Archives For Diplomtrainerausbildung

Christian Thomas und Martin Zawieja von Langhantelathletik hatten im Rahmen des 2.Kraftmoduls die Aufgabe aufbauend auf das 1.Seminar tiefer in die Materie des Krafttrainings einzusteigen. Nicht nur die renommierten ehemaligen Weltklasseathleten wie Jens Filbrich, Axel Teichmann oder Andi Langenhan bestimmten das Bild dieser intensiven Ausbildung, sondern das gesamte Leistungsniveau des gesamten Teilnehmerfeldes. Neben der Diagnostik der Muskelkraft- und Muskelleistung standen Periodisierung und Einordnung des Krafttrainings in den Trainingsprozess auf der Tagesordnung. Keine leichte Aufgabe für die Referenten wenn man bedenkt, dass die angehenden Diplomtrainer bereits in wichtigen Trainerpositionen des Verbandes verankert sind und bereits über einen guten Kenntnisstand verfügen. Die spannende Aufgabe an dieser Stelle, neue Impulse zu setzen. Neben bei bemerkt, Andi Langenhan einer der erfolgreichsten Rodler Deutschlands traf seinen alten Schulkollegen Christian Thomas aus dem Sportinternat in Oberhof. Andi zeigte sich interessiert an den Inhalten von Langhantelathletik und stößt selbstverständlich bei Langhantelathletik auf offene Ohren.

2015-01-15 2Mit über 20 Teilnehmern wurde anlässlich des Diplomtrainer-studiums ein vertiefendes Seminar im Bereich des Krafttrainings durchgeführt. Langhantelathletik mit Christian Thomas und Martin Zawieja, präsentieren das neu entwickelte Poster zur optimalen Fehlererkennung im Reißen und Umsetzen. Ein weiterer Schwerpunkt war die Entwicklung der Krafttrainingsplanung für die eigene Sportart. 2015-01-15 3Nach einem Input der Referenten aus der täglichen Trainingsarbeit in den Sportarten, haben die Teilnehmer in einer Gruppenarbeit, eigene Konzepte entwickelt und in der Diskussion dem gesamten Plenum vorgestellt. Interessant waren die lebhaften Diskussionen und neue Anregungen. Die zentrale Frage war, sollte man erfolgreich umgesetzte Trainingssysteme (hat Weltmeister und Olympiasieger 2015-01-15 1hervorgebracht) auf den Prüfstand stellen, oder so belassen. Gerade die neuen Anregungen (aus der Wissenschaft oder Praxis) für eine Modifizierung der Planung sind in einigen Sportarten problematisch, weil die Bereitschaft einer Veränderung im System nicht immer gewünscht ist.