Archives For Skiverband

Der Leiter der Bundessportakademie in Innsbruck, Prof. Wagner und der verantwortliche Ausbildungsleiter Dr. Bachmann, hatten Martin Zawieja gebeten eine zweitägige Veranstaltung im Krafttraining im Rahmen der Fitness- und Konditionstrainerausbildung durchzuführen. 90% der Teilnehmer waren Trainer aus dem österreichischen Skiverband und zeigten sich besonders interessiert an den Inhalten von Langhantelathletik. Der im Skiverband etablierte Kraftpass angelehnt an das Lernphasenmodell von Langhantelathletik wird bereits seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Nichts desto trotz waren die Fragen sehr intensiv und zeigten einige Schwächen im System auf. Martin Zawieja präsentierte seine Erfahrungen in vielen Sportarten und versuchte einen Übertrag auf den österreichischen Skirennsport zu realisieren. Gerade die Entwicklung von Trainingsübungen und die Anwendung von verschiedenen Trainingsmethoden zeigten noch Reserven. Aus diesem Grund stellte der österreichische Skiverband mit dem verantwortlichen Konditionstrainer im Nachwuchsbereich eine Ausbildung zum Langhanteltrainer in Aussicht, damit das Krafttraining mit der Langhantel einen noch höheren Stellenwert im Ski Alpin bekommt. Langhantelathletik stellt sich gerne diese Aufgabe.

2014-07-17 1Der diesjährige Trainertag des Deutschen Skiverbandes Sparte Alpin, war mit den Themenschwerpunkten athletische Leistungsentwicklung belegt. Nach 2012 war Martin Zawieja von langhantelathletik.de wieder einmal ein gern gesehener Referent. Die Bereitschaft das Langhanteltraining im Trainingsprozess zu integrieren, ist ungebrochen. Es stellt sich nicht die Frage nach dem Trainingsmittel Langhantel, sondern die Frage, wie kann ich die Programme in das Skitraining installieren. 2014-07-17 2Martin Zawieja machte noch einmal deutlich, wie wichtig die Ausbildung mit dem Lernphasenmodell ist. Geduld ist hier sicher ein wichtiger Ratgeber, denn ohne Ausbildung keine Leistungsoptimierung und Verletzungsprävention im Skifahren. Die nachgewiesenen strukturellen Anpassungen sind schwerpunktmäßig mittel- und langfristig zu erzielen. Kurzfristige Effekte, wie „modernes“ funktionelles Krafttraining sind zwar spannend, bedienen aber nicht eine nachhaltige verbesserte Athletik und Konstitution.

Christian Thomas von www.langhantelathletik.de ist vom verantwortliche Konditionstrainer Andreas Durtschi der Alpine Damen W3 vom Schweizer Skiverband Swiss Ski zum Konditionslehrgang vom 24.-29.06.2013 ins Bundesleistungszentrum der Schweiz nach Magglingen eingeladen worden. Seine Expertise in der technischen Bewegungsabläufe mit der Langhantel und die Erfahrungen in der Krafttrainingsplanung waren gefragt, womit ein konstruktiver Gedankenaustausch stattgefunden hat.

In den Trainingseinheiten haben die Damen zu den einzelne Übungen individuelle Hilfestellungen bekommen um technisch qualitativ hochwertig zu arbeiten. So auch Andreas Durtschi: „ Je besser die Qualität der Bewegung mit der Langhantel ist, umso mehr sehe ich dies im Übertrag auf die sportartspezifischen Bewegungen.“

Dass die Übungen in einer guten Qualität ausgeführt werden, zeigt sich an den bewältigten Lasten. Hier sind beim Standreißen zum Teil 50%, beim Standumsetzen 80%; bei den tiefen Kniebeugen 110% und beim Lastheben 115% des eigenen Körpergewichtes mit einer recht hohen Wiederholungszahlen und guter Ausführung (4-5 Wiederholungen) realisiert worden.

rachel playdenis play