Archives For overhead squat

Zum ersten Mal wurde in Paderborn die neue Struktur der Langhantelathletik-Schule Basic erfolgreich getestet und umgesetzt. Die zu schulenden Übungen haben sich im Grundsatz nicht geändert. Martin Zawieja und Christian Thomas von Langhantelathletik haben die Struktur der Stunden dahin gehend modifiziert, dass die Teilnehmer den Verlauf des Tages bestimmen. Über die Kniebeuge hinten und Reißkniebeuge hat sich Christian ein Bild von den Voraussetzungen machen könne, die die Teilnehmer am Mobilität und Koordination mitbringen. Hätten vor allem in der Mobilität Reserven bestanden, wäre die Langhantelathletik-Schule im klassischen Sinn abgelaufen, dass am Vormittag die Basis- und am Nachmittag die olympischen Langhantelübungen geschult worden wären. Doch die Teilnehmer zeigten, dass sie alle Voraussetzungen für die neue Struktur mitbringen. So konnte am Vormittag direkt mit der Schulung des Reißens begonnen und am Nachmittag mit dem Umsetzen und Ausstoßen fortgesetzt werden.

2016-06-25 1

Dominik Ludwig, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Sportfakultät an der Universität Passau staunte nicht schlecht, wie schnell das Langhantelseminar von Langhantelathletik ausgebucht war. Dominik, selbst Teilnehmer beim Dreitagesseminar „Langhanteltraining lernen und planen“ von Langhantelathletik, war überzeugt von der Qualität der Fortbildungen und stellte kurzerhand eine Zusammenarbeit auf die Beine. Das Auftaktseminar „funktionelles Langhanteltraining“ war nicht nur für bayerische Kraftsportfreunde interessant, Martin Zawieja von Langhantelathletik zählte auch 6 Teilnehmer aus dem benachbarten Österreich. Mit der Unterstützung von Jürgen Hofmann wurde die Gruppe in eine Anfänger- und eine fortgeschrittenen Gruppe aufgeteilt. Schwerpunkthemen waren, die Basisübungen: Kniebeuge, Kraftdrücken, Reißkniebeuge und die komplexe Langhanteltechnik des Stoßens sowie die Trainingsmethodik. Am Ende waren sich Alle einig, die Zeit war viel zu knapp und eine Fortsetzung ist bereits für den Herbst geplant.

Letztes Jahr im Oktober ist Mama Swetlana Konov durch Irmelin B. Otten (Präsidentin des Europäischen Schnelllaufkomitees C.E.C.) zu Christian Thomas von Langhantelathletik gekommen und sagte zu ihm: „Meine Tochter macht Eiskunstlauf und braucht mehr Kraft in den Beinen, die sie für ihre Sprungkraft benötigt“. Bis dahin wusste Christian noch nicht was ihn erwartet. Als die erste Trainingseinheit anstand, kam die kleine Überraschung. Michelle Konov ist zwölf Jahre jung und wiegt ganze 28,5kg. In den ersten Einheiten ging es darum die Langhanteltechniken wie Umsetzen, Standstoßen, sowie die Reißkniebeugen, Kniebeuge und die Zugbewegungen zu erlernen.

Durch ihr sehr gutes Körpergefühl konnte Michelle die Übungen schnell beherrschen, sodass wir beginnen konnten mit leichten Zusatzlasten zu arbeiten. Zur Überraschung von Mama Swetlana und Eiskunstlauftrainer Peter Sczpa hat sich das Langhanteltraining durch das Erlernen der neuen Bewegung auch auf dem Eis zeitnah bemerkbar gemacht. Dabei benutzten wir die Reißkniebeuge als Stabilitätsübung, die Schnellkräftigen Übungen Umsetzen und Standstoßen zur Kraftentwicklung und die Kombinationen von „Lastheben“ und spezifischen Sprüngen als Voraktivierung mit Übertrag um die Nähe zur Sportart herzustellen. Ein sehr schönes Ergebnis der letzten Wochen Training ist, dass Michelle mit ihren jungen 12 Jahren Bundeskader geworden ist. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß beim fleißigen trainieren.

2016-02-17 1Die Ringer Nationalmannschaft hat sichtlich Spaß beim Hanteltraining. Reißkniebeuge mit Partner ist hier sicher eine anspruchsvolle Version des Krafttrainings. Martin Zawieja hat dieses Bild aus der unmittelbaren Olympiavorbereitung des Ringsportverbandes Österreich bekommen. Ende März und Anfang April schlagen die Stunden der Wahrheit für die beiden Athleten aus Tirol. Für Daniel Gastl und Martina Kuenz mit guten Chancen auf eine Olympiaqualifikation und der Krafttrainingsunterstützung von Langhantelathletik, beginnt jetzt die heiße Phase der Vorbereitung. Die mühseligen Trainingseinheiten in den Bereichen Hypertrophie und IK-Training, gehören der Vergangenheit an. Jetzt geht es an die Umsetzung. Das Krafttraining sollte jetzt neben dem intensiven Ringertraining auf der Matte, nur noch für einen schnellkräftigen Übertrag auf die Ringerleistung sorgen. Langhantelathletik drückt die Daumen für eine erfolgreiche Umsetzung.

2016-01-20 1

Christian Thomas und Martin Zawieja haben bereits zum fünften Mal in Folge mit der Langhanteltrainerausbildung am Bundesamt für Sport im schweizerischen Magglingen begonnen. Die evaluierte Struktur weist jetzt in sich abgeschlossene 2016-01-20 3Module aus, die erstmalig angeboten wurden. Renommierte Trainer aus den verschiedensten Sportarten haben im 1.Modul neben den Basics der Trainingsplanung eine intensive Schulung der Basisübungen bekommen. Neben Kniebeuge, Kraftdrücken und der Reißkniebeuge stand die 1.Zugbewegung im breiten und engen Griff im Vordergrund. Christian Thomas überraschte die Teilnehmer mit einer Neuerung im Bereich der Technikschulung. Die paradoxe Intervention beschreibt 2016-01-20 2eine besondere Form des Technikerwerbs. In diesem speziellen Fall wurde die Langhantelstange in der Mitte mit einem Theraband umwickelt. Der Sportler hebt die Hantel vom Boden und muss gegen den Zug des Bandes, die Hantel dicht am Körper führen. In dieser Phase ist es besonders wichtig eine bewusste Ansteuerung des Latisimus zu aktivieren, damit die Hantel nah am Oberschenkel entlang gezogen wird. Für die Teilnehmer ein sehr innovativer Start in die intensive Langhantelausbildung.

2015-08-02 1

Mit Jürgen Hofmann, Christian Thomas und Martin Zawieja waren gleich drei Langhantelexperten als Trainer in der neu eröffneten CrossFit Box Schmelztiegel 2015-08-02 2für die erste Langhantelathletikschule vor Ort. Mit hohen Qualitätsansprüchen sollte diese Veranstaltungsform besonders in der Praxis einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Wenig Theorie, viel Praxis, ein paar Arbeitszettel für eigene Notizen und die intensive Technikschulung konnte beginnen. Die Box Inhaber Chris und Alex im Heidelberger Schmelztiegel hatten die Anlage und das Umfeld gut vorbereitet. Der Vormittag stand ganz im Zeichen der Basisübungen wie 2015-08-02 4Kniebeuge, Kreuzheben oder Kraftdrücken und der Nachmittag folgte mit einem kleinen (Video)Vortrag von Martin Zawieja im Bereich der olympischen Hebetechniken. Die anschließende Praxis zeigte wie viele Details beachten werden müssen, wenn man eine gute Hebetechnik erreichen möchte. Die Aufteilung in eine Anfänger-, Fortgeschrittenen- und Profigruppe hatte sich bewährt und zeigte individuelle Fortschritte der Teilnehmer. 2015-08-02 3Diese Weiterentwicklung muss sich jetzt im Heimtraining festigen. Jeder kam auf seine Kosten und freut sich auf den nächsten Termin am Sonntag, den 06.09.2015 ab 09:00 Uhr im Schmelztiegel. Also, schnell anmelden Plätze sichern, es lohnt sich…..