Archives For power snatch

Das Modul 4 der Langhanteltrainerausbildung am Bundesamt für Sport im schweizerischen Magglingen stand ganz im Zeichen einer „real Life“ Ausbildung 2016-03-15 5mit Sportstudenten der Universität Bern. Über 30 motivierte Studenten ließen sich von den „angehenden“ Langhanteltrainern intensiv unter der Aufgabenstellung, Erlernen des Standreißens, ausbilden. Christian Thomas und Martin Zawieja waren positiv überrascht, dass nur 10% Langhantelerfahrungen mitbrachten und nach zweistündiger Ausbildung mehr als nur die Grobform im Standreißen auf den 2016-03-15 4Weg gebracht hatten. Hintergrund war der intensive Einsatz der Hilfsmittel und des Lernphasenmodells. „Das war ein echter Prüfstand auf dem Weg zum Langhanteltrainer“, so einer der Teilnehmer. Ein weiteres Highlight des Moduls war die Durchführung der 4.Swiss Open im Gewichtheben. Auch hier zeigten sich die Teilnehmer überrascht über die eigene Einschätzung der Leistungsfähigkeit. „Können wir 2016-03-15 2diesen Wettkampf noch einmal machen“ war die geschlossene Forderung der Teilnehmer, viele Langhanteltrainer unterschätzten Ihre Möglichkeiten und hätten gerne das eine oder andere Kilo mehr gehoben. Aber genau das war die Zielstellung von Christian und Martin in Hinblick auf den Einsatz eines Gewichtheberwettkampfes im Rahmen der Ausbildung zum Langhanteltrainer sein.


Tobias Schuhmacher vom Mannheimer Ruderverein Amicitia und Christian Thomas von Langhantelathletik haben sich von zwei Jahren auf einer Weiterbildungsveranstaltung des Ruderverbandes in der Südbadischen Sportschule Steinbach kennen gelernt. Seit dem wird Christian  von Tobias in regelmäßigen Abständen für die Techniküberprüfung in den Langhantelübungen seiner Schützlinge eingesetzt. „Gerade in der Winterpause haben wir die Zeit um an der Technik der Langhantelübungen zu arbeiten und um neue Bewegungen zu erlernen. Dabei spielen die Lernübungen im Trainingsplan genauso eine wichtige Rolle wie die Trainingsübungen.“ so Schuhmacher. Diesen Winter gilt es neben der technischen Überprüfung des Standumsetzen das Standreißen als neue Übung zu integrieren. Nach den ersten zwei Trainingseinheiten sind schon erste Erfolg zu erkennen.

2015-07-29 1

Jürgen Hofmann und Martin Zawieja stellten sich auch in der 2. Runde der Langhantelathletikschule den wichtigen Fragen zum Langhanteltraining. Stephan Enthian hatte zum 2.Termin geladen, leider durch die Ferien etwas ungünstig gelegen, aber dennoch mit großer Motivation der Teilnehmer belegt. Die gestellten „Hausaufgaben“ aus der ersten Einheit zeigten ihre positive Wirkung. Man konnte auf den bereits vermittelten Inhalten aufbauen und die Basis der Stabilität und Mobilität in die explosiven Anforderungen der Hebetechniken überführen. Mit dem Start der 2.Lernphase wurden intensiv Bewegungsausführungen wie Zugbewegung oder Umsetzen und Reißen aus dem Hang bearbeitet. Jeder Teilnehmer bekam seine individuellen Hinweise und Aufgaben für den nächsten Termin, Anfang September. Alle Beteiligten waren sich einig, die Langhantelathleitkschule ist eine super Einrichtung, die nicht nur Spaß macht, sondern auch die gewünschten Erfolge zeigt.

Die 1. Langhantelathletikschule hat im sauerländischen Meschede alle Erwartungen übertroffen. Mit 27 Teilnehmern war dieses Praxisseminar voll ausgebucht. Stephan Entian, Besitzer der Sportwerkstatt hatte ganze Arbeit geleistet und mächtig die Werbetrommel gerührt. Martin Zawieja und Jürgen Hofmann staunten nicht schlecht über die große Resonanz und die sehr motovierten Teilnehmer. Neben den Mitgliedern aus der Sportwerkstatt waren auch Delegationen aus dem Bereich der Leichtathletik, aus dem Fußball (VfL Bochum) und von der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf vertreten. Mit viel Schwung und Elan wurde der Vormittag mit den Basic Lifts (Kniebeuge, Kreuzheben etc.) verbracht. Die Praxis wurde wie es die Ausschreibung vorgab in den Vordergrund gestellt und endete mit einem Highlight eines Maximalkrafttest in der Kniebeuge.

Die Teilnehmer waren in der 1.Feedbackrunde von der individuellen Betreuung begeistert. Auch der Landestrainer Bob- und Schlitten aus Winterberg, Andreas Neagu, sowie Andreas Scheicher Athletik-Trainer der Löwen Braunschweig (1.Basketball-Bundesliga) ließen es sich nicht nehmen vorbei zu schauen. Auch seine Leute möchten die intensive Langhantelschulung beim nächsten Termin nutzen. Der Nachmittag wurde einem Videoinput in Sachen Techniktraining der Olympic Lifts gestartet.

Der Inhalte am Nachmittag waren so intensiv und detailliert, dass die Referenten die Übung Reißen auf die nächste Veranstaltung verschieben mussten. Nicht besonders schlimm, da es sich bei der Langhantelathletikschule um eine kontinuierliche Einrichtung handeln soll. Der nächste Termin ist bereits in der Vorplanung. Langhantelathletik konzentriert sich jetzt auf die nächste Langhantelathletikschule im Norden. Am 28.06.2015 ist die CrossFit Box Nordlicht Gastgeber. Alle Interessenten können sich noch unter info@langhantelathletik.de anmelden. Reges Interesse ist hier bereits zu erkennen.Flyer Langhantelschule Nordlicht Bremen 02kl

2015-03-03 1Einige Sportarten wie Handball, Volleyball oder Basketball bei denen die Spieler größer als 1,80m sind, kennen das Problem im Langhanteltraining, dass die Hantel oft mangels Beweglichkeit nicht mit geraden Rücken vom Boden abgehoben werden kann und diese somit erhöht werden muss. Doch Philipp Meyer, Nachwuchsspieler bei den Rhein-Neckar-Löwen und DHB-Kader beweist mit seinen 2,00m Körpergröße das Gegenteil. Anfangs hatte er auch seine Probleme doch Jürgen Hofmann von Langhantelathletik ließ nicht locker. Mit Individuellen Beweglichkeitsübungen, viel Fleiß und etwas Geduld kann Philipp heute unter der standardmäßigen Abhubhöhe 50kg Standreißen und 85kg Standumsetzen, was für den 83kg schweren Athleten eine respektable Leistung ist.

2015-04-04 1Die 2. Inhouse Schulung der Medbase Mitarbeiter, durchgeführt von Christian Thomas und Martin Zawieja von Langhantelathletik und organisiert von Michael Weissig von Medbase, im schweizerischen Winterthur, stand ganz im Zeichen der praktischen Schulung in den komplexen Langhanteltechniken Reißen, Umsetzen und Ausstoßen. Die Teilnehmer hatten im Nachgang des 1. Seminars ihre Übungsphase der Lernstufe 1 abgeschlossen und erwarteten mit Spannung die Umsetzung der Basisvoraussetzungen Mobilität und Stabilität in die explosiven Bewegungsausführungen. 2015-04-04 2Dass zum größten Teil mit physiotherapeutischer Ausbildung besetzte Klientel, verspürte den gewünschten Effekt am eigenen Körper, dass Basisvoraussetzungen geschaffen werden müssen, damit komplexe Bewegungen im Langhanteltraining erfolgreich umgesetzt werden können. Das hat die Geschäftsleitung von Medbase motiviert, die Zusammenarbeit mit Langhantelathletik weiter auszubauen und weiterführende Seminare wie Trainingsmethodik oder langfristiger Leistungsaufbau für Trainer und Therapeuten anzubieten.