Archives For SLHT

Christian Thomas und Martin Zawieja haben wieder einmal erfolgreich eine lizenzierte Langhantel Trainerausbildung in der Schweiz abgeschlossen. Seit 6 Jahren wird diese Ausbildung am Leistungszentrum in Magglingen angeboten. Leider zum letzten Mal. Das Bundesamt hat eine neue Struktur verabschiedet und wird in Zukunft den Langhanteltrainer mit in die Berufstrainer und Konditionstrainerausbildung als eigenständige Module integrieren. Besonders stolz sind Christian und Martin, dass Sie die einzigen nicht Schweizer in einem sehr renommierten Dozententeam sein dürfen und mittlerweile zu einer festen Größe in der Schweizer Trainerbildung gehören. Es kommen spannende Aufgaben und viele neue Perspektiven auf Langhantelathletik in der Schweiz zu, die es zu bewältigen gibt.

Das Modul 4 der Langhanteltrainerausbildung am Bundesamt für Sport im schweizerischen Magglingen stand ganz im Zeichen einer „real Life“ Ausbildung 2016-03-15 5mit Sportstudenten der Universität Bern. Über 30 motivierte Studenten ließen sich von den „angehenden“ Langhanteltrainern intensiv unter der Aufgabenstellung, Erlernen des Standreißens, ausbilden. Christian Thomas und Martin Zawieja waren positiv überrascht, dass nur 10% Langhantelerfahrungen mitbrachten und nach zweistündiger Ausbildung mehr als nur die Grobform im Standreißen auf den 2016-03-15 4Weg gebracht hatten. Hintergrund war der intensive Einsatz der Hilfsmittel und des Lernphasenmodells. „Das war ein echter Prüfstand auf dem Weg zum Langhanteltrainer“, so einer der Teilnehmer. Ein weiteres Highlight des Moduls war die Durchführung der 4.Swiss Open im Gewichtheben. Auch hier zeigten sich die Teilnehmer überrascht über die eigene Einschätzung der Leistungsfähigkeit. „Können wir 2016-03-15 2diesen Wettkampf noch einmal machen“ war die geschlossene Forderung der Teilnehmer, viele Langhanteltrainer unterschätzten Ihre Möglichkeiten und hätten gerne das eine oder andere Kilo mehr gehoben. Aber genau das war die Zielstellung von Christian und Martin in Hinblick auf den Einsatz eines Gewichtheberwettkampfes im Rahmen der Ausbildung zum Langhanteltrainer sein.

Spezialisierung Langhantel

Erfolgreiche Beendigung der ersten Spezialisierung Langhantel beim Bundesamt für Sport in der Schweiz

Mitte Mai war es für die Teilnehmenden und gestandenen Trainer bei dem Schweizer Spezialisierungsmodul der Langhantel soweit. Sie durften an drei Tagen vom 13.-15.05.2013 ihre praktischen und mündlichen Prüfungen ablegen. Ein Teil der praktischen Prüfung bestand darin einen Sportler im Ausbildungsverlauf systematisch die Langhantelübungen zu lehren und zu dokumentieren. Bei der Vorstellung sind die Prüfer Martin Zawieja und Christian Thomas absolut überrascht worden, als plötzlich Familienmitglieder vor dem heimischen Kamin auf den Videos zu sehen waren, wie sie mit einem Eishockeyschläger die Übungen zeigten. Ein zweites Highlight war die Präsentation von kulinarischen Köstlichkeiten eines Trainers gewesen, weil er aufgrund arbeitsbedingter Reisen nicht die Möglichkeit hatte mit seinen Sportlern die zweite Lernstufe zu dokumentieren.

Bei den mündlichen Prüfungen sollte eine Jahresplanung der eigenen Sportart erstellt und verteidigt werden. Einige Trainerkollegen hatten methodisch sehr eindrucksvoll alle Belastungskomponenten, wie Übungsauswahl, Intensitäten, Umfängen und dem beliebten mittleren Hantelgewicht … in den individuellen Trainingsplan eingearbeitet. Krönender Abschluss der Ausbildung war ein gemeinsamer Grillabend aller Beteiligten im Waldhaus gewesen, wo die letzten gemeinsamen Stunden verbracht worden.

An dieser Stelle möchten sich Martin Zawieja und Christian Thomas, bei allen Teilnehmern und vor allem bei Leo Held als Verantwortlicher der Langhantelausbildung in der Schweiz, für das überragende Seminar und den konstruktiven Diskusionen bedanken und wünschen allen weiterhin viel Erfolg beim Umgang mit dem Langhanteltraining.