Archives For Frank

2016-09-19-1

Am 12.-16. April 2017 werden in Hong Kong die Bahnrad Weltmeisterschaften stattfinden zu der sich auch Miriam Welte qualifizieren möchte. Bei den Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro konnte die charmante Sportlerin aus Kaiserslauter die Bronzemedaille mit ihrer Teamkollegin Kristina Vogel im Team-Sprint gewinnen. Die Vorbereitung auf die WM wird Miriam wieder mit ihrem Trainerteam Frank Ziegler (Bahnrad) und Christian Thomas (Athletik und Kraft) bestreiten. Die Evaluation der letzten Vorbereitung hat bereits am Olympiastützpunkt in Kaiserslautern stattgefunden. Frank und Christian freuen sich auf die neue Aufgabe und auf eine erfolgreiche Vorbereitung.

2016-08-01 1Seit Anfang 2016 betreut Christian Thomas die Olympiasiegerin im Bahnradsport von 2012, Miriam Welte, im Bereich des Krafttrainings. Die primäre Zielstellung des Trainers Frank Ziegler, war eine deutliche Verbesserung der Beinkraft. Die Ausgangsleistung von 10 Wiederholungen mit 100kg in der 2016-08-01 2Tiefkniebeuge vor dem Olympiasieg 2012, sollte übertroffen werden. Eine echte Aufgabe wenn man bedenkt wie lange diese Bestleistung bereits zurückliegt. Harte Arbeit und eine perfekte Planung zeigen jetzt Ihre Resultate. Miriam meldet überragenden Vollzug zu Beginn der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung mit 110kg wurden 7 Kniebeugen und mit 122,5kg eine Wiederholung absolviert. Wir wünschen Miriam für die Olympischen Spiele viel Erfolg und das die harte Arbeit Früchte tragen wird.

 

Erstmalig in 2016 präsentierten Christian Thomas und Martin Zawieja von Langhantelathletik den neuen Langhanteltrainer zertifiziert von der Trainerakademie (TAK) des DOSB. „Die neue Struktur stellt sich schlanker und effizienter nach den Bedürfnissen der Teilnehmer ausgerichtet, dar“ so der Verantwortliche von der TAK, Frank Wieneke. Statt fünf Module werden jetzt drei Module angeboten, die sich ausschließlich auf die Schwerpunkte Erlernen, Anwenden und Vertiefen der Langhantelübungen beziehen. Weiterer Schwerpunkt der Ausbildung ist die Integration in den Trainingsprozess der Sportarten. Das dreitägige Auftaktseminar 2016-04-24 2wurde unter optimalen Bedingungen im Leistungszentrum der Gewichtheber in Forst durchgeführt. Die Teilnehmer aus den Sportarten Fußball, Handball, Schwimmen, Basketball, Rudern, Judo und Triathlon wurden intensiv in den Lernphasen des Langhanteltrainings geschult. Wie immer bei Langhantelathletik, stand die Praxis im Vordergrund. Die Biomechanik und das wichtige theoretische Wissen wurde in kleinen Einheiten hinzugefügt. Das nächste Seminar in 4 Wochen wird zeigen, wie sehr die Teilnehmer Ihr Wissen im Umgang mit der Langhantel verinnerlicht haben.

P1010671Martin Zawieja von langhantelathletik.de ist der Einladung des Stützpunktleiters und Trainers Frank Embacher gefolgt und hat eine Krafttrainingsweiterbildung am Bundesstützpunkt der Schwimmer in Halle durchgeführt. Angeschoben wurde diese Initiative durch den Chefbundestrainer des Deutschen Schwimm Verbandes Henning Lamberts, der bereits einige erfolgreiche Trainingsjahre mit Martin Zawieja am Bundesstützpunkt in Essen absolviert hat. Inhalt dieses ersten Treffens war ein Update der Techniken im Bereich des Langhanteltrainings. Die Leistungs- und Nachwuchsgruppe präsentierte sich in einem guten Grundniveau das sicherlich ausbaufähig ist. Die Sportler und Trainer haben erkannt, dass hier noch eine echte Leistungsreserve steckt. Besonderes Augenmerk soll auf die Entwicklung der Rumpfstabilität und der komplexen Kraftentfaltung gelegt werden. Ein Projekt soll in Zukunft angeschoben werden, damit unsere erfolgreichen Schwimmer: Daniela Schreiber und Paul Biedermann, bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro, noch mehr Leistungspotential abrufen können.

Der deutsche HandbP1010252all Traditionsclub SC Magdeburg absolvierte vom 15.-18.07 2013 die in der Sportschule Kienbaum. Mit dabei Martin Zawieja von www.langhantelathletik.de der den Bundesligisten bereits im 2.Jahr athletisch mit dem Schwerpunkt Krafttraining betreut. Es wurden drei Einheiten in drei Tagen durchgeführt, was selbstverständlich für alle Beteiligten ein hohes Maß an Engagement erforderte. Der Trainer Frank Carstens zeigte sich zufrieden, mit dem Leistungsstand seiner Mannschaft, die eine spannende und harte Saison vor sich hat. Jetzt heißt es zuhause weiter am Programm von Martin arbeiten, damit die Mannschaft optimal vorbereitet in die Saison starten kann.

abspielen