Archives For Wien

2016-03-29 1Wer mit Langhanteln trainiert, tut ja auch einiges für einen starken Rücken. Aber ist die Rückengesundheit damit auch ausreichend berücksichtigt?

Als sinnvolle Ergänzung empfehlen sich kurze, aber überaus effektive Einheiten der „BALLance“-Rückentrainingsmethode in Ergänzung zum Langhanteltraining. Dabei werden die Bandscheiben aktiv entlastet und die Rückenmuskulatur entspannt.

2016-03-29 2

Die „BALLance“-Methode kann am Kraftsymposium am 8. und 9. April in Wiener Neustadt unter fachkundiger Anleitung live getestet werden.

Weitere Infos für Deutschland unter www.ballance-concepts.de und für Österreich unter www.ballance-concepts.at.

Flyer 2

Vita Christian Fail

27. März 2016

vita cf

Geburtsdatum 10.04.1983 Horn
Wohnhaft in Maria Enzersdorf (Österreich)
Höhere Bildung
  • seit 2016: polwissenschaftlicher Leiter der ADMIRA WACKER Akademie
  • seit 2009: Doktoratstudium: „Einfluss genetischer Varianten auf die Leistungsfähigkeit im Handball hinsichtlich Kraft und Schnelligkeit.“
  • 2008 – 2009: Magisterarbeit: „Die Entwicklung eines audiovisuellen Feedbacksystemzur Erhebung des aktiven Range of Motion in der Halswirbelsäule für den Einsatz in der Prävention und Rehabilitation mittels eMagin z800 3D Visor. Ein Vergleich mehrerer Methoden.“
  • 2007 – 2009: Magisterstudium der Sportwissenschaften
  • 2002 – 2007: Bakkalaureatsstudium der Sportwissenschaft (Gesundheitssport)
  • 2006/07 Auslandssemester an der Universität Konstanz, Mitarbeit an einem
    Forschungsprojekt zum Thema Rad und Körperschwerpunkt
Berufspraxis
  • seit 2015: Vortragender an der BSPA Graz, Wiener Fußballverband, Organisation der Veranstaltung „Kraftsymposium 2016 Wisenschaft trifft Praxis“.
    Athletiktrainer der Tennisakademie Strengberger, sowie Torleute Admira
    (Bundesliga)
  • seit 2015: Partner von Langhantelathletik.de und Kinderlanghanteltraining für Fussball und Eishockey (ENZO)
  • seit 2013: Vortragender an der FH Wiener Neustadt in den Bereichen Trainingsplanung, Trainingssteuerung und Trainingsdokumentation
  • seit 2012: Doping Control Officer (EHF), Einsätze Damen EM 2012 Serbien, EHF Final 4 Köln 2013
  • seit 2011: Mitarbeiter im IMSB Austria. Leistungsdiagnostik, Trainingsoptimierung sowie Trainingssteuerung für den österreichischen Spitzensport. Verantwortlicher für die Sportarten Handball und Tennis
  • 2009-2016: Sportkoordinator beim österreichischen Handballbund
    Verantwortlich für die österreichischen Leistungszentren, Heeressport, athletische Betreuung Nationalteams (WM 2009, EM 2014, WM 2015), Entwicklung & Forschung
  • seit 2008: Personal Coaching im Bereich Kraft-, Ausdauertraining
  • 2008: Masseur und Sporttherapeut in der Physiotherapie Gurtner
    (Laa a.d. Thaya)
  • 2007-2008: Praktikumstätigkeit beim Handballverein UHC – Waidhofen/Thaya als Masseur
  • seit 2007: Delegationsleiter des ÖHB für das Nationalteam männlich Jahrgang 90/91, bzw. 88/89
  • 2005/06: Trainertätigkeit beim UHC Hollabrunn Leitung von U9 & U11 Handballmannschaften
  • 2005: Praktikum an der Frank Stronach Akademie Hollabrunn, Leistungsdiagnostik mit TDS-System, Laktatstufentests
  • 2005 – 2007: Mitarbeit bei diversen Leistungstests für die Frank Stronach Akademie (Talentsichtung und Aufnahmeprüfung für das Leistungsmodell), sowie Organisation und Betreuung internationaler Jugendfußballturniere
    in Zusammenarbeit mit Dr. Martin Mayer
  • 2004: Lehrauftrag im Zuge des Job 4 Youth am WIFI St.Pölten Trainingslehre, Anatomie, Kraft- und Ausdauertraining
  • 2002: Rückenfittrainer bei ASKÖ Wien
  • seit 1999:Trainertätigkeit im Bereich Tennis (ULTC Raika Raabs) Leitung diverser Tenniscamps, Kooperation mit dem SV Spielberg
Athletik-/Krafttrainer
  • UHC Hollabrunn (Handball, Bundesliga)
  • BW Feldkirch (Handball, Deutschland)
  • SG Horn/Waidhofen (Handball, Landesliga NÖ)
  • ULTC Raika Raabs (Tennis, Kreisliga B)
  • UTC Waidhofen/Thaya (Tennis, Landesliga B, aktiv)

2014-11-17 1Auf Einladung des Athletiktrainers der österreichischen Handball Nationalmannschaft Christian Fail, wurde im Rahmen einer Mitarbeiterschulung des ehemaligen Olympiazentrums in Wien, Martin Zawieja von langhantelathletik.de gebeten, in Theorie und Praxis ein Athletikseminar über zwei Tage durchzuführen. Neben den Erläuterungen der Bereiche athletische Kategorien mit der klassischen Differenzierung der Muskelkraft und Muskelleistungsübungen waren besonders die Anpassungsprozesse und die Zuordnung von konkurrierenden Trainingsinhalten wie Kraft und Ausdauer im Wochenverlauf von großem Interesse. Die anwesenden Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten und Ärzte forderten dem Referenten die intensivste Aufmerksamkeit. In der Feedbackrunde war das einstimmige Meinungsbild der Teilnehmer….. „mehr davon“.

Am letzten Juni Wochenende hat der erste Stopp der Langhantelathletiktour im Crossfit Vienna – The Warehouse in Klosterneuburg bei Wien stattgefunden. Zum Abschluss dieser zwei intensiven Tage hat Christian Thomas von Langhantelathletik.de nochmals betont, dass eine schnellstmögliche Umsetzung der Inhalte am nachhaltigsten und erfolgversprechendsten ist. Erik Gebeshuber Trainer beim Badmintonclub Sportunion BC PRA in Wien war an diesem Wochenende einer der Teilnehmer und nahm sich dies zu Herzen. Diese Woche erreichte Christian eine Mail von Erik mit dem Inhalt: „Viele Grüße aus meinem Surf- und Langhantelurlaub aus Griechenland“. Eine bessere Umsetzung ist kaum vorstellbar.

2014-07-07 1

2014-06-30 1Am letzten Juni Wochenende ist die Langhantelathletiktour 2014 von Innovative Training System (ITS – www.its-sport.de) und Langhantel-athletik.de mit ihrem ersten Stopp im Crossfit Vienna – The Warehouse in Klosterneuburg bei Wien gestartet. Für die Teilnehmer, sowie für Christian Thomas als Referent von Langhantelathletik.de waren es zwei intensive Tage. Jason Kerr als Mitinhaber von ITS hat das hochwertige Hantel- und Scheibenmaterial für diese Veranstaltung  dankenswerterweise zu Verfügung gestellt.

2014-06-30 3

2014-06-30 4Am ersten Tag ist das Erlernen der Langhantelübungen über das Lernphasenmodell im Schwerpunkt thematisiert worden. Die Teilnehmer haben neben einer systematischen Vorgehensweise nützlich Tipp und Trick an die Hand bekommen um die Qualität der Bewegungsausführungen schon während des Erlernens auf ein hohes Niveau zu bringen. Der zweite Tag begann mit einer nicht typischen allgemeinen Erwärmung: „Dem  Tieralphabet“2014-06-30 5 ( von Dominik Suslik – Athletiktrainer Nachwuchs bei Hannover 96). Der Schwerpunkt lag jedoch auf der Biomechanik der Langhantelübungen und auf dem Regelkreis der Fehlererkennung. Die theoretischen Inhalten sollten ebenso in der Praxis ihre Anwendung finden. Mit den Teilnehmer hat sich die Zeit, aufgrund von weglassen der Pausen, gefunden, ihre eigenen Hebeübungen über ein Messsystem auf zu nehmen und zu analysieren.

In 2014-06-30 2der Feedbackrund waren alle Teilnehmer voll auf begeistert und haben klar herausgestellt, dass die Arbeit mit den Fachmänner von Langhantelathletik.de absolut gewinnbringend ist. Sie erkennen die Fehler, geben einfach und nützliche Tipps um die Technik zu verbessern und als Sportler hat man sofort ein Feedback, dass der Versuch viel leichter ist.