Archives For Universität

Große sportliche Leistungen im Rahmen der Langhanteltrainerausbildung an der Uni Passau. Christian Binder ,seines Zeichens Powerlifter und Stongman Wettkämpfer ließ sich auf eine Wette bezüglich eines Farmers Walk auf der Unisportanlage ein. Er steigerte die Laufstrecke auf 500 Meter

Martin Zawieja und Hartmut Winter von Langhantelathletik starten die diesjährige zertifizierte Ausbildung im Auftrag der Trainerakademie des DOSB mit einem neuen Kooperationspartner, der Universität Passau. Dominik Ludwig, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Sportfakultät, hatte bereits einige Seminare von Langhantelathletik besucht und brachte diese Kooperation auf den Weg. Mit etwas Skepsis von den Interessenten beäugt wurde die nicht gerade zentrale Lage der Veranstaltungsstätte. Die Seminarräume, der Kraftraum und die Bedingungen im Umfeld präsentierten sich in einem hervorragenden Zustand, so dass sich die weite Anfahrt wirklich lohnt. On Top konnte die CrossFit Box Passau als alternative Trainingsstätte genutzt werden. Mit 20 Teilnehmer komplett ausgebucht und einer großen Vielfalt von 13 Sportarten, wurde diese hochwertige Spezialausbildung mit dem 1.Modul begonnen. Die Basics der Hebetechniken waren auf der Grundlage eines guten Einstiegsniveaus in kürzester Zeit abrufbar und die Biomechanik wurde am Anfang bereits in der Tiefe diskutiert. Die Einführung in die Krafttrainingsplanung zeigte allerdings noch Reserven, was deutlich den Erfahrungsschatz der Gruppe in diesem Bereich widerspiegelte. Aus diesem Grund wird das nächste Modul mit dem Schwerpunktthema Trainingsplanung mit Spannung erwartet.

2016-06-25 1

Dominik Ludwig, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Sportfakultät an der Universität Passau staunte nicht schlecht, wie schnell das Langhantelseminar von Langhantelathletik ausgebucht war. Dominik, selbst Teilnehmer beim Dreitagesseminar „Langhanteltraining lernen und planen“ von Langhantelathletik, war überzeugt von der Qualität der Fortbildungen und stellte kurzerhand eine Zusammenarbeit auf die Beine. Das Auftaktseminar „funktionelles Langhanteltraining“ war nicht nur für bayerische Kraftsportfreunde interessant, Martin Zawieja von Langhantelathletik zählte auch 6 Teilnehmer aus dem benachbarten Österreich. Mit der Unterstützung von Jürgen Hofmann wurde die Gruppe in eine Anfänger- und eine fortgeschrittenen Gruppe aufgeteilt. Schwerpunkthemen waren, die Basisübungen: Kniebeuge, Kraftdrücken, Reißkniebeuge und die komplexe Langhanteltechnik des Stoßens sowie die Trainingsmethodik. Am Ende waren sich Alle einig, die Zeit war viel zu knapp und eine Fortsetzung ist bereits für den Herbst geplant.

10626470_496663940458869_3587203771851126394_nAcht Wochen hat sich die Damenmannschaft vom Golfclub Lobenfeld im Krafttraining „gequält“. Nun hieß es Farbe bekennen. In Zusammenarbeit mit der Universität Heidelberg unter der Leitung von Daniel Bukac, sollte eine Praxisstudie nachweisen, welche Wirksamkeit das Krafttraining auf die Schlaglänge und die Schlägerkopfgeschwindigkeit hat. Das Krafttraining wurde von Martin Zawieja und Rita Brandt von Langhantelathletik begleitet und durchgeführt. Das Racket Center 10003523_496664040458859_9120163126744506428_nin Nußloch stellte freundlicherweise die Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Damen zeigten sich im Training und im abschließenden Leistungstest hochmotiviert. Die Ergebnisse werden jetzt im Rahmen einer Studienarbeit ausgewertet und präsentiert. Positives Signal der Damenmannschaft, das Krafttraining soll auch während der Saison beibehalten werden. Ein gutes Körpergefühl bestätigen die Frauen der 1.Damennschaft bereits jetzt, was den Trainer und Golf Pro James Taylor, hoch erfreut.

12814180_496663953792201_2297897899557688317_n

2016-02-22 1Martin Zawieja und Christian Thomas von Langhantelathletik haben in Kooperation mit dem Sportwissenschaftler Daniel Bukac der Universität Heidelberg und dem Mitarbeiter der Trainerakademie, Thorsten Ribbecke ein neues Buchprojekt auf den Weg gebracht. Das Fachbuch aufgelegt vom Philippka Verlag, soll ein Standardwerk zum Thema Athletiktraining werden. Nach 2 jähriger intensiver Recherche und Entwicklungsarbeit, ist dieses Praxisbuch nach Ostern in den Buchläden zu erwerben. Neben einer Beschreibung des aktuellen Forschungsstandes und einer praxisnahen Leistungsdiagnostik, bilden die Praxisbeispiele aus den Sportarten ein Schwerpunkt des Buches. Jeder Autor beschreibt seine mehrjährige Zusammenarbeit in einer Sportart. Daniel Bukac präsentierte die Kooperation mit dem Biathlonverband, Martin Zawieja die Arbeit mit der österreichischen Ringer Nationalmannschaft. Christian Thomas bereits seit mehr als 5 Jahren im Speed Skating unterwegs hat ebenfalls einen großen Erfahrungsschatz aufgebaut und zu guter Letzt Thorsten Ribbecke, der seit mehreren Jahren die 1.Bundesliga Mannschaft der HSG Wetzlar im Bereich des Athletiktrainings lenkt und führt. Das Buch wird mit Spannung in den Fachkreisen erwartet.

Martin Zawieja von Langhantelathletik startet in die 2.Runde des zertifizierten Langhanteltrainers auf dem Uni Campus in Innsbruck. Nach der Einführung vor 4 Wochen komplettierte sich der Kurs mit bereits qualifizierten Trainern und Sportwissenschaftlern. Das gut vorbereitete und hoch motivierte Teilnehmerfeld forderte die ungeteilte Aufmerksamkeit des Referenten. Schwerpunkt dieses Moduls war, das „coach to coach“ Verhalten der Teilnehmer und die Erstellung von Trainingszyklen im Krafttraining. Der Aufbau des Maximalkrafttrainings benötigte eine intensive Konzentration der Teilnehmer. Ein angehender Langhanteltrainer kommentierte diese interessante Gruppenarbeit so, „dass man in der Planung des Maximalkraftblocks so viele Feinheiten bedenken muss, hätte ich nie gedacht. So etwas habe ich noch in keiner universitären- oder Trainerausbildung gehört“. Für den Referenten ein Genuss und eine große Motivation, Inhalte wie Laststufenspannen, oder mittleres Hantelgewicht akribisch darzustellen. Jetzt geht es an die Umsetzung der Planung mit der eigenen Trainingsgruppe, immer begleitend und unterstützt von Langhantelathletik.

2015-10-07 2Auf Einladung des Golf Pro James Taylor, seines Zeichens verantwortlicher Trainer der Frauenteams in Heidelberg Lobenfeld, hat sich Martin Zawieja von Langhantelathletik auf den Weg gemacht, diese wunderschöne Golfanlage in den Außenbezirken von Heidelberg kennenzulernen. Hintergrund ist die zukünftige Kooperation in Sachen Athletik- und Fitnesstraining, mit der Zielstellung die Entwicklung des Leistungssports im Golfclub Lobenfeld weiter zu entwickeln. Dazu hat Martin Zawieja in Zusammenarbeit des Sportwissenschaftlers Daniel Bukac von der Universität Heidelberg ein Trainingskonzept entwickelt, dass ab nächsten Monat für die Leistungssportlerinnen greifen soll. Das Training wird dann im Racket Center in Nußloch durchgeführt, ebenfalls ein 2015-10-07 1Kooperationspartner des Golf Clubs. Für einen praktischen „Einblick“ in die Sportart Golf hat sich Martin Zawieja mit seiner Partnerin Rita Brandt, die zukünftig den Ausdauerbereich des Trainings abdecken könnte, eine professionelle Unterweisung in Form von einer Schnupperstunde geben lassen. In Zukunft wollen James Taylor und Martin Zawieja auch auf anderen Ebenen kooperieren. Geplant sind Konzepte und Veröffentlichungen wie, „Wir machen euch Fit – Längere Drives, mehr Power,  20m weiter“, sowie interessante Golf- und Fitnessreisen, für Golfer aller Leistungsklassen in Portugal und anderen Ländern. Weitere Informationen dazu unter martin@langhantelathletik.de

Das diesjährige Sportphysiosymposium unter der Leitung von Gerald Mitterbauer von SPT-Education an der Universität Salzburg stand unter dem Thema: „Sensorimotor Control Training“. Neben zahlreichen Fachvorträgen sollte die Praxis nicht zu kurz kommen und für den Workshop: „Sensomotorik mit der Langhantel“ wurde Christian Thomas von Langhantelathletik eingeladen. Christian war über die sehr großen Resonanz seiner Workshops überrascht, weil alle drei Veranstaltungen mit 20 Teilnehmer ausgebucht waren. Aber was ist Sensomotorik mit der Langhantel? Sensomotorik hat immer etwas mit einer Rückmeldung in einer Bewegung zu tun. Im Langhanteltraining unterscheiden wir in der Sensomotorik drei große Bereiche. Der Erste ist das Erlernen von Bewegungen. Durch eine bewusst falsche und richtige Bewegungsausführung bekommt man sehr schnell eine Rückmeldung – „Wenn ich es richtig mache, ist es viel einfacher“. Der zweite Bereich ist das Kinderkrafttraining. Durch schwerere Bewegungsaufgaben werden zu Lasten eine Gewichtssteigerung neue Reize gesetzt. Ein klassisches Beispiel ist die Reißkniebeuge auf einer umgedrehten Bank. Bin ich mit dem Körper- und Besenstiel-/Hantelschwerpunkt nicht genau über der Bank, dann kann ich das Gleichgewicht auf der Bank nicht halten und muss von dieser absteigen. Der dritte Bereich ist der Training mit Fortgeschrittenen Sportler. Hier können einbeinige und einarmige Übung durchgeführt werden um neue Bewegungsaufgaben zu stellen. Ein Beispiel wäre ein einbeiniges Kreuzheben oder ein einarmiges Reißen mit einer Kurzhantel. Die Belastungen sind entsprechend reduziert.

2015-03-10 1Christian Thomas und Martin Zawieja absolvierten das 4. Modul der Langhanteltrainerausbildung am Schweizer Bundesamt für Sport in Magglingen. Highlight dieser sportartübergreifenden Ausbildung war der Gewichtheberwettkampf der Teilnehmer und die Hospitation der Sportstudenten der Universität Bern. Der Wettkampf als wichtiger Bestandteil der Ausbildung, soll den angehenden Langhanteltrainern eine persönliche Einschätzung ihrer eigenen Leistungsfähigkeit vermitteln. In drei Teams mit jeweils vier Startern sollte der 2015-03-10 4Swiss Open Sieger 2015 ermittelt und am Ende vom Wettkampfleiter Martin Zawieja gekürt werden. Besondere Auszeichnung wurde Thomas Lamparter, seines Zeichens einer der erfolgreichsten Bobfahrer in der Schweiz, zu Teil. Er steigerte das höchste gehobene Gewicht im Stoßen innerhalb der Swiss Open von 100kg auf 107kg. Am darauffolgenden Tag wurde der Wettkampf biomechanisch von Christian Thomas ausgewertet und analysiert. Ein weiterer Höhepunkt war die 2015-03-10 3Erstausbildung von 48 Sportstudenten in der Langhanteltechnik Reißen. Unter realen Trainingsbedingungen konnten sich die Teilnehmer an den hochmotivierten Studenten versuchen und ihr erworbenes Wissen, aus den den letzten drei Modulen, anwenden. Inhalt der Bewertung war neben der Fachkompetenz, die Einschätzung der Lehrbefähigung und die Methodenkompetenz.

2014-10-21 1Mit der geballten Referentenkraft von drei Dozenten präsentierte sich Langhantelathletik.de im Rahmen des Krafttrainingsmoduls der Trainerakademie. Der Kurs DTS 2-20 mit renommierten Teilnehmern aus 13 Sportarten verlangte höchste Konzentration in allen Teilbereichen. Neben der Einführung in das Langhanteltraining waren die wissenschaftlichen Zusammenhänge von Kraft im Rahmen der Trainingsplanung von großer Bedeutung. Daniel Bukac von der Universität Heidelberg zeigte einige Neuerungen in der Planung von Kraft- und Ausdauertraining und die daraus resultierenden physiologischen Anpassungsmechanismen. Christian Thomas und Martin Zawieja zeigten in Theorie und Praxis die Zusammenhänge im Athletik- und Langhanteltraining, sowie die Gestaltung des Kinderkrafttrainings. Gerade die „bekannten“ bzw. prominenten Gesichter, wie Thorsten Schmidt (Trainer von Robert Harting) oder Ralf Bartels (Europameister im Kugelstoßen) waren beeindruckt von der Tiefe und Bandbreite des Seminars. Das nächste Seminar als Wahlpflichtmodul, ist bereits für den Herbst 2015 geplant. Von den anwesenden 28 Teilnehmern kam ein zustimmendes Kopfnicken für die Belegung dieses Moduls, was die Referenten als Qualitätsanspruch der geleisteten Arbeit bewerten.