Archives For Trainerausbildung

Christian Thomas und Martin Zawieja haben wieder einmal erfolgreich eine lizenzierte Langhantel Trainerausbildung in der Schweiz abgeschlossen. Seit 6 Jahren wird diese Ausbildung am Leistungszentrum in Magglingen angeboten. Leider zum letzten Mal. Das Bundesamt hat eine neue Struktur verabschiedet und wird in Zukunft den Langhanteltrainer mit in die Berufstrainer und Konditionstrainerausbildung als eigenständige Module integrieren. Besonders stolz sind Christian und Martin, dass Sie die einzigen nicht Schweizer in einem sehr renommierten Dozententeam sein dürfen und mittlerweile zu einer festen Größe in der Schweizer Trainerbildung gehören. Es kommen spannende Aufgaben und viele neue Perspektiven auf Langhantelathletik in der Schweiz zu, die es zu bewältigen gibt.

Martin Zawieja und Hartmut Winter von Langhantelathletik starten die diesjährige zertifizierte Ausbildung im Auftrag der Trainerakademie des DOSB mit einem neuen Kooperationspartner, der Universität Passau. Dominik Ludwig, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Sportfakultät, hatte bereits einige Seminare von Langhantelathletik besucht und brachte diese Kooperation auf den Weg. Mit etwas Skepsis von den Interessenten beäugt wurde die nicht gerade zentrale Lage der Veranstaltungsstätte. Die Seminarräume, der Kraftraum und die Bedingungen im Umfeld präsentierten sich in einem hervorragenden Zustand, so dass sich die weite Anfahrt wirklich lohnt. On Top konnte die CrossFit Box Passau als alternative Trainingsstätte genutzt werden. Mit 20 Teilnehmer komplett ausgebucht und einer großen Vielfalt von 13 Sportarten, wurde diese hochwertige Spezialausbildung mit dem 1.Modul begonnen. Die Basics der Hebetechniken waren auf der Grundlage eines guten Einstiegsniveaus in kürzester Zeit abrufbar und die Biomechanik wurde am Anfang bereits in der Tiefe diskutiert. Die Einführung in die Krafttrainingsplanung zeigte allerdings noch Reserven, was deutlich den Erfahrungsschatz der Gruppe in diesem Bereich widerspiegelte. Aus diesem Grund wird das nächste Modul mit dem Schwerpunktthema Trainingsplanung mit Spannung erwartet.

Erstmalig war Martin Zawieja mit seinem neuen Trainer Hartmut Winter von Langhantelathletik zu Gast in der CrossFit Box Koblenz. Hartmut Winter und Kathrin Schönemann als neu zertifizierte Langhanteltrainer, komplettieren ab sofort das Trainerteam von Langhantelathletik. Hartmut mit vielen Erfahrungen aus der eigenen Anlage in Waiblingen, konnte mit seiner betont ruhigen und gelassenen Art einen guten Gegenpart zu Martin Zawieja in der Betreuung aufbauen. In kürzester Zeit war die 1.Langhantelathletikschule in Koblenz ausgebucht und präsentierte sich mit einem gemischten Teilnehmerfeld. Neben den „CrossFittern“ waren auch Handballer und Leichtathleten am Start. Jiri Meijnderts, der Boxowner, zeigte sich begeistert von der Vielfalt. Hier profitiert Langhantelathletik von dem guten Netzwerk in den Sportarten, denn neben den Langhantelathletik-Schulen, die immer mehr Zulauf bekommen, sind die Traineraus- und Weiterbildungen im Bereich des Krafttrainings in den Sportverbänden ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit. Am Ende der Veranstaltung waren sich alle Beteiligten sicher, dass es eine Fortsetzung geben wird. Besonders die Qualität der individuellen Betreuung von 2 Trainern wurde nochmals hervorgehoben. Jiri und Martin haben sich bereits auf den Termin 14.05.2017 geeinigt. Für eine Intensivschulung als weiteres Seminar scheint auch genügend Interesse zu bestehen. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit in Koblenz.

2016-11-01-11Christian Thomas und Martin Zawieja von Langhantelathletik erwarteten über 20 Teilnehmer aus mehr als 10 Sportarten zum 1.Kraftmodul der Diplomtrainer Ausbildung an der Trainerakademie. Der Basiskurs ist für alle Studenten Pflicht und soll den Teilnehmern ein effizient strukturiertes Krafttrainings in der eigenen Sportart ermöglichen. 2016-11-01-12Neben krafterfahrenen Ski Alpin- und Leichtathletiktrainer waren auch Sportarten mit wenig Krafttrainingserfahrung wie das Bogenschießen und der Marathonlauf vertreten. Für die Referenten war es besonders wichtig ein Verständnis für das Krafttraining als Basis der motorischen Fähigkeiten zu entwickeln und Meinungsbilder wie, Verletzungsgefahr und zu viel 2016-11-01-13Muskelwachstum durch Krafttraining abzubauen. Das die Langhantel eines der wichtigsten Trainingsgeräte zur Verletzungsprävention und Leistungsoptimierung ist, wurde schnell deutlich. „Wir entwickeln keine Bodybuilder, oder wollen aus Euch keine Kraftsportler machen, sondern allen Sportarten mit individuell abgestimmten Programmen helfen“ so Martin Zawieja von Langhantelathletik.

2016-11-01-1Der letzte Lehrgang 2016 im Rahmen der C-Trainer Ausbildung Gewichtheben in der schwäbischen Sportschule in Ruit, brachte noch einmal konstruktive Diskussionen im Bereich der Fehlererkennung in den Übungen Reißen und Ausstoßen auf den Weg. Eine optimale Strategie präsentierte Martin Zawieja von Langhantelathletik mit dem Poster zur Fehlererkennung und den dazugehörigen Regelkreis. Die Erfahrungen zeigen, dass viele Trainer Fehler gut beschreiben können, aber was letztendlich als Schlussfolgerung daraus gezogen wird und welche Trainingsinterventionen getroffen werden, bleibt offen. Die Ursachenforschung und die daraus resultierende Separierung des Fehlers mit entsprechenden Trainingsmaßnahmen haben die Teilnehmer als optimalen Weg überzeugt. In der Theorie wurden diese praktischen Maßnahmen nochmals intensiv mit Videofehlerbildern nachgearbeitet und strukturiert.

2016-ß8-08 1Langhantelathletik hat gerne den Auftrag der Eishockey Verbände Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz übernommen die Aus- und Fortbildung im Bereich des Krafttrainings zu unterstützen. Die angereisten Trainer zum Großteil im Nachwuchsbereich tätig, ließen sich von Martin Zawieja den langfristigen Leistungsaufbau im Krafttraining näher bringen. In der Praxis wurden die Unterschiede dann sichtbar. Die Sporthalle in Lauterbach wurde geteilt. Auf der einen Seite das Langhanteltraining auf der Basis 2016-ß8-08 2des Lernphasenmodells und auf der anderen Seite der Halle, die Vielseitigkeit des Baukastensystems, Kinder lernen Krafttraining. Die Vereinsvertreter waren sich einig, wir brauchen einen sehr frühen Einstieg in das Krafttraining, wenn man in der schnellsten Spielsportart Eishockey bestehen möchte. Besonders begeistert zeigten sich die Eishockeytrainer wie man „explosiv agierende Stabilisatoren“, mit der Langhantel trainieren kann.

2016-03-13 1In der vergangen C-Trainerausbildung hat Michel Fink erfolgreich seine C-Trainerprüfung mit dem Thema: Hybride Langhantelübungen abgelegt. Martin Zawieja und Christian Thomas von Langhantelathletik waren von der Prüfung sehr angetan, sodass wir eine weiter Zusammenarbeit intensivierten. In seinem Gewichteberverein Weightlifting Club Aarau haben wir 2016-03-13 6über zwei Tage jeweils den Startschuss für die Langhantelschule in der Schweiz gegeben. Bei einer Gruppengröße vom jeweils 15 Teilnehmern konnten wir intensiv an den individuellen Langhanteltechniken der Teilnehmer arbeiten. Der Vormittag stand ganz im Zeichen der Basisübungen: Kreuzheben, Lastheben, Deadlift, Kniebeugen und den 2016-03-13 2Zug- und Druckbewegungen. Am Nachmittag ging es nach einer kleinen Stärkung intensiv an die Olympischen Hebetechniken Reißen, Umsetzen und Ausstoßen. Die Teilnehmer waren von der Methodik von Christian begeistert. Das beste Lernen ist durch die eigene Wahrnehmung. Man könnte dies auch in den Bereich der Sensomotorik zuordnen. Beispielsweis hat Christian eindrucksvoll gezeigt, was eine Veränderung der Schrittlänge von lediglich 1-2cm des vorderen Fußes bei Ausstoßen 2016-03-13 5für Auswirkungen beim Abbremsen und Arbeiten gegen die Hantel hat. Alle Teilnehmer haben sich noch die Inhalte zur Trainingsplanung gewünscht, die jedoch in den einzelnen Tagen den zeitlichen Rahmen gesprengt hätten. Nach Rücksprache mit Michel wird es ein reines Trainingsplanungswochenende in Theorie und Praxis am 05./06.11.2016 in den heiligen Hallen des Weightlifting Club Aarau geben.

2015-12-09 1

Martin Zawieja von Langhantelathletik war wieder einmal als Referent bei der B-Trainerausbildung des südbadischen Handballverbandes gefordert. Aus der Tradition in der Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Handball Bundestrainer und Südbadener Martin Heuberger entstanden, war das Thema „Grundlagen des Krafttrainings für die Vereine an der Basis“ in Theorie und Praxis. Begeistert zeigten sich die Teilnehmer von dem Ansatz halbe Einheiten in Form von 30min. Belastung als muskuläre Voraktivierung und nicht ermüdend, vor dem Handballtraining einzusetzen. In diesem Modus zeigt sich das Langhanteltraining besonders effektiv. Drei komplexe Langhantelübungen zur Leistungsoptimierung in Verbindung mit einem stabilen Rumpf und einer stabilen Beinachse, ist der „Königsweg“ für eine optimale Athletik während der Saison.

Martin Zawieja von Langhantelathletik startet in die 2.Runde des zertifizierten Langhanteltrainers auf dem Uni Campus in Innsbruck. Nach der Einführung vor 4 Wochen komplettierte sich der Kurs mit bereits qualifizierten Trainern und Sportwissenschaftlern. Das gut vorbereitete und hoch motivierte Teilnehmerfeld forderte die ungeteilte Aufmerksamkeit des Referenten. Schwerpunkt dieses Moduls war, das „coach to coach“ Verhalten der Teilnehmer und die Erstellung von Trainingszyklen im Krafttraining. Der Aufbau des Maximalkrafttrainings benötigte eine intensive Konzentration der Teilnehmer. Ein angehender Langhanteltrainer kommentierte diese interessante Gruppenarbeit so, „dass man in der Planung des Maximalkraftblocks so viele Feinheiten bedenken muss, hätte ich nie gedacht. So etwas habe ich noch in keiner universitären- oder Trainerausbildung gehört“. Für den Referenten ein Genuss und eine große Motivation, Inhalte wie Laststufenspannen, oder mittleres Hantelgewicht akribisch darzustellen. Jetzt geht es an die Umsetzung der Planung mit der eigenen Trainingsgruppe, immer begleitend und unterstützt von Langhantelathletik.

2015-07-12 1

Die dritte C-Trainerausbildung Gewichtheben Leistungssport in diesem Jahr, wurde mit dem Schwerpunktthema „schwache Beine“ eröffnet. Hauptschwerpunkt 2015-07-12 2des Trainerseminars war die Gestaltung und Ausrichtung der Trainingsübung Kniebeuge. Der BWG Lehrwart Martin Zawieja nahm die spontane Anfrage, „warum habe ich so schwache Beine“, eines Teilnehmers gerne auf und diskutierte diese Thematik in Hinblick auf mögliche Alternativen zur Trainingsgestaltung. Eine gute Beinkraft ist das wichtigste Fundament eines Gewichthebers. Aber was ist zu tun wenn sich die Beine nicht entwickeln? Viele Kniebeugen oder wenige Kniebeugen trainieren? Die 2015-07-12 3Teilnehmer entwickelten mit dem Lehrwart gemeinsam Strategien für eine differenzierte Reizsetzung, die zu einer möglichen Verbesserung führen könnten. Diese etwas „anderen“ Methoden und Mittel weichen zwar etwas von der klassischen Trainingslehre ab, haben aber in der Vergangenheit in der Praxis gute Ergebnisse gezeigt. Wer sich für diesen Bereich interessiert, kann sich gerne bei uns unter info@langhantelathletik.de melden und erhält weitere Informationen, bzw. kann mit dem Team von Langhantelathletik diese Problematik diskutieren.