14.01.2018 in Angriff zu nehmen. Für die Organisatoren eine weitere Steigerung der Motivation, alle Partner und Sponsoren haben bereits Ihre Zusage für 2018 erteilt.