Archives For Olympiavorbereitung

2016-11-24-1

Martin Zawieja von Langhantelathletik bekam erneut den Auftrag das Ringerteam in Österreich im Kraftbereich langfristig auf die Olympischen Spiele in Tokio vorzubereiten. Es beginnt mit einer neuer Struktur und Zentralisierung der besten Kämpfer in Salzburg/Wals. Vom Sportdirektor Jörg Helmdach beauftragt wurde das erste Trainingslager für die Einführung des Teams im Kraftbereich sowie Leistungstests genutzt. Die geplante Individualisierung des Krafttrainings stellt eine große Herausforderung dar. Mittlerweile kann Martin Zawieja auf ein sehr erfahrenes Klientel zurückgreifen. 2017 soll dazu genutzt werden die junge Nachwuchskräfte und die erfahrenen Ringer auf ein gemeinsames Niveau zu platzieren. Besonders hervorzuheben ist die große Motivation und die extreme Leistungsbereitschaft der Ringkämpfer/innen.

2016-02-17 1Die Ringer Nationalmannschaft hat sichtlich Spaß beim Hanteltraining. Reißkniebeuge mit Partner ist hier sicher eine anspruchsvolle Version des Krafttrainings. Martin Zawieja hat dieses Bild aus der unmittelbaren Olympiavorbereitung des Ringsportverbandes Österreich bekommen. Ende März und Anfang April schlagen die Stunden der Wahrheit für die beiden Athleten aus Tirol. Für Daniel Gastl und Martina Kuenz mit guten Chancen auf eine Olympiaqualifikation und der Krafttrainingsunterstützung von Langhantelathletik, beginnt jetzt die heiße Phase der Vorbereitung. Die mühseligen Trainingseinheiten in den Bereichen Hypertrophie und IK-Training, gehören der Vergangenheit an. Jetzt geht es an die Umsetzung. Das Krafttraining sollte jetzt neben dem intensiven Ringertraining auf der Matte, nur noch für einen schnellkräftigen Übertrag auf die Ringerleistung sorgen. Langhantelathletik drückt die Daumen für eine erfolgreiche Umsetzung.