Archives For Kooperation

Langhantelathletik hat in der Kooperation mit der Firma Cornamix eine weitere Seminarform in der breiten Angebotspalette der Langhantel Aus- und Fortbildungen auf den Weg gebracht. Einzigartig werden bundesweite Präventionsseminare angeboten, die den Teilnehmern ermöglicht einen sechswöchigen Präventionskurs bei der Krankenkasse abzurechnen. Das spannende und hochgesteckte Ziel von Langhantelathletik und Cornamix, dass bundesweite Klientel von Physiotherapeuten, Trainer und Sportwissenschaftler mit in das neue Konzept einzubeziehen, hat begonnen. Die Eingangsqualifikationen dafür bringen die anstehenden Kursleiter größtenteils mit. Die benötigte Einweisung in Form eines Wochenendkurs liefert Langhantelathletik und Cornamix und schon ist die Zertifizierung perfekt. Diese Wochenendschulung hat mit Erfolg in der CrossFit Box Waiblingen erstmals stattgefunden. Die Teilnehmer zeigten sich begeistert von dem methodischen Aufbau und dem zur Verfügung gestellten Lehrmaterial. Helmut, einer Teilnehmer hat bereits einen 15 köpfigen Kurs gefüllt und wird sofort mit dem Core- und Langhanteltraining in der Prävention beginnen. Eine gewinnbringende Initiative für alle selbständigen Personaltrainer, CrossFit Box Owner, Fitness-Studios und gut ausgestatteten Physiopraxen.

Funktionelles Core- und Langhanteltraining

Die Kooperation zwischen den österreichischen Ringer Nationalmannschaften und Langhantelathletik geht mittlerweile ins 5. Jahr. Erwartungsgemäß steht der neue Zyklus, die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften 2017 ins Haus. Dafür mussten sich die Ringer noch einmal einer Kraftüberprüfung unterziehen. Eine wichtige Aufgabe für eine realistische Einschätzung der neuen Zielsetzungen im Krafttraining. Besonders gefreut hat sich Martin Zawieja auf die Vize Europameistertitel im Junioren Bereich 2017, Martina Kuenz aus Innzing. Sie ist ebenfalls im fünften Jahr der Betreuung von Langhantelathletik. Die junge Dame hat physisch einen riesen Schritt nach vorn gemacht und kann mittlerweile auch bei den Damen in der internationalen Spitze mithalten. Unter anderem ein Verdienst der intensiven Krafttrainingsplanung von Langhantelathletik.

Martin Zawieja und Hartmut Winter von Langhantelathletik starten die diesjährige zertifizierte Ausbildung im Auftrag der Trainerakademie des DOSB mit einem neuen Kooperationspartner, der Universität Passau. Dominik Ludwig, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Sportfakultät, hatte bereits einige Seminare von Langhantelathletik besucht und brachte diese Kooperation auf den Weg. Mit etwas Skepsis von den Interessenten beäugt wurde die nicht gerade zentrale Lage der Veranstaltungsstätte. Die Seminarräume, der Kraftraum und die Bedingungen im Umfeld präsentierten sich in einem hervorragenden Zustand, so dass sich die weite Anfahrt wirklich lohnt. On Top konnte die CrossFit Box Passau als alternative Trainingsstätte genutzt werden. Mit 20 Teilnehmer komplett ausgebucht und einer großen Vielfalt von 13 Sportarten, wurde diese hochwertige Spezialausbildung mit dem 1.Modul begonnen. Die Basics der Hebetechniken waren auf der Grundlage eines guten Einstiegsniveaus in kürzester Zeit abrufbar und die Biomechanik wurde am Anfang bereits in der Tiefe diskutiert. Die Einführung in die Krafttrainingsplanung zeigte allerdings noch Reserven, was deutlich den Erfahrungsschatz der Gruppe in diesem Bereich widerspiegelte. Aus diesem Grund wird das nächste Modul mit dem Schwerpunktthema Trainingsplanung mit Spannung erwartet.

2016-09-07-1

Martin Zawieja und Christian Thomas waren gemeinsam gefordert die Teilnehmer der CrossFit Box 227 im Langhanteltraining zu unterstützen. Mick, Box Owner der populären Trainingsstätte in Karlsruhe, als Kooperationspartner von Langhantelathletik, hat einen neuen Modus der Veranstaltungen ins Leben gerufen. Statt Tages- oder mehrtägigen Veranstaltungen werden ausgedehnte Trainingseinheiten auf unterschiedlichem Ausbildungsniveau angeboten. Christian machte sich zur Aufgabe in gut 2,5h einen Einstieg in die olympischen Hebetechniken zu finden. Martin in der Nachbarhalle schulte die erfahrenen Teilnehmer intensiv in den Bereichen der Videotechnik und Biomechanik. Am Ende bescheinigt das Team von Langhantelathletik den Karlsruher Athleten eine gute Entwicklung der Hebetechniken.

2016-04-27 1

Martin Zawieja von Langhantelathletik und der Schweizer Mehrkampftrainer Adrian Rotenbühler, hatten die anspruchsvolle Aufgabe die motorischen Grundlagen Kraft und Schnelligkeit, in der Ausbildung zum Medical Athletik Coach (MAC), zusammen zufügen. Keine leichte Aufgabe, bedenkt man die große Bandbreite im Rahmen eines „funktionellen“ Krafttrainings. Die Teilnehmer zumeist Sportphysiotherapeuten zeigten sich begeistert von der Kooperation und der Verzahnung der Inhalte. Beide Referenten schafften es immer wieder, einen Bezug zur Kraft bzw. zur Schnelligkeit zu finden. Neben einer intensiven Praxisschulung der athletischen Grundbewegungen Sprint, Sprung und Wurf, wurde an den explosiven Kraftübungen aus dem Katalog der Muskelleistungsübungen gearbeitet. In den Theorieeinheiten, wurde neben den wichtigen Inputs der aus dem Bereich der Trainingswissenschaft und Muskelphysiologie, im Rahmen von Gruppenarbeiten, sportartspezifische Trainingsmodelle für die Bereiche Kraft und Schnelligkeit aufgebaut. Gerade die Fragen der Effizienz und Ökonomie des athletischen Trainings, wurden intensiv diskutiert. Wie viel explosive Kraft braucht eine Spielsportart, oder auf welchem Niveau müssen Spielsportarten eine Lauf- oder Sprungschule absolvieren?

 

2016-02-22 1Martin Zawieja und Christian Thomas von Langhantelathletik haben in Kooperation mit dem Sportwissenschaftler Daniel Bukac der Universität Heidelberg und dem Mitarbeiter der Trainerakademie, Thorsten Ribbecke ein neues Buchprojekt auf den Weg gebracht. Das Fachbuch aufgelegt vom Philippka Verlag, soll ein Standardwerk zum Thema Athletiktraining werden. Nach 2 jähriger intensiver Recherche und Entwicklungsarbeit, ist dieses Praxisbuch nach Ostern in den Buchläden zu erwerben. Neben einer Beschreibung des aktuellen Forschungsstandes und einer praxisnahen Leistungsdiagnostik, bilden die Praxisbeispiele aus den Sportarten ein Schwerpunkt des Buches. Jeder Autor beschreibt seine mehrjährige Zusammenarbeit in einer Sportart. Daniel Bukac präsentierte die Kooperation mit dem Biathlonverband, Martin Zawieja die Arbeit mit der österreichischen Ringer Nationalmannschaft. Christian Thomas bereits seit mehr als 5 Jahren im Speed Skating unterwegs hat ebenfalls einen großen Erfahrungsschatz aufgebaut und zu guter Letzt Thorsten Ribbecke, der seit mehreren Jahren die 1.Bundesliga Mannschaft der HSG Wetzlar im Bereich des Athletiktrainings lenkt und führt. Das Buch wird mit Spannung in den Fachkreisen erwartet.

2016-02-02 1Martin Zawieja von Langhantelathletik hat bereits seit geraumer Zeit die Trainingsplanung von Sarah Swan aus Irland übernommen. In Kooperation mit dem Heimtrainer Stephen Hyland wurde eine gemeinsame Planung für das Projekt Qualifikation Europameisterschaft auf den Weg gebracht. Die talentierte und hoch motivierte Sportlerin aus Dublin hat sich den gestellten Aufgaben der neuen Trainingskonzeption gestellt und erfolgreich umgesetzt. 2016-02-02 2Mit 70kg im Reißen und 87kg im Stoßen, war die Nominierung perfekt. Besonders die disziplinierte Umsetzung des Trainings hat den Erfolg gebracht. Ein Beispiel dafür, die deutliche Trennung von hohen Umfängen und Intensitäten in der Trainingsübung Kniebeuge innerhalb der Trainingswoche, war eine Basis für den Erfolg.

Die Langhantel ist als Trainingsgerät im Rudersport schon seit vielen Jahren etabliert und die Wichtigkeit der richtigen Bewegungsausführungen für einen optimalen Übertrag wurden sehr früh erkannt. Die Basisübungen Kniebeuge, Kreuzheben und Kraftdrücken gehören zum Handwerkszeugs eines jeden Ruderathleten, jedoch sollte die nötige Spitzigkeit im Krafttraining durch komplexere Übungen wie Umsetzen und Reißen nicht fehlen. Um diese Übungen von Beginn an richtig zu erlernen hat Sönke Hartung-Rey von der Rudergesellschaft Heidelberg 1898. e.V. Christian Thomas von Langhantelatheltik angefragt, ob er diese Aufgabe im wöchentlichen Training mit seinen Athleten angehen kann. Über das Lernphasenmodell und die Vorerfahrungen der Athleten lassen sich nach den ersten Trainingseinheiten gute Forstschritte in den einfacheren und komplexeren Langhantelübungen erkennen.

2015-10-07 2Auf Einladung des Golf Pro James Taylor, seines Zeichens verantwortlicher Trainer der Frauenteams in Heidelberg Lobenfeld, hat sich Martin Zawieja von Langhantelathletik auf den Weg gemacht, diese wunderschöne Golfanlage in den Außenbezirken von Heidelberg kennenzulernen. Hintergrund ist die zukünftige Kooperation in Sachen Athletik- und Fitnesstraining, mit der Zielstellung die Entwicklung des Leistungssports im Golfclub Lobenfeld weiter zu entwickeln. Dazu hat Martin Zawieja in Zusammenarbeit des Sportwissenschaftlers Daniel Bukac von der Universität Heidelberg ein Trainingskonzept entwickelt, dass ab nächsten Monat für die Leistungssportlerinnen greifen soll. Das Training wird dann im Racket Center in Nußloch durchgeführt, ebenfalls ein 2015-10-07 1Kooperationspartner des Golf Clubs. Für einen praktischen „Einblick“ in die Sportart Golf hat sich Martin Zawieja mit seiner Partnerin Rita Brandt, die zukünftig den Ausdauerbereich des Trainings abdecken könnte, eine professionelle Unterweisung in Form von einer Schnupperstunde geben lassen. In Zukunft wollen James Taylor und Martin Zawieja auch auf anderen Ebenen kooperieren. Geplant sind Konzepte und Veröffentlichungen wie, „Wir machen euch Fit – Längere Drives, mehr Power,  20m weiter“, sowie interessante Golf- und Fitnessreisen, für Golfer aller Leistungsklassen in Portugal und anderen Ländern. Weitere Informationen dazu unter martin@langhantelathletik.de

Martin Zawieja von Langhantelathletik ist bekanntermaßen als Referent bei der renommierten physiotherapeutischen Ausbildungseinrichtung 2015-09-27 3SPT Education tätig und fand somit den Zugang zum Düsseldorfer re.ac.me. Eine junges, modernes und innovatives Unternehmen, die sich nicht nur auf die Rehabilitation sondern auch auf die Prävention von Sportlern spezialisiert hat. Hier darf natürlich auch das Langhanteltraining als Segment nicht fehlen. Eigens dafür 2015-09-27 1wurde ein neuer Raum eingerichtet. Was jetzt noch fehlte, war das Knowhow und eine gute Konzeption im Umgang mit der Langhantel. Spannend für Martin Zawieja aus welchen Blickwinkel die 10 jungen Sportwissenschaftler und Physiotherapeuten das Langhanteltraining betrachten. Für2015-09-27 3 Langhantelathletik öffnet sich hier eine neue Tür. Die Integration von Langhanteltraining in den Breitensport. Martin Zawieja stellte dazu einen zielgerichteten Übungskatalog vor. Die Schwerpunktsetzung der Bewegungskontrolle und Bewegungsqualität war die Hauptzielrichtung und begeisterte die Therapeuten. In Zukunft ist eine Kooperation beabsichtigt, die eine Entwicklung des Langhanteltrainings im Breitensport vorsieht.