Archives For Thorsten Ribbecke

2015-01-27 1Thorsten Ribbecke von der Trainerakademie und Martin Zawieja von Langhantelathletik waren die Initiatoren des 1.DHB Athletikworkshops in der Sportschule in Kaiserau. Unter der Leitung des Bundeslehrwartes Michael Neuhaus waren renommierte Referenten aus den Fachbereichen Trainingslehre, Athletik, Ernährung, Handball und Psychologie geladen. Die als A-Trainerfortbildung ausgeschriebene Veranstaltung lockte unter anderem Erst- und Zweitligatrainer an. Der Einstieg wurde von Martin Zawieja im Rahmen des neuen Buchprojektes, Leistungsreserve Athletiktraining, geleistet. Thorsten Ribbecke komplettierte als Mitautor aus den Bereichen Diagnostik und Ausdauertraining. Ein Highlight des Workshops war sicher die Abendveranstaltung am Samstag. 2015-01-27 2Hier berichtete Jan Gorr, Cheftrainer vom 2.Ligisten HSC Coburg, über seine Erfahrungen im Umgang mit der Athletik. Geheimnis des derzeitigen Erfolges (als Aufsteiger, 4.Platz nach der Hinrunde), das Team um das Team. Das bedeutet, er hat sich zur Aufgabe gemacht, ein harmonisierendes Funktionsteam (Physiotherapeuten, Ärzte und Athletiktrainer) um das Team (Mannschaft und Trainer) aufzubauen. Nach eigener Aussage braucht diese Zielstellung Zeit, Geduld und Vertrauen der Beteiligten.

In der abschließenden Feedbackrunde am Sonntag wurde deutlich, dass dieser Workshop ein guter Anfang war und auf jeden Fall eine Fortsetzung finden sollte. Der Bundeslehrwart des DHB, Michael Neuhaus, nahm das mit Wohlgefallen zur Kenntnis.

Symposium Ausgebucht

Abstracts und Präsentationen

zum Downloadbereich

Veranstaltungsort und Beginn:

Lindner Hotel & Sports Academy
Otto-Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt
Deutschland

25.10.2014:   09:00 – 18:00 Uhr
26.10.2014:   09:00 – 17:30 Uhr

Programm:

  • Dirk Lemke – Proteinbedarf des Kraftsportlers
  • Dr. Andreas Schlumberger – Krafttraining in der Therapie
  • Dr. Christian Heid – Belastung / Beanspruchung der Bandscheibenbei sportlicher Belastung und speziell im Krafttraining
  • Dr. Ulrich Frick – Krafttraining in den Spielsportarten
  • Dr. Wolfgang Killing – Krafttraining der Sprinter / Springer und der Werfer
  • Martin Zawieja – Leistungsreserve Langhanteltraining im Athletiktraining
  • Oliver Caruso – Langfristiger Leistungsaufbau am Beispiel der Sportart Gewichtheben
  • PD Dr. Klaus Wirth – Kinderkrafttraining
  • PD Dr. Klaus Wirth – Struktur der motorischen Fähigkeit Kraft
  • Prof. Dr. Alexander Ferrauti – Regeneration nach Krafttraining
  • Prof. Dr. Frank Mayer – Krafttraining als Maßnahme in der Prävention von Sportverletzungen
  • Prof. Dr. Petra Platen – Krafttraining mit Frauen
  • Prof. Dr. Ulrich Hartmann – Konditionelle Fähigkeit Kraft – Was ist das?
  • Prof. Dr. Ulrich Hartmann – Stoffwechsel und Krafttraining
  • Prof. Dr. Wilhelm Bloch – Adaptationsfähigkeit der Muskelfaser
  • Thorsten Ribbecke – Krafttraining in der Spielsportart Handball

Anerkannte Lizenzfortbildung des DTB

(Lizenzverlängerung durch DOSB Fachverbände möglich)

Kontakt

Jennifer Ortega Marin
Tel.: 069-798 24594
E-Mail: ortega-marin@sport.uni-frankfurt.de

Folien und Abstracts stehen im Anschluss zum Download zur Verfügung.

Wichtig: Der Veranstalter übernimmt keine Verantwortung für eventuelle Änderungen im Programm

Referentenliste:

  • Prof. Dr. Wilhelm Bloch
    Deutsche Sporthochschule Köln – Fachbereich Sportmedizin und Kreislaufforschung
  • Oliver Caruso
    Weltmeister und Bundestrainer Gewichtheben
  • Prof. Dr. Alexander Ferrauti
    Ruhr-Universität Bochum – Fachbereich Trainings- und Sportwissenschaften
  • Dr. Ulrich Frick
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter Goethe-Universität Frankfurt/ Main – Institut für Bewegungs- und Trainingswissenschaft
  • Prof. Dr. Ulrich Hartmann
    Universität Leipzig – Institutsleiter Bewegungs- und Trainingswissenschaft
  • Dr. Christian Haid
    Leiter des Biomechanischen Labors der Orthopädie der Medizinischen Universität Innsbruck
  • Dr. Wolfgang Killing
    Direktor der DLV-Akademie
  • Dr. Dirk Lemke
    Arzt und Physiotherapeut
  • Prof. Dr. Frank Mayer
    Universität Potsdam – Fachbereich Sportmedizin Bewegungswissenschaft
  • Prof. Dr. Petra Platen
    Ruhr-Universität Bochum – Fachbereich Sportmedizin
  • Thorsten Ribbecke
    Trainerakademie Köln des DOSB – Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Dr. Andreas Schlumberger
    Verantwortlicher Fitness- und Athletiktrainer Borussia Dortmund
  • PD Dr. Klaus Wirth
    Universität Jena Fachbereich Bewegungs- und Trainingswissenschaft
  • Martin Zawieja
    Verantwortlicher Athletiktrainer DHB männlicher Nachwuchs

 

wp
tak
its
dtb
lhat
wp
tak
its
dtb
lhat
wp
tak
its
dtb
lhat
wp
tak
its
dtb
lhat
wp
tak
its
dtb
lhat

2014-09-12 1Das fünfte und letzte Modul der 2.Langhanteltrainerausbildung an der Trainerakademie wurde im badischen Steinbach absolviert und stand ganz im Zeichen der zu absolvierenden Prüfungen. Neben der Lehrbefähigung im Langhanteltraining, hatten die Prüflinge die Aufgabe, eine Krafttrainingsplanung für Ihre eigene Sportart zu erstellen. Hier waren neben einer gesamten Saisonplanung, auch Abschnittspläne und detaillierte Wochenpläne gefordert. Vor dem gesamten Plenum wurden diese Arbeiten dann verteidigt. Die vorgelegten Planungen konnten sich sehen lassen und hatten echten Vorzeigecharakter. Die unterschiedliche Arbeitsstruktur der Teilnehmer, angefangen vom OSP Mitarbeiter bis zum Nachwuchstrainer spiegelte eine große Bandbreite des Tätigkeitsbereichs wieder und zeigte in der Darstellung gute bis sehr gute Qualitäten. Die Prüfer von der Trainerakademie Thorsten Ribbecke und Frank Wieneke, sowie Martin Zawieja und Christian Thomas von langhantelathletik.de, zeigten sich beeindruckt von der klaren Struktur und den innovativen Ausführungen. Highlight in dieser Präsentation war sicherlich Steffen Sekler, als verantwortlicher Fußballtrainer in Württemberg für den Nachwuchsbereich zuständig, der die Wochentrainingspläne für die Spieler und Spielerinnen mit einem Barcode versehen hatte. Dieser Barcode wurde installiert, damit Trainingsübungen in Form von Bildern oder Videoclips mit einer App auf dem Handy heruntergeladen werden können. So etwas nennt man perfekte Hausaufgaben für Nachwuchsleistungssportler im Zeitalter der neuen Medien. Neben den Prüfungen wurden kleine Praxiseinheiten. Hier zeigten die neuen Langhanteltrainer, dass sie nicht nur in der Theorie herausragend sind sondern auch athletisch Fit.

Sebastian Schöndorfer

Timo Heuft

2014-02-01 1Martin Zawieja von langhantelathletik.de, war als Referent bei der diesjährigen Tagung der Cheftrainer der HBL Bundesliga, geladen. Auf Empfehlung, des Bundestrainers Martin Heuberger wurden die athletischen Schwerpunkte und Erkenntnisse der Arbeitsgruppe Athletik im DHB (Thorsten Ribbecke, Daniel Bukac und Christian Thomas) den 15 Erstligatrainern präsentiert. Schwerpunkt der Inhalte waren primär: Leistungssteigerung in den Zielbewegungen (Sprint, Sprung und Wurf) und Verletzungsprävention. Hier spielt die Basiskraftentwicklung mit Langhantel eine zentrale Rolle. Die Trainer zeigten sich sehr interessiert an dieser Konzeption. Verstärkt wurde die Präsentation durch den Apell von Martin Zawieja, dass alle Athletiktrainer der Bundesliga weitere Ausbildungstools nutzen sollten, damit die hohen Qualitätsansprüche in der Liga auch im athletischen Bereich einen gewinnbringenden Übertrag zeigen. Passend dazu stellte Thorsten Ribbecke, in dreifacher Mission vor Ort (Mitstreiter in der Arbeitsgruppe Athletik im DHB, Athletiktrainer der HSG Wetzlar und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Trainerakademie), das Fortbildungsprogramm der Trainerakademie des DOSB vor. Mit einer wissenschaftlich hochwertigen und praxisorientierten Ausbildung zum Athletiktrainer und/oder Langhanteltrainer kann sich jeder Athletiktrainer in der Handball Bundesliga gut qualifizieren.

Vergangene Woche Montag hat sich die Arbeitsgruppe Athletik bestehend aus Daniel Bukac, Thorsten Ribbecke, Christian Thomas und Martin Zawieja an der Trainerakademie des DOSB in Köln getroffen. Ziel dieses Zusammenkommens war die Erarbeitung einer Stellungnahme zum Entwurf der komplexen Leistungsdiagnostik für den Deutschen Handballbund vom IAT Leipzig, sowie die Weiterentwicklung der athletischen Voraussetzungen in den Altersstrukturen auf der Basis der bestehenden Rahmentrainingskonzeption. Weiterer Punkt auf der Tagesordnung war die Besprechung und Vorbereitung der künftigen Artikel der Serien: „Das neue Athletikkonzept des DHB“ in der Zeitschrift „Handball Training“.

Neben den zahlreichen konstruktiven Diskussionen sollte jedoch die körperliche Ertüchtigung nicht zu kurz kommen. Diese kreativen Pausen konnten ebenfalls produktiv genutzt werden um die technischen anspruchsvollen Langhantelübungen eines Sportler zu verbessern. Der Athlet hat sie auf das Abenteuer mit Martin Zawieja und Christian Thomas in Kraftraum eingelassen und konnte in 10 min mit ein paar hilfreichen Tipps seine technischen Ausführen ein neues Niveau bringen.