Archives For Team

2016-05-25 1Martin Zawieja und Christian Thomas von Langhantelathletik haben den Schweizer Bobfahrer und Anschieber Christof Kellenberger vom Team Tim Holinger im Rahmen der Langhantelathletik-Schule in der Weightlifting Academy Aarau bei Michel Fink kennen gelernt. Da Christian noch einige Tage danach in der Schweiz war, nutzte Christof die Chance für eine weitere individuelle Trainingsstunde. Das Ziel war es weiter an den Techniken des Reißens und Umsetzens zu arbeiten. Zu seiner Überraschung hat er in dieser Stunde mit kleinen technischen Veränderungen für sich ein ganz neues Bewegungsgefühl erarbeitet. Jetzt heißt es am Ball bleiben und die Tipps im eigenständigen Heimtraining weiter umsetzen.

2016-02-17 1Die Ringer Nationalmannschaft hat sichtlich Spaß beim Hanteltraining. Reißkniebeuge mit Partner ist hier sicher eine anspruchsvolle Version des Krafttrainings. Martin Zawieja hat dieses Bild aus der unmittelbaren Olympiavorbereitung des Ringsportverbandes Österreich bekommen. Ende März und Anfang April schlagen die Stunden der Wahrheit für die beiden Athleten aus Tirol. Für Daniel Gastl und Martina Kuenz mit guten Chancen auf eine Olympiaqualifikation und der Krafttrainingsunterstützung von Langhantelathletik, beginnt jetzt die heiße Phase der Vorbereitung. Die mühseligen Trainingseinheiten in den Bereichen Hypertrophie und IK-Training, gehören der Vergangenheit an. Jetzt geht es an die Umsetzung. Das Krafttraining sollte jetzt neben dem intensiven Ringertraining auf der Matte, nur noch für einen schnellkräftigen Übertrag auf die Ringerleistung sorgen. Langhantelathletik drückt die Daumen für eine erfolgreiche Umsetzung.

IMG_2181Das Bob Team Kanada verweilt gerade im schweizerischen St. Moritz und bereitet sich auf den Weltcup vor. Wer das Profil eines Bobfahrers kennt, der weiß welche Bedeutung die Langhantel im Trainingsprozess einnimmt. Neben der Kniebeuge und dem Bankdrücken, spielen Reißen und Umsetzen eine elementare Rolle. Auf Einladung eines Kollegen von Martin Zawieja, der zweimalige Olympiasieger im Bobfahren Olaf Hampel, der das Bob Team Kanada unterstützt, wurden die Bewegungsfertigkeiten im weiblichen und männlichen Bereich getestet. IMG_2170Martin Zawieja staunte nicht schlecht über die bewegten Gewichte der Wintersportler. 100kg im Reißen und 150kg im Umsetzen, stellten im männlichen Bereich kein Problem dar. Auch die Frauen standen den männlichen Bobpiloten und Anschieber in Nichts nach. 70kg im Reißen und 90kg im Umsetzen wurden leicht bewältigt. Mit von der Partie, die aktuelle Olympiasiegerin Kaillie Humphries (auf der Bildmitte). Cheftrainer der Kanadier Stephan Bosch, der die Reserven im Langhanteltraining erkannt hat, strebt eine Kooperation mit Langhantelathletik für die Zukunft an.

 

2015-12-12 1Die CrossFit Box Schmelztiegel und Langhantelathletik haben einen Wettkampf der besonderen Art durchgeführt. Insgesamt 7 Mannschaften aus Irland, Heidelberg, Ludwigsburg und Hamburg haben es sich nicht nehmen lassen in einer „coolen“ Atmosphäre zum Jahresabschluss noch einmal Ihre Kräfte zu messen. Vier Heber wurden in einer Mannschaft integriert. Nach der gewichtheberspezifischen Sinclair Tabelle konnten männliche und weibliche Heber in einer Mannschaft chancengleich 2015-12-12 4bewertet werden. Der Sieger hieß am Ende CrossFit Box Ludwigsburg und wurde mit einer neuen Hantelstange der Firma Suprfit geehrt. Die Iren als Gewichtheber außer Konkurrenz am Start zeigten sehr gute Leistungen und hatten am Ende den besten Heber und die beste Heberin in Ihren Reihen. Die Geschwister Swan überzeugten mit sehr guten Ergebnissen, was die Zuschauer begeistert unterstützten. Der Wettkampf wurde auf verschiedenen Trainingsplattformen ausgeführt, so dass es kaum Zeitverluste gab. Neben einer 2015-12-12 6musikalischen Begleitung von DJ Copyrider, der Moderation von Martin Zawieja und der Wettkampfleitung von Christian Thomas, konnten sich alle Teilnehmer und Zuschauer in einer lockeren Umgebung wohlfühlen und unterhalten. Es war wie eine große Familie, die gemeinsam gerne Gewichtheben erlebt hat. Eröffnet wurde dieses Event durch einen Praxisworkshop mit dem Thema Technikschwerpunkte im Reißen und Stoßen von Martin Zawieja. Die CrossFit Box Schmelztiegel präsentierte sich als ein 2015-12-12 5optimaler Gastgeber mit verschiedenen sportgerechten Köstlichkeiten durch die Unterstützung von Gymfood und Kau-Kuh sowie einer sehr schön aufgebauten Wettkampfstätte. „Das war erst der Anfang“ so Christopher Brandt vom Schmelztiegel. Eine Fortsetzung für das nächste Jahr im Mai ist bereits in der Planung. Interessierte Teams können sich bereits jetzt im Schmelztiegel melden und einen Platz sichern.

Ergebnisse:

Gruppe 1Gruppe 2Gruppe 3Gruppe 4Bester Crossfitter/inErgebnisse nach Mannschaften

2015-11-03 1Martin Zawieja von Langhantelathletik war zu Gast beim Heimspiel seiner Mannschaft HSC Coburg. Der zwischenzeitlich als Tabellenführer für Furore sorgende Club aus Nordbayern ist auf einem guten Weg in Richtung Aufstieg in die höchste Liga. Begleitet wird das Training konzeptionell von Langhantelathletik, die sich verantwortlich für die athletische Gestaltung 2015-11-03 3des Trainings zeigen. Nach einer guten Vorbereitung muss sich jetzt zeigen, wie nachhaltig die Inhalte Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Agilität greifen. Jetzt ist für das Team Zawieja/Gorr/Heufelder wichtig, in welchem gesundheitlichen Zustand sich die Spieler präsentieren. Alle hoffen auf eine gute physische Verfassung, damit die nächsten schweren Aufgaben im November angegangen werden können.

2015-11-05 1In diesem Jahr hat zum zweiten Mal der neu konzipierte DRIV Athletiktest von Manfred Disser und Christian Thomas in Zusammenarbeit mit der Sportkommission Rollkunstlauf stattgefunden. Mit einem starke Team und der sehr guten Vororganisation ist der Test für den Norden in Göttingen und für den Süden in Darmstadt reibungslos über die Bühne 2015-11-05 2gegangen. Neben der Datenerhebung ist die Auswertung bereits vorhanden und kann bei den einzelnen Sportwarten der Landesfachverbände im Rollkunstlauf abgefragt werden. Bereits bei der Datenerhebung wurde deutlich, dass die Sportler im Heimtraining an ihren individuellen athletischen Reserven gearbeitet haben und 2015-11-05 4somit viele neue Bestwerte gefallen sind. Im Gesamtdurchschnitt gab es eine Verbesserung von  23 Zählerpunkten und einer Steigerung vom rund 13%. Sehr erfreulich ist, dass vor allem in den Bereichen Kraft/Stabilität und in der Ausdauer eine deutlich Steigerung von 35,4% und 31,1% zu verzeichnen sind. Nun gilt es das athletische Niveau über den 2015-11-05 6Winter weiter auszubauen um mit einer guten physischen Verfassung in die Wettkampfsaison 2016 zu starten.

2015-04-19 1

Martin Zawieja folgte der Einladung des verantwortlichen Athletikcoach des Traditionsvereins Hamburger Sportverein, Carsten Schünemann. Der Auftrag wurde gestützt vom Sportdirektor Bernhard Peters, ein alter Bekannter von Martin Zawieja aus vergangenen Olympiazeiten. Alle Cheftrainer und Athletiktrainer versammelten sich im Nachwuchsleistungszentrum in Eppendorf. Nach einer kurzen theoretischen Einweisung war die Hauptintension, die Fitnesstrainer in den bekannten Fußball Langhantelübungen zu schulen. Als Vorlage diente das DFB Langhantelkonzept entwickelt von Martin Zawieja. Speziell auf Fußball ausgerichtet, handelt es sich um eine 30-minütige Trainingseinheiten, die der muskulären Voraktivierung im Vorfeld des Fußballtrainings dienen soll. Abschließend präsentierten sich die Spieler der U-17 und U-19 Mannschaften und zeigten Ihre Fertigkeiten an der Langhantel. Martin Zawieja konnte gute Ansätze erkennen, die allerdings weiter ausgebaut werden müssen.

IMG_4291Mit der Unterstützung von www.langhantelathletik.de hat die Trainingsgruppe Biathlon um den Trainer Roman Böttcher die ersten athletischen Hürden in Richtung Olympia Vorbereitung Sotschi 2014 genommen. Nach einem intensiven Maximalkraft-block, geht es jetzt um die Übertragleistungen auf die Schnellkraft und Stabilität für eine gute Wettkampfleistung bei den Deutschen Meisterschaften Anfang September, die gelichzeitig schon eine erste IMG_4285Weichenstellung in Richtung Olympia darstellt. Im Trainingslager stand unter den Vorgaben von Martin Zawieja und Daniel Bukac noch einmal ein intensives Krafttraining auf dem Programm, bevor es jetzt in die Ausdauerbelastungen geht, und der Kraftbereich zurück gefahren wird. Benny Doll als aussichtsreicher Olympiakader, fühlt sich mit dem Krafttrainingsprogramm sehr wohl und spekuliert auf einen kleinen Wettbewerbsvorteil innerhalb der Ausscheidungswettkämpfe.