Archives For Universität Heidelberg

2014-11-21 1Viele Bundesligaclubs im Fußball bedienen sich mit Erfolg dem Langhanteltraining. Martin Zawieja von langhantelathletik.de als Langhantelexperte im DFB hat hier bereits einige Vereine überzeugen können. Neben dem FC Bayern München, Borussia Dortmund, TSG Hoffenheim, Borussia Mönchengladbach, 1.FC Nürnberg, SV Sandhausen und VFR Aalen gesellte sich jetzt der 1.FC Heidenheim dazu. Robert Wohlrab als verantwortlicher Athletikcoach des Vereins, besuchte die C-Trainerausbildung im Gewichtheben. Robert, selbst Inhaber der C-Lizenz Gewichtheben Leistungssport und als wissenschaftlicher Begleiter (Zulassungsarbeit an der Uni Heidelberg) des Buchprojektes, Kinder lernen Krafttraining (Oltmanns Zawieja 2011), ist ebenfalls von der Notwendigkeit des Langhanteltrainings im Fußball überzeugt.

2014-03-15 3Bereits vor einem Jahr hat Martin Zawieja von langhantelathletik.de im Nachgang der A-Trainerausbildung des Deutschen Turnerbundes mit der athletischen Arbeit am Stützpunkt der Rhythmischen Sportgymnastik im Olympiastützpunkt in Frankfurt begonnen. Die Damen zwischen 9 und 14 Jahre zeigten schon von Beginn an, welche koordinativen Fähigkeiten diese Sportart mitbringt und wie einfach es ist, hier den Umgang mit der Langhantel zu integrieren. 2014-03-15 1Die verantwortliche Trainerin Irina Artigas, zeigte sich überzeugt, dass gerade das Langhanteltraining eine echte Leistungsreserve für die jungen und ehrgeizigen Sportlerinnen darstellt. Hauptzielrichtungen waren die Verbesserung der Sprungkraft und Rumpfstabilität sowie die Verletzungsprävention. Die Damen sind durch die hohen Anforderungen im Sprungbereich so gefordert, dass es eine unterstützende Maßnahme sportartübergreifend braucht. Hier gibt es sicher einige Möglichkeiten, aber welches Trainingsmittel ist effektiv und zeigt die höchsten Übertragleistungen auf die Rhythmische Sportgymnastik? Martin Zawieja und Irina Artigas erarbeiteten eine Trainingsplanung mit der Langhantel, die einmal wöchentlich auf hohem Qualitätsniveau diese Anforderungen erfüllt hat. Es war für die Athletinnen nicht nur gewinnbringend sondern machte auch noch Spaß. Einige Eltern fragten sich, aber warum gerade die 2014-03-15 2Langhantel? Ist es nicht zu gefährlich? Selbstverständlich nicht, wenn der hohe Qualitätsanspruch und nicht die Intensitätssteigerung im Vordergrund steht. Nach einem Jahr kann man deutliche Fortschritte erkennen. Die Gymnastinnen sind durch die Bank belastbarer für Ihre Sportart geworden. Diese Ergebnisse werden auch wissenschaftlich durch eine Studienarbeit an der Universität Heidelberg begleitet. Nach Aufbereitung des Datenmaterials werden weiter darüber berichten.

U1_spy114Zusammenfassung

PRÄVENTION & LEISTUNGSSTEIGERUNG
Für fast jede Sportart benötigen Sportler eine adäquate Rumpfkraft und -stabilität. Martin Zawieja, olympischer Medaillengewinner im Gewichtheben und Christian Thomas in Zusammenarbeit mit Daniel Bukac von der Universität Heidelberg sind die Entwickler des „Lernphasenmodells Langhanteltraining“. Um nachhaltige Ergebnisse zu erzielen, erlernen die Sportler zügig in drei Schritten die erforderlichen Fertigkeiten. Erst dann beginnt das Training der Maximalkraft.

Quelle: Zawieja, M., Bukac, D. (2014). “Vertiefung – Athletiktraining: Kraft und Stabilität für den Rumpf”. Sportphysio 2(1): 15-23.

 

2014-01-08 1Das Wintersemester 2013/2014 am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg neigt sich dem Ende zu und damit auch die Lehrveranstaltung von Christian Thomas von Langhantelathletik.de. Wenige Unterrichtsstunden stehen noch aus, aber es lässt sich schon jetzt eine positive Bilanz ziehen.2014-01-08 2 Die komplexen und technisch anspruchsvollen Bewegungsabläufe der Langhantelübungen werden von den meisten Studenten beherrscht. In den verbleibenden Einheiten soll die Trainingsplanung und-Steuerung dieser vertieft werden. Zu Beginn2014-01-08 3 haben die Sportstudenten jedoch schnell gemerkt, dass dies eine doch sehr abstrakte und zahlenintensive Thematik ist. Um das Thema greifbaren zu machen, wurde in der vergangen Einheit ihr eigens aufgestellter Trainingsplan in einer praktischen Einheit in die Tat umgesetzt um eventuell anfallende Probleme klarer herauszustellen und um einen besseren Bezug, was ist ein real trainierbarer Trainingsplan, zu bekommen. Neben der zeitlichen Organisation hat sich vor allem ein Schwerpunkt herauskristallisiert. Man kann nur Übungen planen, die mein Athlet auch beherrscht!!!

2013-11-20 1Martin Zawieja von langhantelathletik.de und verantwortlicher Athletiktrainer der Handball Nationalmannschaft wurde durch den Bundestrainer Martin Heuberger beauftragt, das Athletikkonzept der Nationalmannschaften im männlichen Bereich, allen Ärzten und Physiotherapeuten des Verbandes, im Rahmen einer Fachtagung im hessischen Melsungen,2013-11-20 2 vorzustellen. Neben den athletischen Kategorien Muskelkraft und Muskelleistung als Basis der Athletik wurde besonders die Mobilität und Stabilität der Spieler in den Vordergrund gestellt. Die Darstellung der Leistungsentwicklung der DHB Nachwuchsstützpunkte seit 2009, kann sich sehen lassen, muss allerdings weiter intensiviert werden. Die Analyse des Sportwissenschaftlers Daniel 2013-11-20 3Bukac von der Universität Heidelberg zeigt eindeutig auf, dass 1 Athletikeinheit pro Woche einfach zu wenig ist, wenn man international im Spitzenhandball bestehen möchte. Die Einsicht der Teilnehmer war groß und das ist eine gute Voraussetzung für die weitere Zusammenarbeit, so Martin Zawieja. Denn nur wenn sich die medizinische Abteilung mit der Athletik „verzahnt“ kann eine erfolgreiche Leistungsentwicklung und Verletzungsprävention im Handball vollzogen werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAChristian Thomas von langhantelathletik.de hat für das Wintersemester 2013 / 2014 einen Lehrauftrag am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg bekommen. Er ist selbst Absolvent der Universität Heidelberg wird als Dozent die Studierenden im Wahlfach: Gewichtheben im Breiten- und Leistungssport mit den Techniken der Langhantel vertraut machen. Neben der praktischen Ausbildung wird die Trainingsplanung und -steuerung eine zentrale Bedeutung haben. Fragen: „Wie baue ich eine Saisonplanung auf?“  und „Wie schreibe ich für die jeweiligen Wochen einen Trainingsplan, der auch trainierbar ist?“ sollen im Laufe des Semesters geklärt werden.OLYMPUS DIGITAL CAMERAAls kleinen Höhepunkt wird es eine kleinen Wettkampf im Stoßen als Seminarabrundung geben.Christian hat am Mittwoch den 16.10.2013 die erste Einheit mit den Studierenden durchgeführt und war von dem großen Seminarinteresse sehr überrascht. Die Teilnehmerbegrenzung lag bei 18 und es haben sich 42 Studenten angemeldet. Zur zweiten Einheiten am Mittwoch den 23.10.2013 sollten die Besenstile und Hanteln zum ersten Mal im institutseigenen Kraftraum durchOLYMPUS DIGITAL CAMERAdie Seminarteilnehmer bewegt und in der gewichthebenspezifischen Technik zu Hochstrecke gebracht werden. Um eine gute Technik von Beginn an zu gewährleisten, werden die komplexen Bewegungen über die methodischen Reihen gelehrt. Christian ist von dem sehr guten Körper- und Bewegungsgefühl der Teilnehmer positiv überrascht gewesen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vita Christian Thomas

22. Juli 2013

vita ct2

Geburtsdatum 27.08.1985, Bad Langensalza
Wohnhaft in Ludwigshafen
Sportart Gewichtheben
Sportliche Erfolge
  • 2000-2005 Leistungssportler Gewichtheben
  • 7./8. Platz Junioren WM 2004, 2005
  • 5./6./5. Platz Junioren EM 2003, 2004, 2005
  • 9x Deutscher Meister 1998-2005
Trainer
  • 2005 Studienbeginn an der Universität Heidelberg
  • 2008 B-Trainer Fitness und Breitensport
  • 2010 A-Trainer Leistungssport Gewichtheben
  • 2012 Abschluss an der Universität Heidelberg zum Sportwissenschaftler M.A. (Magister Artium)
  • 2007-2009 Jugendtrainer beim AC Weinheim
  • 2009-2012 Co-Trainer Frauennationalmannschaft Gewichtheben
  • 2012-2016 Leiter des DHB Athletiktraining Frauenbereich
  • Seit 2012 Nachwuchshonorartrainer Rheinland-Pfalz Gewichtheben
Athletik-/Krafttrainer
  • 2009-2017 Athletik-/Krafttrainer Bundesstützpunkttraining Handball in Großwallstadt
  • Seit 2009 Krafttrainer für Bundeskader im Speedskaten
  • Seit 2009 Athletik-/Krafttrainer Bundesstützpunkttraining Handball in Steinbach
  • Seit 2010 Krafttrainer Bundesstützpunkttraining Hockey in Mannheim
  • Seit 2013 Athletiktrainer Rollkunstlauf
  • Seit 2014 Krafttrainer Rudern bei Amicitias Mannheim
  • Seit 2014 Krafttrainer im CrossFit Rhein-Neckar
  • 2015-2016 Athletik-/Krafttrainer Rudern bei der RGH Heidelberg
  • Seit 2015 Krafttrainer Miriam Welte – Bahnrad
Lehrwesen
  • Referent für Trainerausbildungen in verschieden Leistungssportverbänden: Bob und Schlitten, Boxen, Eishockey, Gewichtheben, Golf, Football, Handball, Inlineskaten, Kanu-Slalom, Leichtathletik, Radsport, Rollkunstlauf, Rudern, Skialpine, Swiss Athletik, Swiss Ski, BASPO – Schweiz, Tischtennis, Trail, Turnen
  • Krafttrainer (Langhantel und Athletik) Nachwuchs und Nationalkader im Hockey,
    Handball, Speedskating, Rollkunstlauf, Short Track
  • Seit 2008 Trainerausbildung im Gewichtheberverband Baden-Württemberg
  • Seit 2013 Dozent beim BASPO (Bundesamt für Sport Schweiz)
  • Seit 2013 Dozent an der Trainerakademie Köln
  • Seit 2013 Lehrbeauftragter an der Universität Heidelberg
  • Seit 2014 Referent für Wissenschaft und Lehre im Gewichtheberverband Rheinland-Pfalz
  • Seit 2016 Dozent bei der BSPA (Bundesamt für Sport Österreich)
Sonstiges
  • 2001 populärster Nachwuchssportler im
    Unstrut – Hainich Kreis
  • 2003 „Bester Jugendheber Deutschlands des Jahres 2003“
  • 2004 populärster Sportler im Unstrut – Hainich Kreis
  • 2012 Magisterarbeit ist für den Herman-Rieder-Preis nominiert und mit Platz 3 ausgezeichnet
Veröffentlichungen
  • Buch: Technikanalyse im Jugendgewichtheben
  • Buch: Leistungsreserve Athletiktraining
  • Veröffentlichungen in den Zeitschriften:
    – Skate IN
    – Handball Training
    – Trainer
    – Leistungslust

Vita Martin Zawieja

3. Juli 2013

vita mz2

Geburtsdatum 31.01.1963, in Dortmund
Wohnhaft in Nußloch
Sportart Gewichtheben
Sportliche Erfolge
  • 1983-1992 Leistungssportler Gewichtheben
  • 3.Platz Olympische Spiele 1988
  • 3.Platz Weltmeisterschaft 1991
  • 3x Deutscher Meister 1984, 1990, 1991
Trainer Gewichtheben
  • 1993 Studium an der Trainerakademie in Köln
  • 1995 Abschluss an der Trainerakademie zum Diplom Trainer Gewichtheben
  • 1997, 1999 und Deutscher Meister als Trainer mit dem AC Soest
  • 2001-2006 Junioren Bundestrainer
  • 2002-2005 Bundestrainer Frauen
  • 2006-2007 Bundestrainer Diagnose
Athletik-/Krafttrainer
  • 2005- bis zum jetzigen Zeitpunkt Krafttrainer der Handball Junioren
    Nationalmannschaft
  • 2011- 2014 Krafttrainer der A-Nationalmannschaft im Deutschen Handball Bund
  • Krafttrainer Bob- und Skeleton am Stützpunkt Winterberg
  • Krafttrainer der Nationalmannschaft Schwimmen am Bundesstützpunkt in Essen
  • Athletiktrainer in den DFB U-Mannschaften
  • Krafttrainer am Biathlon Stützpunkt Südbaden
  • Athletiktrainer in der Handball Bundesliga – HSC Coburg
Lehrwesen
  • Gastdozent an den Universitäten Frankfurt/Main, Heidelberg und Köln
  • Krafttraining für Nationalmannschaften im Basketball, Eishockey, Badminton, Rudern, Hockey, Handball, Fußball Skeleton, Bob- und Schlitten, Inline, Short-Track und Schwimmen
  • Ab 1999 Dozent an der Trainerakademie Köln
  • Ab 2008 Lehrwart im Gewichtheberverband Baden-Württemberg
  • Gastdozent am BASPO (Bundesamt für Sport in der Schweiz)
  • Gastdozent am BSPA (Bundesamt für Sport in Österreich)
Sonstiges
  • 1992 Wahl in den Beirat der Aktiven des DSB
  • 1994 Wahl zum stellv. Vorsitzenden im Beirat der Aktiven und
    NOK-Präsidiumsmitglied bis 2000
  • 1996 und 2000 Athletensprecher der Deutschen Olympiamannschaft
  • 2000-2008 Lehrwart im Bundesverband
    Deutscher Gewichtheber
Veröffentlichungen
  • Handbuch Leistungsreserve Hanteltraining
  • Handbuch Kinder lernen Krafttraining
  • Handbuch Leistungsreserve Athletiktraining
  • Doppel-DVD: Kinder lernen Krafttraining
  • Athletik DVD
  • Veröffentlichungen in den Zeitschriften:
    – Leistungssport
    – Handball Training
    – IAAF Journal
    – Der Übungsleiter
    – Sport und Training
    – Trainer
    – Leistungslust