Archives For Standreißen

Das Modul 4 der Langhanteltrainerausbildung am Bundesamt für Sport im schweizerischen Magglingen stand ganz im Zeichen einer „real Life“ Ausbildung 2016-03-15 5mit Sportstudenten der Universität Bern. Über 30 motivierte Studenten ließen sich von den „angehenden“ Langhanteltrainern intensiv unter der Aufgabenstellung, Erlernen des Standreißens, ausbilden. Christian Thomas und Martin Zawieja waren positiv überrascht, dass nur 10% Langhantelerfahrungen mitbrachten und nach zweistündiger Ausbildung mehr als nur die Grobform im Standreißen auf den 2016-03-15 4Weg gebracht hatten. Hintergrund war der intensive Einsatz der Hilfsmittel und des Lernphasenmodells. „Das war ein echter Prüfstand auf dem Weg zum Langhanteltrainer“, so einer der Teilnehmer. Ein weiteres Highlight des Moduls war die Durchführung der 4.Swiss Open im Gewichtheben. Auch hier zeigten sich die Teilnehmer überrascht über die eigene Einschätzung der Leistungsfähigkeit. „Können wir 2016-03-15 2diesen Wettkampf noch einmal machen“ war die geschlossene Forderung der Teilnehmer, viele Langhanteltrainer unterschätzten Ihre Möglichkeiten und hätten gerne das eine oder andere Kilo mehr gehoben. Aber genau das war die Zielstellung von Christian und Martin in Hinblick auf den Einsatz eines Gewichtheberwettkampfes im Rahmen der Ausbildung zum Langhanteltrainer sein.

2015-03-03 1Einige Sportarten wie Handball, Volleyball oder Basketball bei denen die Spieler größer als 1,80m sind, kennen das Problem im Langhanteltraining, dass die Hantel oft mangels Beweglichkeit nicht mit geraden Rücken vom Boden abgehoben werden kann und diese somit erhöht werden muss. Doch Philipp Meyer, Nachwuchsspieler bei den Rhein-Neckar-Löwen und DHB-Kader beweist mit seinen 2,00m Körpergröße das Gegenteil. Anfangs hatte er auch seine Probleme doch Jürgen Hofmann von Langhantelathletik ließ nicht locker. Mit Individuellen Beweglichkeitsübungen, viel Fleiß und etwas Geduld kann Philipp heute unter der standardmäßigen Abhubhöhe 50kg Standreißen und 85kg Standumsetzen, was für den 83kg schweren Athleten eine respektable Leistung ist.

2015-04-04 1Die 2. Inhouse Schulung der Medbase Mitarbeiter, durchgeführt von Christian Thomas und Martin Zawieja von Langhantelathletik und organisiert von Michael Weissig von Medbase, im schweizerischen Winterthur, stand ganz im Zeichen der praktischen Schulung in den komplexen Langhanteltechniken Reißen, Umsetzen und Ausstoßen. Die Teilnehmer hatten im Nachgang des 1. Seminars ihre Übungsphase der Lernstufe 1 abgeschlossen und erwarteten mit Spannung die Umsetzung der Basisvoraussetzungen Mobilität und Stabilität in die explosiven Bewegungsausführungen. 2015-04-04 2Dass zum größten Teil mit physiotherapeutischer Ausbildung besetzte Klientel, verspürte den gewünschten Effekt am eigenen Körper, dass Basisvoraussetzungen geschaffen werden müssen, damit komplexe Bewegungen im Langhanteltraining erfolgreich umgesetzt werden können. Das hat die Geschäftsleitung von Medbase motiviert, die Zusammenarbeit mit Langhantelathletik weiter auszubauen und weiterführende Seminare wie Trainingsmethodik oder langfristiger Leistungsaufbau für Trainer und Therapeuten anzubieten.

2014-12-02 1

Im Rahmen des Trainingslagers in Schifferstadt sind mit Jürgen Hofmann und Martin Zawieja von Langhantelathletik die ersten Leistungstest im Reißen, Umsetzen, in den Kniebeugen und im Kreuzheben mit der österreichischen Ringer-Nationalmannschaft durchgeführt worden. Hier konnten Daniel Gastl, Michael Wagner und Lukas Hörmann eindrucksvoll zeigen was in ihnen steckt.

Viele Sportarten verstehen das Langhanteltraining als echte Leistungsreserve. Es wird schwerpunktmäßig zur Prävention und Leistungsoptimierung  genutzt. Grundvoraussetzungen für optimale Übertragleistungen in den Sportarten, ist nicht der Umfang und die Intensität, sondern die korrekte Bewegungsausführung.

Die Eingangsfrage (Christian Thomas – CT) war: „Warum nutzt du die Langhantelübung Standreißen?“

Antwort: „Für die Explosivität! Ich möchte meine Sprintleistung verbessern.“

CT: „Welche Muskeln, Gelenke sind an der Beschleunigung beim Sprint und beim Standreißen beteiligt?

Antwort: „Die Bein, Gesäß- und Rückenmuskeln im Hüft-, Knie- und Fußgelenk.“

CT: „Dann schau Dir dein momentanes Standreißen an. Sind die genannten Elemente an der Beschleunigung beteiligt und wird mit dieser Bewegungsausführung eine Übertragleistung erreicht?“

CT: „Eigentlich nicht, weil die Beschleunigung aus den Armen und nicht aus den Beinen und dem Gesäß erfolgt. Das wäre das Gleiche, wenn du Bankdrücken machst und damit versuchst schneller zu sprinten.“

Dann auf zum Techniktraining.

Nach einer halben Stunde intensive Technikschulung mit den richtigen Tipps und Hilfestellung, die sich alle auf unseren neuen Postern von Langhantelathletik Reißen und Umsetzen wiederfinden ist folgendes Ergebnis erzielt worden.

CT: „Jetzt sind wir auf dem richtigen Weg!!!“

2014-10-20 1Im Body ans Mind Science Heidelberg hat der erste Einsteiger-Seminar Langhanteltraining mit Christian Thomas und Jürgen Hofmann von Langhantelathletik stattgefunden. Der Schwerpunkt in diesem der insgesamt drei Ausbildungstermine lag auf dem Erlernen der Langhantelübungen Standreißen, Standumsetzen und Ausstoßen über das Lernphasenmodell (Thomas/Zawieja 2012). Neben der Methodik haben die Teilnehmer kleine Trick2014-10-20 2 und Hilfsstellungen an die Hand bekommen um die Bewegungsabläufe in einer guten Qualität durchzuführen und später selbst lehren zu können. Nicht nur die Qualität der Bewegungsausführungen ist wichtiger Bestandteil im Langhanteltraining sondern auch das richtig Hantel- und Scheibenmaterial. Hier geht ein besonderer Dank an ITS – Innovative Trainings Systems, die uns für die Teilnehmer ihr hochwertiges2014-10-20 3 Hantelmaterial zu Verfügung gestellt haben. Ein weiter Dank geht an den Gastgeber Maurizio Kemptner (Inhaber des Body and Mind Science). Alle Teilnehmer waren vom ersten Ausbildungstag voll begeistert und freuen sich auf den zweiten Ausbildungstermin.

 

Bildergalerie

2014-08-24 2Auf Einladung von Thorsten Ribbecke, seines Zeichens Athletiktrainer der HSG Wetzlar, haben sich Martin Zawieja und Christian Thomas auf dem Weg nach Wetzlar gemacht, um sich ein Bild vom aktuellen Leistungsstand im Bereich des Langhanteltrainings des Bundesligisten zu machen. Thorsten Ribbecke wollte dieses kurze Update und kommentierte die Einladung mit den Worten… „ auf den Prophet im eigenen Land….“ Das ließen sich Christian und Martin nicht zweimal sagen und haben technische Korrekturen und neue Ansätze zur Verbesserung der Hebetechniken vermittelt. 2014-08-24 1Neben der Reißkniebeuge, standen das Reißen und das Umsetzen und Ausstoßen auf dem Plan. Am Schluss präsentierten die Langhantelexperten einen kleinen Wettkampf, mit Technikbewertung. Die Mannschaft begleitete die gesamte Trainingseinheit mit viel Spaß und großer Motivation. Am Samstag steht zum Ligaauftakt bereits das erste Spiel gegen GWG Minden auf dem Programm. Was man unschwer erkennen konnte, Thorsten Ribbecke hat als Athletiktrainer in der Vorbereitung ganze Arbeit geleistet, so dass die Bundesligasaison kommen kann…

2014-07-12 1Jürgen Hofmann von Langhantelathletik.de hat auf Wunsch von Trainer Karsten Gorges und seinem Co-Trainer Steffen Paulus, beide vom Fußballbundeszweitligisten SV Sandhausen, mit dem Langhanteltraining der C 2 in Sandhausen begonnen. Nach der letzten Techniküberprüfung sind enorme Fortschritte in der Qualität der Bewegungsabläufe des Standreißens und Standumsetzens zu erkennen. Ohne einer gezielten intensitätsorientierten Planung2014-07-12 2 sind rein durch die technisch korrekten Bewegungsabläufe erste Übertragsleistungen durch eine verbesserte Sprint- und Sprungleistung zu verzeichnen. Neben einer spezifischen Leistungsverbesserung konnten ebenfalls erste Erfolg in Sachen Beweglichkeit herausgestellt werden. Diese wurde Schwerpunktmäßig über die Reißkniebeuge geschult. Der nächste Schritt ist eine systematische Trainingsplanung um neue Reize zu setzen und weitere Übertragsleistungen zu generieren.

2014-05-13 1Simon Baumgarten ist Kreisläufer des Handball zweit Ligisten TV Bitterfeld und sieht für sich in der Langhantel ein effektives, ökonomisches und nachhaltiges Krafttrainingsmittel. „Für mich steht die Qualität in den Langhantelübungen im Vordergrund“ so Baumgarten. Um ein Feedback zu seinen technischen Ausführungen zu bekommen, suchte er Rat bei seinem guten Freund Jochen Zürn (Trainer beim dritt Ligisten TSB Hockheim), der ihm den Kontakt zu Christian Thomas von langhantelathletik.de herstellte.

Vergangenes Wochenende habe sich beide zu einer gemeinsamen Trainingseinheit getroffen und Simon Baumgarten hat nach kurzer Zeit erkannt, dass er beim Fachmann ist. Schon nach wenigen Korrekturen merkte er deutliche Unterschiede im Bewegungsablauf und die Langhantelübungen sind ihm „viel einfacher und leichter“ als vorher von der Hand gegangen. Um zu Hause im eigenständigen Training weiter qualitativ zu arbeiten, hat Simon Baumgarten von Christian Thomas Hausaufgaben und eine individuelle Auswertung mit Hilfestellung für seine Technikverbesserung bekommen. Die weitere Entwicklung wird sich bei der nächsten gemeinsamen Trainingseinheit zeigen.

Vorher

Nachher

Vorher

Nachher

2014-01-14 4

Vergangene Woche hat am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg das dritte Modul der Trainerausbildung: „Der Langhanteltrainer der Trainerakademie Köln“ unter den Referenten Christian Thomas und Martin Zawieja von Langhantelathletik.de stattgefunden. Der Schwerpunkt an diesen drei Tagen lag im 2014-01-14 1Abschluss der Lernstufe III des Lernphasenmodells Standumsetzen, Standreißen und Ausstoßen wie die Vertiefung der Trainingsplanung und –Steuerung der Langhantelübungen mit den verschieden Trainingsmethoden. Das Lernphasenmodell mit seiner 2014-01-14 2systematischen Heranführung an die Langhantelübungen zeigt bei den Trainer erste sehr gute Erfolge in den Bewegungsabläufen der Langhanteltechniken. Auch dieses Seminar ist wie die vorangegangen Module durch sehr konstruktive 2014-01-14 3Diskussionen bestimmt worden und bei der Thematik Trainingsplanung stellte sich die Frage: „ Kann mit der Langhantel Kraftausdauer trainiert werden ohne das die Qualität der Bewegungsabläufe in Mitleidenschaft gezogen wird?“ Nach dem Kennenlernen der Übungskombinationen und vor allem dem Minutentraining wird die Frage von allen Trainern einstimmig mit ja beantwortet. Ein Trainer beschreibt das Minutentraining als „ein Training bei dem die Rohe mal richtig frei gemacht werden“.