Archives For Nachwuchs

Der Leiter der Bundessportakademie in Innsbruck, Prof. Wagner und der verantwortliche Ausbildungsleiter Dr. Bachmann, hatten Martin Zawieja gebeten eine zweitägige Veranstaltung im Krafttraining im Rahmen der Fitness- und Konditionstrainerausbildung durchzuführen. 90% der Teilnehmer waren Trainer aus dem österreichischen Skiverband und zeigten sich besonders interessiert an den Inhalten von Langhantelathletik. Der im Skiverband etablierte Kraftpass angelehnt an das Lernphasenmodell von Langhantelathletik wird bereits seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Nichts desto trotz waren die Fragen sehr intensiv und zeigten einige Schwächen im System auf. Martin Zawieja präsentierte seine Erfahrungen in vielen Sportarten und versuchte einen Übertrag auf den österreichischen Skirennsport zu realisieren. Gerade die Entwicklung von Trainingsübungen und die Anwendung von verschiedenen Trainingsmethoden zeigten noch Reserven. Aus diesem Grund stellte der österreichische Skiverband mit dem verantwortlichen Konditionstrainer im Nachwuchsbereich eine Ausbildung zum Langhanteltrainer in Aussicht, damit das Krafttraining mit der Langhantel einen noch höheren Stellenwert im Ski Alpin bekommt. Langhantelathletik stellt sich gerne diese Aufgabe.

Martin Zawieja Lehrwart Gewichtheben in Baden-Württemberg durfte zum Auftaktlehrgang in der Sportschule Ruit 23 Teilnehmer begrüßen. Interessante Themen wie der Regelkreis zur Fehlererkennung oder die unspezifische Entwicklung der Schnellkraft standen auf dem Programm. Neben den Gewichthebern aus den Vereinen gesellen sich immer mehr CrossFit Trainer und Trainer aus Sportarten dazu. Prominenteste Teilnehmerin war Dorothea Brandt, Olympiateilnehmerin 2016 im Schwimmen, die überzeugt ist, dass das Langhanteltraining ein wichtiger Input für die Sportart Schwimmen darstellt. Am Sonntag präsentierte Christian Hochgürtel, Sportwissenschaftler, verantwortlicher Fitnesstrainer am Golf Leistungszentrum in St. Leon Rot und Leichtathlet, als Spezialist für den Schnellkraftbereich, das gerade die Sportart Gewichtheben, als ausgewiesene Schnellkraftsportart, noch erhebliche Defizite in der Entwicklung von schnellen Bewegungen aufweist. Gerade Trainingsprogramme für den Nachwuchsbereich sollten in den Vereinen eine größere Rolle spielen. Alle Teilnehmer zeigten sich begeistert von der Qualität und Bandbreite der Ausbildung in Baden-Württemberg.

Martin Zawieja von Langhantelathletik hat in Zusammenarbeit mit dem verantwortlichen Fitness Trainer im Nachwuchsbereich, Kruno Banovcic das neue Langhantelscreening einem erfolgreichen Feldtest unterzogen und kann jetzt in den Nachwuchsleistungszentren des DFB eingesetzt werden. Hintergrund war eine einfache Bewertung der wichtigsten Langhantelübung für den Fußballbereich, zu etablieren. Das System ist sehr einfach und praktikabel gestaltet. Eine einfach mit Ankreuzen auszufüllende Liste mit den Hauptfehlern in den Bewegungsphasen ermöglicht eine optimale Trainingssteuerung im Langhanteltraining. Macht der Spieler einen roten Fehler, darf das Gewicht nicht gesteigert werden, weil eine mögliche Verletzungsgefahr besteht. Macht der Spieler einen gelben Fehler ist eine explosive Bewegungsausführung nicht möglich, hier werden bestimmte Hilfestellungen und Übungen zur Verbesserung angeboten. Macht der Spieler einen weißen Fehler handelt es sich um eine Korrektur die Beachtung finden muss, aber keine entscheidende Auswirkung auf eine explosive Bewegungsausführung hat. Die Teams und die Cheftrainer waren begeistert von der Praxisnähe und einfachen Umsetzung für alle Fitness Trainer in den DFB Leistungszentren. Unter dem wachsamen Auge des Hospitanten Miro Klose wurde am Abschlussabend von Martin Zawieja eine Videoauswertung für alle Teammitglieder durchgeführt, die neue Motivation und Aufgaben für das Heimtraining auf den Weg bringen soll.

2016-11-24-1

Martin Zawieja von Langhantelathletik bekam erneut den Auftrag das Ringerteam in Österreich im Kraftbereich langfristig auf die Olympischen Spiele in Tokio vorzubereiten. Es beginnt mit einer neuer Struktur und Zentralisierung der besten Kämpfer in Salzburg/Wals. Vom Sportdirektor Jörg Helmdach beauftragt wurde das erste Trainingslager für die Einführung des Teams im Kraftbereich sowie Leistungstests genutzt. Die geplante Individualisierung des Krafttrainings stellt eine große Herausforderung dar. Mittlerweile kann Martin Zawieja auf ein sehr erfahrenes Klientel zurückgreifen. 2017 soll dazu genutzt werden die junge Nachwuchskräfte und die erfahrenen Ringer auf ein gemeinsames Niveau zu platzieren. Besonders hervorzuheben ist die große Motivation und die extreme Leistungsbereitschaft der Ringkämpfer/innen.

2016-09-21-1Martin Zawieja von Langhantelathletik, seines Zeichens DFB Langhantelexperte hat auf Einladung des DFB eine Technikschulung und Bewertung der besten Nachwuchs Torhüter in Deutschland vorgenommen. 24 Torleute aus den Altersbereichen 15-20 wurden in einem intensiven zweitägigen Trainingscamp in Bitburg, begutachtet. Martin Zawieja nutzte die Abendveranstaltung ein neu konstruiertes Langhantelscreening für den Fußball, den DFB Torwarttrainern vorzustellen. Hintergrund ist eine kurze und für alle verständliche Bewertung von explosiven Hebeübungen, eigenständig durchführen zu können. 2016-09-21-2Interessante Ergebnisse brachte dieser Testlauf in Form einer Analyse von Videoclips hervor. „ Das Langhanteltraining ist ein wichtiger Baustein in unserem Torwart Entwicklungskonzept. Wir brauchen hier einfache und nachhaltige Konzepte für diesen Bereich“, so die verantwortlichen DFB Torwart Trainer Marc Ziegler und Klaus Thomforde. Das Verfahren von Martin Zawieja entwickelt, befindet sich in der Erprobung und soll am Ende den Nachwuchsleistungszentren im DFB, Anfang des nächsten Jahres zur Verfügung gestellt werden.

Das Video findet ihr hier!

2016-ß8-08 1Langhantelathletik hat gerne den Auftrag der Eishockey Verbände Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz übernommen die Aus- und Fortbildung im Bereich des Krafttrainings zu unterstützen. Die angereisten Trainer zum Großteil im Nachwuchsbereich tätig, ließen sich von Martin Zawieja den langfristigen Leistungsaufbau im Krafttraining näher bringen. In der Praxis wurden die Unterschiede dann sichtbar. Die Sporthalle in Lauterbach wurde geteilt. Auf der einen Seite das Langhanteltraining auf der Basis 2016-ß8-08 2des Lernphasenmodells und auf der anderen Seite der Halle, die Vielseitigkeit des Baukastensystems, Kinder lernen Krafttraining. Die Vereinsvertreter waren sich einig, wir brauchen einen sehr frühen Einstieg in das Krafttraining, wenn man in der schnellsten Spielsportart Eishockey bestehen möchte. Besonders begeistert zeigten sich die Eishockeytrainer wie man „explosiv agierende Stabilisatoren“, mit der Langhantel trainieren kann.

13177105_1765283173703816_4883815803527033945_nAn der Bundessportakademie in Graz wird bereits zum wiederholten Male die Athletiktrainerausbildung für Spielsportarten angeboten. Diesmal auch mit der Unterstützung von Langhantelathletik. Martin Zawieja und Rita Brandt präsentierten dem ausgebuchten Kurs, eine dreitägige Intensivschulung in Sachen Athletik- und Langhanteltraining. Mit großer Begeisterung wurden die Lernphasen und die Umsetzung in die Trainingsplanung aufgenommen. Viele Teilnehmer aus dem Fußballbereich sehen hier große Chancen für eine Umsetzung in den Nachwuchsbereich13227056_1765281743703959_304990128731147687_n der Leistungszentren. Der abschließende Ausbildungstag wurde gänzlich der Umsetzung im Training gewidmet. Die Anwendungen des Krafttrainings in den Spezialmethoden Kontrast- und Minutentraining, überzeugte auf der ganzen Linie. Langhantelathletik begrüßte die Initiative der Sportakademie, Langhantelathletik als Partner auf der Ebene der Referententätigkeit mit einzubinden.

2016-03-11 2Martin Zawieja, Langhantelexperte im DFB, hat das Spezial Torwartcamp des DFB begleitet. Alle National Torhüter in den Altersbereichen U 15 bis U 20 haben wichtige neue Hinweise im Umgang mit der Langhantel im Rahmen von zwei Trainingseinheiten erhalten. Martin Zawieja diskutierte mit den Torwart Trainern im DFB, eine eigenständige Konzeption des Langhanteltrainings für Torhüter. 2016-03-11 1Klaus Thomforde und Marc Ziegler, verantwortlich für den DFB Torspieler Nachwuchsbereich, erkennen die positiven Einflüsse in den wichtigen Faktoren Verletzungsprävention und Sprungkraft. Ein weiteres Detail mit hoher Übertragleistung ist die besondere Fähigkeit das Nerv-Muskelsystem explosiv An- und Entspannen (beschleunigen und bremsen) zu können. Das muss auf hohem Niveau in den Langhantelbungen Reißen und Umsetzen und in der schnellen Reaktion im Tor umgesetzt werden. Martin Zawieja und Langhantelathletik freuen sich auf die weitere spannende Zusammenarbeit mit dem DFB.

2016-01-23 1

Einer der renommiertesten Sportsymposien in Deutschland wurde zum dritten Mal in Frankfurt ausgerichtet. Der DFB als größter Verband hatte geladen und Langhantelathletik durfte mit einem Beitrag zum Langhanteltraining im Nachwuchsfußball einen Beitrag leisten. Martin Zawieja von Langhantelathletik2016-01-23 2 bereits seit 6 Jahren für den DFB als Langhantelexperte tätig stellte das speziell auf den Fußball ausgerichtete Programm 2.0 vor. Hier werden ab der U15 mit kleinen Trainingseinheiten zur muskulären Voraktivierung, alle Spieler auf eine Kraftbelastung vorbereitet. Das bedeutet, unter hohen Qualitätsanforderungen eine Basis für eine optimale Zweikampfhärte, Verletzungsprophylaxe und Leistungsoptimierung in Sprint und Sprung umzusetzen. Neben der wissenschaftlichen Grundlage, stellte Martin Zawieja auch auszugsweise eine Ausbildungs- und Trainingskonzeption für die Nachwuchsleistungszentren im DFB vor.

2015-11-04 1Martin Zawieja von Langhantelathletik besuchte gemeinsam mit dem Sportdirektor des österreichischen Ringsportverbandes (ÖRSV) Jörg Helmdach zum abschließenden Leistungstest die Leistungszentren in Salzburg und Dornbirn. Große Ziele und Aufgaben stehen vor der Tür. Die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 ist das große Ziel für das 2015-11-04 3nächste Halbjahr. Im Mittelpunkt der Gespräche und Trainingseinheiten standen zum einen die Technikanalyse im Krafttraining sowie die Planungsgespräche für das nächste Jahr. Der Nachwuchs hat sich unter Führung von Dr. Antje Peuckert, verantwortlich am Sportservice in Vorarlberg, sehr gut entwickelt. Mittlerweile hat sich im dritten Jahr der Zusammenarbeit, der 2015-11-04 4Langhantelübungskatalog und die Kraftentwerte sehr gut entwickelt. Die jungen Athleten sind vorbereitet für die nächsten internationalen Aufgaben im Kadetten- und Juniorenbereich. Das Olympia Männer- und Frauenteam ebenfalls von Martin Zawieja betreut, muss jetzt die Grundlagen für die Ausprägung Ende März legen. Die Kämpfer müssen im Rahmen von drei internationalen Wettkämpfen die wichtigen 2015-11-04 2Startplätze für den österreichischen Verband holen. Hier wird die Trainingssteuerung im Krafttraining in der unmittelbaren Vorbereitung, die große Aufgabe von Langhantelathletik sein. Vorbereitendes Maximalkrafttraining und Ausprägung der Kraft ist die Pflicht. Die Umsetzung und der optimale Übertrag auf die Ringerleistung ist dann die Kür und braucht viel Fingerspitzengefühl in der Planung.