Archives For Langhantelkonzept

2016-11-02-113Martin Zawieja von Langhantelathletik war in seiner Funktion als Langhantelexperte des DFB wieder einmal als Referent gefordert. In Theorie und Praxis wurde das DFB Langhantelkonzept der U-Nationalmannschaften vorgestellt. Neu im Programm die Entwicklung eines Langhantelscreenings. Hier soll in Zukunft allen Fitnesstrainer in den DFB 2016-11-02-111Nachwuchsleistungszentren ein Tool an die Hand gegeben werden,dass die Langhanteltechniken nachhaltig verbessert. In der Praxis wurde besonders auf die Qualitätsmerkmale der Kniebeuge hingewiesen. Nur eine tiefe Kniebeuge mit einem stabilen Rücken in der Endposition kann die erforderlichen Bedürfnisse zur Sprint- Sprungleistung verbessern .

2016-02-01 2Das Langhantelkonzept 2.0 im DFB entwickelt von Martin Zawieja und Kruno Banovcic, seines Zeichens verantwortlicher Fitness Trainer im DFB, ist nach der Absegnung durch den Sportdirektor Hansi Flick und den Cheftrainern der U-Mannschaften nun auf den Weg gebracht. Was in den Trainingslagern getestet wurde, bekommen jetzt die Fitness Trainer der DFB Nachwuchsmannschaften als Schulungsmaßnahme präsentiert. Von der U-15 bis zur U-19 haben bereits alle Athletiktrainer Erfahrungen im Umgang mit der Langhantel.  Neben einer intensiven Praxisschulung stand eine Entwicklung eines fußballspezifischen Kriterienkatalog im Vordergrund. Ein wichtiger Schritt für die Erfassung der Bewegungsqualitäten in den U-Nationalmannschaften. Alle Spieler werden am Ende eines Trainingslagers in einem Versuch auf Mobilität, Stabilität und Explosivität getestet. Hier werden auf der Basis eines Ampelsystems Gütekriterien festgelegt, die eine weitere Technikschulung in den Vereinen erleichtern soll.

2015-07-13 1

Auf Einladung des verantwortlichen Leiters des Nachwuchsleistungszentrums des Karlsruher SC, Ede Becker, hatte Martin Zawieja die Möglichkeit bekommen, das DFB Langhantelkonzept 2.0 vorzustellen. Alle Fitness- und Cheftrainer zeigten sich beeindruckt und überzeugt von diesem individuellen Tool zur athletischen Entwicklung von Nachwuchskickern. In seinem Vortrag verwies Martin Zawieja nochmals auf die Langfristig- und Nachhaltigkeit dieses Konzeptes. Eine optimale Leistungsentwicklung ist nur dann zu erwarten, wenn alle Nachwuchsmannschaften durchgängig dieses Konzept umsetzen. Das bedarf allerdings einer Überzeugung aller Cheftrainer in den Altersstufen und entsprechende infrastrukturelle Maßnahmen. Nur wer den Ausbildungs- und Entwicklungsweg mit der Langhantel durchlässig absolviert erntet im Profibereich die „Früchte“. Welche Früchte? Die Langhantel schießt doch keine Tore. Sicher nicht, macht aber eine optimale Verletzungsprävention und verbessert die Sprint- und Sprungkraftfähigkeit des Fußballers nachhaltig und effektiv. Effektiv bedeutet in diesem Zusammenhang, in kleinen Zeiteinheiten (maximal 30min.) ein qualitativ hochwertiges Training anzubieten.

2015-04-19 1

Martin Zawieja folgte der Einladung des verantwortlichen Athletikcoach des Traditionsvereins Hamburger Sportverein, Carsten Schünemann. Der Auftrag wurde gestützt vom Sportdirektor Bernhard Peters, ein alter Bekannter von Martin Zawieja aus vergangenen Olympiazeiten. Alle Cheftrainer und Athletiktrainer versammelten sich im Nachwuchsleistungszentrum in Eppendorf. Nach einer kurzen theoretischen Einweisung war die Hauptintension, die Fitnesstrainer in den bekannten Fußball Langhantelübungen zu schulen. Als Vorlage diente das DFB Langhantelkonzept entwickelt von Martin Zawieja. Speziell auf Fußball ausgerichtet, handelt es sich um eine 30-minütige Trainingseinheiten, die der muskulären Voraktivierung im Vorfeld des Fußballtrainings dienen soll. Abschließend präsentierten sich die Spieler der U-17 und U-19 Mannschaften und zeigten Ihre Fertigkeiten an der Langhantel. Martin Zawieja konnte gute Ansätze erkennen, die allerdings weiter ausgebaut werden müssen.

2015-03-06 1

Von links nach rechts: Meikel Schoenweitz Bundestrainer U 16, Martin Zawieja Langhantelexperte im DFB, Frank Engel Leiter der Nachwuchsleistungszentren im DFB, Christian Wück Bundestrainer U 17

Martin Zawieja von Langhantelathletik hat in Zusammenarbeit mit dem verantwortlichen Fitness Trainer der U-Mannschaften, Kruno Banovcic eine Fortschreibung des Fußball Langhantelkonzeptes auf den Weg gebracht. Bereits vor 6 Jahren begannen die ersten Initiativen, ein individuelles Langhanteltraining für den Fußball zu entwickeln. Unter der Leitung des neuen Sportdirektors Hansi Flick, haben alle U Bundestrainer entschieden, dass eine Fortschreibung 2.0 umgesetzt werden soll. Besonderheit im neuen Konzept ist die Übungsbeschreibung und Zuordnung des Übungskataloges, speziell auf den Fußball zugeschnitten. Martin Zawieja nutzte im Rahmen einer DFB Weiterbildungsveranstaltung für Cheftrainer im U 17 und U 19 Bereich, in Frankfurt und Hamburg dazu, die 2015-03-06 2Fußballtrainer der 54 DFB Leistungszentren für dieses wichtige Tool zu sensibilisieren und somit für eine Integration im Verein zu sorgen. Die Umsetzung vor Ort muss durch die Fitnesstrainer in den Vereinen erfolgen. Aus diesem Grund wird eine Basisausbildung der Fitnesstrainer in den Zentren angestrebt, die einen Quereinstieg in die zertifizierte Langhantelausbildung an der Trainerakademie des DOSB ermöglicht. Im Ergebnis der Veranstaltungen wurden allen Beteiligten in Frankfurt und Hamburg deutlich, das für Trainerkollegen ohne Erfahrungen mit der Langhantel, mit 1-2 Tagen Langhantelbasisausbildung keine nachhaltige Qualität der Ausbildung sichergestellt werden kann.

2014-11-13 1Martin Zawieja von langhantelathletik.de wurde einmal mehr als Referent in der höchsten Trainerausbildung des DFB eingeladen. Gemeinsam mit dem verantwortlichen Fitness-Coach der U-Mannschaften im DFB, Kruno Banovcic, wurde ein neues Langhantelkonzept für Fußball vorgestellt. Hier handelt es sich nicht um eigenständige Krafttrainingseinheiten, sondern um eine muskuläre Voraktivierung vor dem Fußballtraining. In kurzen 2014-11-13 2Einheiten von maximal 30min., sollen die jungen Nachwuchsspieler ein verletzungspräventives Programm mit der Langhantel absolvieren, mit der Zielstellung, maximale Bewegungsqualität zu realisieren. Damit dieses Konzept auch genügend Nachhaltigkeit bekommt, ist die Umsetzung in den Nachwuchsleistungszentren des DFB zwingend notwendig.