Archives For Jürgen

Das Leistungszentrum in Forst war wieder einmal eine gute Adresse für das erneut ausgebuchte Langhantelathletikseminar, Langhanteltraining, Erlernen und Planen. Über die Hälfte der Teilnehmer waren extra aus der Schweiz angereist und hatten den Anspruch das Langhanteltraining in der Tiefe nicht nur kennen zu lernen sondern auch anwenden zu können. Christian Thomas brachte alle Langhantelfreunde in 2 Tagen auf das nötige technische Niveau und festigte die gesammelten Kenntnisse des Übungskatalogs auch in der Biomechanik. Martin Zawieja präsentierte am 3.Tag den kompletten Trainingsplanungsbereich. Die Teilnehmer waren überrascht, dass die klassische Krafttrainingslehre nicht immer auf die Praxis übertragbar ist. So wurde eine detaillierte Planung der Maximalkraft dargestellt, die von weiteren Spezialmethoden unterstützt und am Ende in einer kompletten Krafttrainingsplanung in verschiedenen Sportarten mündete. Als Highlight zeigte Martin die aktuellen Trainingsplanungen aus der Ringer Nationalmannschaft und in der Handball Bundesliga, die das „nüchterne“ Thema der Trainingsplan praxisnah abrundete.

Die Eröffnung des neuen Athlevo Gym Anfang Februar, ausgestattet von Suprfit, war bereits ein Erfolg. Die nachfolgende Langhantelathletik-Schule brachte nochmals einen guten Zuspruch zur Freude des Inhabers Thorben Kuelper. Martin Zawieja als Trainer und Referent vor Ort von Langhantelathletik, aktivierte im Vorfeld seine Hamburger Kontakte, die besonders von den Ruderern genutzt wurden. Michael Spoercke, einer der bekanntesten Trainer vor Ort war mit 4 Teilnehmern vertreten. CrossFit Vechta ebenfalls mit 4 Teilnehmer aus Niedersachsen angereist, zeigten sich angetan von der Tiefe der Informationen. Am ersten Tag waren die Basics ein wichtiger Input, damit alle Teilnehmer auf dem gleichen Stand gebracht werden konnten. Der zweite „Advance“ Tag mit Videoanalysen war ein deutlicher Fingerzeig, an welchen Bewegungsfehlern in Zukunft unbedingt gearbeitet werden muss. Das Erstaunen war nicht schlecht, das die Hantel in den meisten Fällen einfach zu weit vor dem Körper beschleunigt wurde. Der leider falsch ausgebildete „Hip bound“, ist nicht das Mittel der Wahl. Die explosive Kniestreckung wird in Zukunft ein Schwerpunkt der Technikschulung sein. Alle Teilnehmer waren sich einig, wir brauchen eine weitere Langhantelathletik-Schule, die kurzerhand auf den 01. und 02.07.2017 festgelegt wurde.

Die CrossFit Box Nordlicht ist einer der Gründungsväter der Langhantelathletik-Schule. Martin Zawieja und Rita Brandt waren mal wieder zu Gast in dieser sehr gut ausgestatteten und geführten Box von Jörn Heinecke in Bremen. Mit über 20 Teilnehmern war der Kurs mehr als nur ausgebucht. Aus diesem Grund setzte Langhantelathletik noch zwei weitere Trainer ein, damit die Qualität der Betreuung auf einem hohen Standard gehalten werden konnte. Die Bandbreite der Einstiegsqualifikationen der Teilnehmer war diesmal besonders groß. „Beginners“ der Szene trafen auf erfahrene „Langhanteluser“. Nach einer gemeinsamen Einführung in die Basics der Langhantel und einer Einführung in das olympische Umsetzen und Ausstoßen, wurden die Gruppen dann geteilt, so dass gemäß dem Anspruchsniveau von Langhantelathletik, optimal gearbeitet werden konnte. Fazit der Veranstaltung, jeder Teilnehmer konnte wichtige Tipps und Hinweise auf den Arbeitsblättern notieren, die in den nächsten Wochen im persönlichen Training umgesetzt werden können.

Das Wurfteam Hessen hatte anlässlich einer Krafttraining Weiterbildung an den OSP Hessen in Frankfurt geladen. Erfolgreiche Hammerwerfer/innen, Diskus- und Kugelstoßer/innen mit den dazugehörigen Landes- und Heimtrainer bildeten einen optimalen Mix zwischen Sportler- und Trainerweiterbildung. Martin Zawieja von Langhantelathletik ist dieser Einladung als Referent gerne gefolgt, ist doch die Nähe der olympischen Hebetechniken für die Wurfdisziplinen in der Leichtathletik sehr groß. „Eines unserer wichtigsten Trainingsmittel“ meint der erfahrene Trainer Michael Collmar, der Martin Zawieja bereits vor einigen Jahren in das nordhessische Frankenberg anlässlich einer Weiterbildung eingeladen hatte. Die Qualität der Hebetechniken konnte sich sehen lassen. Dennoch waren einige wichtige Knotenpunkte in den Bewegungsabläufen nicht ganz geläufig und mussten intensiv nachgearbeitet werden. Die Tiefe der Informationen im Detail mit den dazugehören Hilfestellungen begeisterten die Heimtrainer und die Athleten. Jeder Teilnehmer konnte individuelle Hinweise und Trainingsempfehlungen für das Training mitnehmen. Ein interessanter Tag auf hohen technischen Niveau wurde mit dem Zitat eines Teilnehmers beendet:
Mona Althenn, eine ehemalige Athletin, die jetzt als Stützpunkttrainerin arbeitet sagte, „das wäre die beste Fortbildung, die sie je besucht hätte“

2016-09-27-1

Die Deutsche Eisschnelllauf Gemeinschaft – DESG hat in Erfurt ein großes Nachwuchssymposium für ihre Trainer aus dem Eisschnelllauf und Short Track organisiert. 2016-09-27-2Ein Themenschwerpunkt dieser Fortbildung mit über 60 Teilnehmern war das Erlernen der Langhantelübungen über die Altersstrukturen. Hierfür wurde Christian Thomas von Matthias Kulik (Leistungssportreferent) und Jürgen Wolf (Bundeslehrwart) geladen. Die Grundlage des Referates von Christian war der Langfristige Leistungsaufbau. Über die Etappen des Erlernens 2016-09-27-3der Langhanteltechniken mit dem Lernphasenmodell und den Trainingsmitteln Besenstiel, Gymstick und Langhantel bis zum Ausprägen der Hebeübungen konnte das vielfältige Spektrum aufgezeigt werden. Der Vortrag hat ohne vorherige Absprache perfekt in den Gesamtkonzerns der Veranstaltung gepasst, der mit drei Sätzen sehr gut zusammengefasst werden kann.

1.) Frühzeitig beginnen Techniken zu Erlernen

2.) Die Qualität der Bewegung steht vor zu frühen und hohen Belastungen

3.) EMTL – „Einfach mal trainieren lassen“ und nicht zu früh in sportartspezifischen Trainingsmethoden trainieren.

Der Vortag hat genau die Problemfelder beim Erlernen der Langhanteltechniken aufgezeigt, die aktuell sind und die DESG überlegt das Lernphasenmodell in ihre Rahmentrainingskonzeption integrieren.

2016-06-25 1

Dominik Ludwig, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Sportfakultät an der Universität Passau staunte nicht schlecht, wie schnell das Langhantelseminar von Langhantelathletik ausgebucht war. Dominik, selbst Teilnehmer beim Dreitagesseminar „Langhanteltraining lernen und planen“ von Langhantelathletik, war überzeugt von der Qualität der Fortbildungen und stellte kurzerhand eine Zusammenarbeit auf die Beine. Das Auftaktseminar „funktionelles Langhanteltraining“ war nicht nur für bayerische Kraftsportfreunde interessant, Martin Zawieja von Langhantelathletik zählte auch 6 Teilnehmer aus dem benachbarten Österreich. Mit der Unterstützung von Jürgen Hofmann wurde die Gruppe in eine Anfänger- und eine fortgeschrittenen Gruppe aufgeteilt. Schwerpunkthemen waren, die Basisübungen: Kniebeuge, Kraftdrücken, Reißkniebeuge und die komplexe Langhanteltechnik des Stoßens sowie die Trainingsmethodik. Am Ende waren sich Alle einig, die Zeit war viel zu knapp und eine Fortsetzung ist bereits für den Herbst geplant.

2016-02-27 1

Die Langhantelschule von Langhantelathletik hat Zuwachs bekommen. Die Crossfit Box Fildern hat vor ca. 2 Jahren vor den Toren der Sportschule Ruit seine Türen geöffnet, Andre Lütgeharm hat sich über den Qualitätsstandard der Langhantelschule von Langhantelathletik informiert und in 3 Monaten Vorbereitung, eine ausverkaufte Veranstaltung auf die Beine gestellt. Zum großen Teil eigene Mitglieder, aber auch Trainer aus den Bereichen Handball und Triathlon haben die Leistungsreserve des Langhanteltrainings für sich erkannt. Erfreuliche Statistik, erstmals war bei dieser Schulung der männliche und weibliche Anteil der Teilnehmer gleich stark. Positives Signal im Nachgang, alle Langhantelfreunde in Ostfildern haben bereits eine mündliche Zusage für eine Fortsetzung gegeben.

2016-02-30 1

Stephan Enthian von der Sportwerkstatt in Meschede staunte nicht schlecht, dass die Langhantelschule in kürzester Zeit wieder einmal ausgebucht war. In guter Tradition versammelten sich viele verschiede Sportarten im beschaulichen Sauerland. Erstmals auch mit einer größeren Gruppe von jungen Schwimmern aus der Nähe von Frankfurt. Der Trainer ist in seiner Recherche nach wirkungsvollem Krafttraining auf das Langhanteltraining von Langhantelathletik gestoßen. Martin Zawieja ist der Schwimmerszene kein Unbekannter, kann bereits auf eine mehrjährige Zusammenarbeit mit Teilen der Nationalmannschaft zurückblicken. Der Einsatz der Langhantel brachte im Rahmen der Zusammenarbeit beachtliche Zuwächse in der Schwimmleistung. Nicht nur Start und Wende wurden positiv entwickelt, sondern auch die zyklische Schwimmbewegung konnte ökonomischer gestaltet werden. Langhantelathletik und die Sportwerkstatt freuen sich auf die nächste Veranstaltung, die bereits auf den 08.05.2016 fest terminiert ist. Martin Zawieja greift den Vorschlag der Sportwerkstatt auf und wird auf Wunsch eine weitere Tagesveranstaltung mit dem Thema Trainingsplanung ankoppeln.

2016-02-13 1In der Sportschule Ruit bei Stuttgart hat das erste von vier in diesem Jahr stattfinden C-Trainer Ausbildungswochenenden im Gewichtheben stattgefunden. Mit 25 Teilnehmer war der Kurs sehr gut besucht und ausgelastet. Das Wochenende stand ganz im Zeichen der Thematiken: „Kinder lernen Krafttraining“ und der „Fehlererkennung und –Korrektur der Langhantelübungen“ Zug eng/breit, Kniebeugevarianten, Reißen und Ausstoßen. Die zwei Referenten Jürgen Hofmann und Christian Thomas von Langhantelathletik haben den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Wochenende 2016-02-13 2zwischen Theorie und Praxis bieten können. Neben dem studienbasierenden theoretischen Input zum Kinder lernen Krafttraining wurden in der Praxis Übungen für fortgeschrittene Trainingseinheiten wie das Bankaufstellen präsentiert. Der zweite Teil des Wochenendes wurde im Schwerpunkt an der Langhantel durchgeführt um den Trainern alle Fassetten und Möglichkeiten der Technikverbesserung zu präsentieren. Mit hohen Erwartungen blicken alle angehenden Trainerkollegen auf den nächsten Lehrgang.

2015-12-16 1Die Entwicklung im funktionellen Training und die Vielzahl der Angebote haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen. Hat man früher nur klassische Fitness (Gerätetraining, Kurse) oder Joggen im Wald beobachten können, ist heute ein funktionelles und individuelles Fitnesstraining zur Normalität geworden. War es früher der Fitness- oder Aerobic Trainer, ist es heute der breitaufgestellte Personaltrainer. Der Leistungssport hat es uns vorgemacht. Spätestens seit Jürgen Klinsmann bei der Fußball WM 2002 einen eigenen Fitness Coach mitbrachte, ist jedem klar geworden, dass immer mehr Spezialisten in der Verbesserung der athletischen Leistungsfähigkeit und Verletzungsprävention eingebunden sind. Wie können wir im Golftraining davon profitieren? Oder besser ausgedrückt, welcher 2015-12-16 2Trainer zeigt mir den richtigen Weg? Bin ich ein klassischer Besucher der Fitnessanlage mit ca. zweimal pro Woche Training zur Gesunderhaltung, oder bereite ich mich auf eine Golfsaison vor, oder komme ich auf Anraten eines Arzt oder Physiotherapeut, oder Habe ich bereits Trainingserfahrungen und fühle ich mich bereits im Rahmen meiner Möglichkeiten ausgereizt und benötige einen neuen Kick im Fitnesstraining? Alles offene Fragen, die ein guter Personaltrainer im Gespräch beantworten kann. Martin Zawieja von Langhantelathletik hatte die Aufgabe im Rahmen seines Vortrages, im Golfclub Lobenfeld, am 13.12.2015, genau diese Fragen zu beantworten. In enger Zusammenarbeit mit dem Golf Pro James Taylor, hat der Athletiktrainer im DFB und in der Handball Bundesliga in seinen Ausführungen wesentliche Bestandteile eines hochwertigen Fitnesstrainings dargestellt. Schwerpunkte in seinen Ausführungen waren Effizienz im Fitnesstraining, oder Komponenten wie Belastung und Beanspruchung, sowie kurz- und 2015-12-16 3langfristige Anpassungen im Trainingsprozess. Ein gutes Personaltraining bezieht diese wichtigen Kriterien mit in die Planung ein und versucht über eine individuelle Anamnese einen optimalen Weg zu finden. Optimal bedeuten in diesem Zusammenhang, kurze effektive Fitnessprogramme die ein Zeitbudget von 30-45min nicht überschreiten und zur muskulären Voraktivierung im Anschluss an das Golftraining dienen. Hauptziel eines funktionellen Trainings für einen Golfer ist es, eine optimale und individuelle Dosierung der Trainingseinheiten zu finden. Dieses neue und möglicherweise vielseitige Programm benötigt eine vorgeschaltete Diagnose in den einzelnen Leistungsbereichen (Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit/Stabilität). Martin Zawieja möchte in Zukunft seine Dienste als Personaltrainer im Golf Club Lobenfeld anbieten (info@pikevents.de). Martin Zawieja, Athletik- und Fitnesscoach, Lehrreferent und Buchautor (bald erscheint sein neues Fachbuch, Leistungsreserve Athletiktraining), möchte gemeinsam mit seinem Team im Golf Club Lobenfeld, individuelles Fitnesstraining für den Golfsport anbieten. Er bringt eine große Expertise aus dem Leistungssport mit. Als Olympiamedaillengewinner und ehemaliger Athletiktrainer der Handball Nationalmannschaft, verfolgt Martin Zawieja das Trainingsprinzip:

„Von der Diagnostik in die Planung, in das Training“.

Der ehemalige Bundestrainer Gewichtheben meint, „nicht alle Aktivitäten im Fitnessbereich die Hip sind, erfüllen die Erwartungen und müssen sich auf der Basis von Effektivität und Nachhaltigkeit messen lassen“.

2015-12-16 5 2015-12-16 4