Archives For Köln

Christian Thomas und Martin Zawieja von Langhantelathletik waren wieder einmal als Referenten an der Trainerakademie des DOSB im Rahmen der Diplomtrainer Ausbildung gefordert. Die Weichen im Bereich der Langhanteltechniken wurden bereits im Kraftmodul 1 gestellt. Jetzt standen die Trainingsmethoden im Krafttraining auf dem Programm. Die bewährteste und erfolgreichste Kraftmethode in allen Sportarten, ist immer noch die Maximalkraftmethode. Der Gewichtheber Trainer als Buchhalter des Krafttrainings bezeichnet, verfügt in diesem Bereich über sehr „tiefliegende“ Kenntnisse. Interessant mit welcher Auswirkung diese Informationen auf die Sportarten übertragen werden können. Alle Teilnehmer waren sich einig, das liebevoll dargestellte „große Moped“, wurde wieder einmal in einer unnachahmlichen Weise von Christian Thomas präsentiert und begeisterte die Trainerstudenten.

Christian Thomas und Martin Zawieja von Langhantelathletik hatten im Rahmen des 2.Kraftmoduls die Aufgabe aufbauend auf das 1.Seminar tiefer in die Materie des Krafttrainings einzusteigen. Nicht nur die renommierten ehemaligen Weltklasseathleten wie Jens Filbrich, Axel Teichmann oder Andi Langenhan bestimmten das Bild dieser intensiven Ausbildung, sondern das gesamte Leistungsniveau des gesamten Teilnehmerfeldes. Neben der Diagnostik der Muskelkraft- und Muskelleistung standen Periodisierung und Einordnung des Krafttrainings in den Trainingsprozess auf der Tagesordnung. Keine leichte Aufgabe für die Referenten wenn man bedenkt, dass die angehenden Diplomtrainer bereits in wichtigen Trainerpositionen des Verbandes verankert sind und bereits über einen guten Kenntnisstand verfügen. Die spannende Aufgabe an dieser Stelle, neue Impulse zu setzen. Neben bei bemerkt, Andi Langenhan einer der erfolgreichsten Rodler Deutschlands traf seinen alten Schulkollegen Christian Thomas aus dem Sportinternat in Oberhof. Andi zeigte sich interessiert an den Inhalten von Langhantelathletik und stößt selbstverständlich bei Langhantelathletik auf offene Ohren.

2016-10-24-3Christian Thomas und Martin Zawieja von Langhantelathletik gehören bereits seit Jahren zum festen Referentenstamm der Trainerakademie des DOSB. Sie ließen es sich nicht nehmen im Rahmen der feierlichen Verabschiedung vor Ort zu gratulieren. 2016-10-24-1Das Foto zeigt erwartungsgemäß 3 Freunde des Kraftsports. Christian Thomas und Martin Zawieja nahmen einen sehr erfolgreichen Kugelstoßer in ihre Mitte. Das Bild zeigt den ehemaligen Europameister Ralf Bartels.

volles-haus-in-frankfurt150 begeisterte Teilnehmer anlässlich des 2. Kraftsymposiums durften zwei spannende Tage, getreu dem Motto: „Wissenschaft trifft Praxis“ erleben. Top Referenten aus den Bereichen Energiestoffwechsel, trainingsmethodische- und zelluläre Anpassungen von Kraft und Ausdauer, wechselten sich mit den Praktikern aus den Bereichen Schwimmen, Radsport, Handball und Ringen ab. das-langhantelathletik-teamEinen spektakulären Abschluss bereiteten die intensiven Ausführungen zum Thema, Paradigmenwechsel der Makronährstoffe. Der Ernährungsmediziner „Bill“ Lemke regte zum echten Nachdenken an und provozierte in gewohnter Manier. Ein weiteres Highlight war sicherlich der Auftritt von Moritz Schumann, der mittlerweile nach einigen internationalen Zwischenstationen, als wissenschaftlicher Mitarbeiter an die martin-zawieja-prof-bloch-prof-hartmann-chrsitian-thomasSporthochschule in Köln, berufen worden ist. Zusammenfassend waren alle Beteiligten überzeugt von der Qualität des Kraftsymposiums, was sich mittlerweile als Markenname entwickelt. Angefangen von einer reibungslosen Organisation, über eine sehr schöne Location (hier geht an besonderer Dank an die Gymakademie des Deutschen Turner Bundes in Person von Marc Hansen), bis zum hochwertigen Teilnehmerfeld, die in intensiven Diskussionen in den Fragerunden nach den Vorträgen und in den Pausen, eine große Freude hatten. Abschließend möchte sich der Veranstalter Langhantelathletik bei den Sponsoren Suprfit, Technogym, Thieme Verlag, neuer Sportverlag und der Firma Artzt bedanken, die mit einem sehr guten Augenmaß Ihre Produktpalette vorgestellt und repräsentiert haben.

 

2016-06-20 1Die Trainerakademie des DOSB in Zusammenarbeit mit Langhantelathletik vermelden 15 neue Langhanteltrainer aus zehn verschiedenen Sportarten. Gute Ergebnisse wurden den Prüfern Martin Zawieja und Christian Thomas von Langhantelathletik präsentiert. Die schriftliche Arbeit in Form von Videokorrekturen zur Fehlererkennung wurde von allen Trainern gut gemeistert. Die anschließende Verteidigung der individuellen Trainingsplanung wurde ebenfalls mit Bravour absolviert. Alle Trainer haben die Integration des Langhanteltrainings in Ihre eigene Sportart verstanden und gut umgesetzt. Auf der Grundlage des athletischen Anforderungsprofils eine nicht immer leicht zu lösende Aufgabe. Alle neuen Langhanteltrainer haben am Ende die Wichtigkeit einer solchen Ausbildung unterstrichen. Stellvertretend für alle Trainer war der Kommentar, „die Ausbildung zum Langhanteltrainer an der Trainerakademie zeigt wie viel Potential in dem Trainingsmittel Langhantel steckt“.

2016-04-15 1Nach dem Modell der Langhanteltrainerausbildung des Schweizer Bundesamtes für Sport in Magglingen und der Trainerakademie des DOSB Köln Deutschland ist in diesem Jahr auch in Österreich die erste Langhanteltrainerausbildung der Bundessportakademie Innsbruck mit 12 Absolventen erfolgreich abgeschlossen worden. Die dreiteilige Prüfung bestand aus einem schriftlichen Teil bei dem anhand von Videosequenzen Fehler erkannt und Korrekturmöglichkeiten aufgezeigt werden mussten. Der zweite Teil war ein prozessbegleitendem Video. Die Teilnehmer mussten sich einen Athleten suchen und seine Entwicklung in einer olympischen Hebetechnik dokumentieren. Der dritte Teil war die Präsentation der Kraftplanung über die Saison in der jeweiligen Sportart. Alle Teilnehmer habe durchweg super Leistungen erbracht und dürfen sich zurecht Langhanteltrainer nennen.

2016-05-31 1Das 2.Modul der Langhanteltrainer Ausbildung hatte neben dem Schwerpunkt der Trainingsmethodik und Planung ein besonderes Angebot im Programm. Alle Teilnehmer der von der Trainerakademie des DOSB zertifizierten Spezialausbildung zum Langhanteltrainer, absolvierten Ihren ersten echten Gewichtheber-wettkampf. Mit Wiegen, Aufmarsch der Mannschaften und optimales Aufwärmen für die Präsentation der besten Leistung im Stoßen. Hier konnten alle Trainer zeigen, was Sie in den letzten Wochen gelernt haben. Der Wettkampf war an Spannung nicht zu überbieten. Bis 2016-05-31 2zum letzten Versuch konnte noch jede Mannschaft gewinnen. Den erfolgreichen Abschluss präsentierte der Judo Jugend Bundestrainer Bruno Tsafak, mit der höchst gehobenen Last von 85kg. Diese Last war ausreichend seine Mannschaft zum Sieg zu führen. Jeder Heber der Siegermannschaft erhielt als Ehrenpreis eine Literatur von Langhantelathletik. Für die Ausbildung sehr wertvoll, alle Versuche wurden anschließend von Christian Thomas biomechanisch ausgewertet. Die Teilnehmer zeigten sich zum Abschluss dieses Moduls begeistert von der sehr praxisnahen Ausbildung

Erstmalig in 2016 präsentierten Christian Thomas und Martin Zawieja von Langhantelathletik den neuen Langhanteltrainer zertifiziert von der Trainerakademie (TAK) des DOSB. „Die neue Struktur stellt sich schlanker und effizienter nach den Bedürfnissen der Teilnehmer ausgerichtet, dar“ so der Verantwortliche von der TAK, Frank Wieneke. Statt fünf Module werden jetzt drei Module angeboten, die sich ausschließlich auf die Schwerpunkte Erlernen, Anwenden und Vertiefen der Langhantelübungen beziehen. Weiterer Schwerpunkt der Ausbildung ist die Integration in den Trainingsprozess der Sportarten. Das dreitägige Auftaktseminar 2016-04-24 2wurde unter optimalen Bedingungen im Leistungszentrum der Gewichtheber in Forst durchgeführt. Die Teilnehmer aus den Sportarten Fußball, Handball, Schwimmen, Basketball, Rudern, Judo und Triathlon wurden intensiv in den Lernphasen des Langhanteltrainings geschult. Wie immer bei Langhantelathletik, stand die Praxis im Vordergrund. Die Biomechanik und das wichtige theoretische Wissen wurde in kleinen Einheiten hinzugefügt. Das nächste Seminar in 4 Wochen wird zeigen, wie sehr die Teilnehmer Ihr Wissen im Umgang mit der Langhantel verinnerlicht haben.

Die Neuauflage des Kraftsymposiums, Wissenschaft trifft Praxis mit dem Schwerpunktthema Kraft vs. Ausdauer, wird von der renommierten finnischen Forschungsgruppe Häkkinen, mit einem Beitrag des Sportwissenschaftlers Dr. Moritz Schuhmann unterstützt.

bild schuhmann

Dr. Moritz Schumann ist studierter Sportwissenschaftler mit Schwerpunkt Trainingswissenschaften. Von 2011 bis 2016 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department of Biology of Physical Activity an der University of Jyväskylä in Finnland tätig und promovierte unter der Leitung von Prof. Keijo Häkkinen zum Thema der trainingsmethodischen Schwierigkeiten des parallelen Kraft- und Ausdauertrainings für die Bereiche Fitness und Leistung. Dr. Moritz Schumann hat zahlreiche referierte Publikationen verfasst und Vorträge auf internationalen Kongressen gehalten.  Er ist externes Mitglied von Forschungsgruppen im Bereich der Trainings- und Gesundheitswissenschaften in Deutschland, Australien, Brasilien und China und  zurzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Exercise, Health and Technology Center an der Jiao Tong University in Shanghai tätig. In seinem Vortrag wird er sich mit den trainingsmethodischen Problemen befassen, die sich aus den physiologischen Anpassungen bei gleichzeitigem Kraft- und Ausdauertraining ergeben und diese unter Berücksichtigung unterschiedlicher Leistungsniveaus diskutieren.

Flyer neu vorderseite kl

2016-02-22 1Martin Zawieja und Christian Thomas von Langhantelathletik haben in Kooperation mit dem Sportwissenschaftler Daniel Bukac der Universität Heidelberg und dem Mitarbeiter der Trainerakademie, Thorsten Ribbecke ein neues Buchprojekt auf den Weg gebracht. Das Fachbuch aufgelegt vom Philippka Verlag, soll ein Standardwerk zum Thema Athletiktraining werden. Nach 2 jähriger intensiver Recherche und Entwicklungsarbeit, ist dieses Praxisbuch nach Ostern in den Buchläden zu erwerben. Neben einer Beschreibung des aktuellen Forschungsstandes und einer praxisnahen Leistungsdiagnostik, bilden die Praxisbeispiele aus den Sportarten ein Schwerpunkt des Buches. Jeder Autor beschreibt seine mehrjährige Zusammenarbeit in einer Sportart. Daniel Bukac präsentierte die Kooperation mit dem Biathlonverband, Martin Zawieja die Arbeit mit der österreichischen Ringer Nationalmannschaft. Christian Thomas bereits seit mehr als 5 Jahren im Speed Skating unterwegs hat ebenfalls einen großen Erfahrungsschatz aufgebaut und zu guter Letzt Thorsten Ribbecke, der seit mehreren Jahren die 1.Bundesliga Mannschaft der HSG Wetzlar im Bereich des Athletiktrainings lenkt und führt. Das Buch wird mit Spannung in den Fachkreisen erwartet.