Archives For Team

Mediathek

Vita Christian Hochgürtel

16. November 2016

christian-hochguertel-vita

Geburtsdatum 10.02.1985, in Euskirchen
Sportart Leichtathletik, Gewichtheben, Golf
Ausbildung
  • Diplom-Sportwissenschaftler (Schwerpunkt: Leistungs- und Freizeitsport)
  • Myo-Reflex-Trainer (nach K. Mosetter)
  • A-Lizenz (Fitness); C-Lizenz (Gewichtheben)
  • Kinesio-Taping
  • Gesundheitsmanager (IHK)
  • versch. Fachkongresse
Sportliche Erfolge (Athlet)
  • 9. Platz Deutsche Jugendmeisterschaften 2003
  • 1. Platz Landesmeisterschaften 2003
  • 3. Platz Landesmeisterschaften 2004
  • 3. Platz Landesmeisterschaften 2007
Sportliche Erfolge (Trainer)
  • 2x Deutscher Vize-Mannschaftsmeister (1. Bundesliga)
  • mehrere Landes- und Bundestitel in den U-Mannschaften
Trainerlaufbahn
  • 2008-2010 Leichtathletiktrainer Wiesbadener LV
  • 2008-2012 Leitung des Sports für Auszubildende Fraport AG
  • 2009-2012 Sportliche Leitung der Betriebssportgruppe Laufen Fraport AG
  • 2011-2014 Sportliche Leitung des Dienstsports Berufsfeuerwehr Mainz
  • seit 2014 Athletiktrainer und Sportkoordinator am Golfclub St. Leon-Rot (1. Bundesliga und Playing Professionals)
Lehrwesen
  • Referent für Sport- und Präventionsmaßnahmen (Land Hessen)
  • Hilfswissenschaftler am Institut für Sportwissenschaft der Universität Mainz
  • Referent beim 8. Mainzer Laufkongress
  • Referent beim 11. Mainzer Laufkongress
  • Ausbildung betrieblicher Gesundheitscoaches
  • Referent bei der Versammlung der Sportbeauftragten der rheinladpfälzischen Feuerwehren
  • Referent beim 1. Golf-Fitness-Summit
  • Referent bei Trainerfortbildungen zum Thema: Schnelligkeit
Sonstiges Coaching, Ernährung, Wintersport

Vita Michel Fink

15. Juni 2016

vita mf

Geburtsdatum 22.03.1979
Wohnhaft in Aarau (Schweiz)
Sportart Rugby und Gewichtheben
Ausbildung
  • Master Trainer® nach International Sports Science Association
    (ISSA Certified Personal Trainer)
    (ISSA Certified Specialist in Fitness Nutrition, Exercise Therapy, Senior Fitness, Youth Training, and Strength and Conditioning)
  • C-Trainer Leistungssport Gewichtheben nach DOSB
  • Student in fortlaufender Ausbildung unter Junaid M. Azmuth (Schweiz/Südafrika)
sportliche Laufbahn
  • 1996 – 2004 Inline Skating (Freestyle) für diverse Sponsoren
  • 2008 – 2012 Rugby bei Rugby Club Zürich (GC Section Rugby)
  • seit 2013 Aktiver Gewichtheber in der Master Klasse, Weightlifting Club Aarau
berufliche Laufbahn
  • 2008 Selbständiger Kraft- und Athletiktrainer in Ausbildung unter Junaid M. Azmuth (Schweiz/Südafrika)
  • 2013 Selbständig erwerbender Kraft- und Athletiktrainer „Fink Athletic Strength System – Camp Hillside 5001“
  • 2014 Gründer und Trainer des Weightlifting Club & Academy Aarau
  • 2016 Schweizer Partner von Langhantelathletik.de (Martin Zawieja und Christian Thomas)
  • Koordinatior Langhantelathletik.ch
Athletik-/Krafttrainer
  • Betreuung von Athleten aus primär anaeroben Sportarten, vor allem aber Kampfsport, Ringen, Rugby, American Football, Fußball, Gewichtheben usw…
  • Korrekturen / Rehabilitationsmassnahmen und Training bei Profi-, Semi-professionellen Athleten sowie Hobbysportler.
  • Kurs- und Seminartage für div. Projekte sozialer Institutionen und Schulen (Langhantel-, Kraft- und Athletiktraining mit Kindern und Jugendlichen).
Veröffentlichungen
  • Short Essay: The application of a variety of exercises and combinations of exercises in order to promote a broad and versatile technical development for weightlifter of all levels. Emphasis on involving hybrid combinations of exercises to increase coordination, strength endurance, strength and speed.

Vita Christian Fail

27. März 2016

vita cf

Geburtsdatum 10.04.1983 Horn
Wohnhaft in Maria Enzersdorf (Österreich)
Höhere Bildung
  • seit 2016: polwissenschaftlicher Leiter der ADMIRA WACKER Akademie
  • seit 2009: Doktoratstudium: „Einfluss genetischer Varianten auf die Leistungsfähigkeit im Handball hinsichtlich Kraft und Schnelligkeit.“
  • 2008 – 2009: Magisterarbeit: „Die Entwicklung eines audiovisuellen Feedbacksystemzur Erhebung des aktiven Range of Motion in der Halswirbelsäule für den Einsatz in der Prävention und Rehabilitation mittels eMagin z800 3D Visor. Ein Vergleich mehrerer Methoden.“
  • 2007 – 2009: Magisterstudium der Sportwissenschaften
  • 2002 – 2007: Bakkalaureatsstudium der Sportwissenschaft (Gesundheitssport)
  • 2006/07 Auslandssemester an der Universität Konstanz, Mitarbeit an einem
    Forschungsprojekt zum Thema Rad und Körperschwerpunkt
Berufspraxis
  • seit 2015: Vortragender an der BSPA Graz, Wiener Fußballverband, Organisation der Veranstaltung „Kraftsymposium 2016 Wisenschaft trifft Praxis“.
    Athletiktrainer der Tennisakademie Strengberger, sowie Torleute Admira
    (Bundesliga)
  • seit 2015: Partner von Langhantelathletik.de und Kinderlanghanteltraining für Fussball und Eishockey (ENZO)
  • seit 2013: Vortragender an der FH Wiener Neustadt in den Bereichen Trainingsplanung, Trainingssteuerung und Trainingsdokumentation
  • seit 2012: Doping Control Officer (EHF), Einsätze Damen EM 2012 Serbien, EHF Final 4 Köln 2013
  • seit 2011: Mitarbeiter im IMSB Austria. Leistungsdiagnostik, Trainingsoptimierung sowie Trainingssteuerung für den österreichischen Spitzensport. Verantwortlicher für die Sportarten Handball und Tennis
  • 2009-2016: Sportkoordinator beim österreichischen Handballbund
    Verantwortlich für die österreichischen Leistungszentren, Heeressport, athletische Betreuung Nationalteams (WM 2009, EM 2014, WM 2015), Entwicklung & Forschung
  • seit 2008: Personal Coaching im Bereich Kraft-, Ausdauertraining
  • 2008: Masseur und Sporttherapeut in der Physiotherapie Gurtner
    (Laa a.d. Thaya)
  • 2007-2008: Praktikumstätigkeit beim Handballverein UHC – Waidhofen/Thaya als Masseur
  • seit 2007: Delegationsleiter des ÖHB für das Nationalteam männlich Jahrgang 90/91, bzw. 88/89
  • 2005/06: Trainertätigkeit beim UHC Hollabrunn Leitung von U9 & U11 Handballmannschaften
  • 2005: Praktikum an der Frank Stronach Akademie Hollabrunn, Leistungsdiagnostik mit TDS-System, Laktatstufentests
  • 2005 – 2007: Mitarbeit bei diversen Leistungstests für die Frank Stronach Akademie (Talentsichtung und Aufnahmeprüfung für das Leistungsmodell), sowie Organisation und Betreuung internationaler Jugendfußballturniere
    in Zusammenarbeit mit Dr. Martin Mayer
  • 2004: Lehrauftrag im Zuge des Job 4 Youth am WIFI St.Pölten Trainingslehre, Anatomie, Kraft- und Ausdauertraining
  • 2002: Rückenfittrainer bei ASKÖ Wien
  • seit 1999:Trainertätigkeit im Bereich Tennis (ULTC Raika Raabs) Leitung diverser Tenniscamps, Kooperation mit dem SV Spielberg
Athletik-/Krafttrainer
  • UHC Hollabrunn (Handball, Bundesliga)
  • BW Feldkirch (Handball, Deutschland)
  • SG Horn/Waidhofen (Handball, Landesliga NÖ)
  • ULTC Raika Raabs (Tennis, Kreisliga B)
  • UTC Waidhofen/Thaya (Tennis, Landesliga B, aktiv)

Vita Rita Brandt

3. Februar 2016

Rita Brandt

Geburtsdatum 16.10.1975 in Tiflis.
Wohnhaft in Nußloch
Sportart Kraft- und Personal-Training
Zuständigkeit
  • Organisation der Kraftsymposien
Trainerlizenzen
  • 2012: Indoor Cycling Instructor
  • Ab 2014: Trainerlizenzen C,B,A
  • 2015: Osteoporosetrainer
  • 2015: Rückenschulllehrer
  • 2015: Trainer für Therapie und Prävention
  • 2015: Ernährungstrainer
  • Ende 2016: geplanter Abschluss zum Fachsportlehrer
Athletik-/Krafttrainer
  • seit 2014: Betreuung der SG Nußloch Handball Damenmannschaft im Ausdauerbereich
  • seit 2015: Betreuung der Damen Golfmannschaft in Heidelberg im Kraft- und Ausdauertraining

Vita PD Dr. phil. Klaus Wirth

12. November 2015

vita kw2

Universitärer Werdegang
  • 1996 Erlangung des Grades eines Magister Artium im Fachbereich Sportwissenschaften und Arbeitslehre.
  • 1996 Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Sport und Sozialkunde.
  • 1995 Mitarbeit als studentische Hilfskraft (ab 1996 als wissenschaftliche Hilfskraft) im Fachbereich Sportwissenschaften der Goethe Universität Frankfurt am Main bei Prof. Dr. phil. Dr. h.c. D. Schmidtbleicher.
  • 2000-2011 Assistentenstelle am Lehrstuhl für Bewegungs- und Trainingswissenschaften des Instituts für Sportwissenschaften der Goethe – Universität Frankfurt am Main.
  • 2004 Promotion im Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaften an der Goethe – Universität Frankfurt am Main mit dem Thema „Trainingshäufigkeit beim Hypertrophietraining“.
  • 2010 Habilitation im Fachbereich Psychologie und Sportwissen-schaften an der Goethe – Universität Frankfurt am Main mit dem Thema „Auswirkungen eines exzentrischen Krafttrainings mit supramaximalen Lasten auf unterschiedliche Schnell- und Maximalkraftparameter“.
  • 2011 Vertretung des Lehrstuhls für Trainings- und Bewegungswissenschaften an der Universität des Saarlandes ; Lehrbeauftragter im Fachbereich 05 (Psychologie und Sportwissenschaft) an der Goethe – Universität Frankfurt am Main.
  • 2012-2014 Vertretung des Lehrstuhls für Trainingswissenschaften an der Friedrich Schiller Universität Jena.
  • Seit 2015 Dozent an der Fachhochschule der Wiener Neustadt.
Monographien
  • Wirth, K. (2007). Trainingshäufigkeit beim Hypertrophietraining. In: Bundesinstitut für Sportwissenschaften, Bundesinstitut für Sportwissenschaften – Wissenschaft-liche Berichte und Materialien 16/2007, Köln: Sportverlag Strauß.
  • Wirth, K. (2010). Exzentrisches Krafttraining – Auswirkungen auf unterschiedliche Maximal- und Schnellkraftparameter. Bundesinstitut für Sportwissenschaften 2011/02. Köln: Sportverlag Strauß.
  • Wirth, K., Schlumberger, A., Zawieja, M., Hartmann, H. (2012). Krafttraining im Leistungssport – Theoretische und praktische Grundlagen des Krafttrainings im Leistungs- und Spitzensport. Sonderpublikationen des Bundesinstituts für Sportwissenschaften 2012 / 01. Köln: Sportverlag Strauß.
Publikationen
  • Frick, U., Wirth, K., Schlumberger, A. & Schmidtbleicher, D. (2000). Recovery following muscle hypertrophy strength training sessions with different training regimen-eccentric versus concentric muscle actions. In: J. Avela, P. Komi & J. Komulainen (Eds.), Proceedings of the 5th Annual Congress of the European College of Sport Science, S. 270.
  • Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2001). The development of one repetition maximum depending on the training frequency during a hypertrophy training program. In: J. Mester, G. King, H. Strüder, E. Tsolakidis & A. Osterburg (Eds.), 6th Annual Congress of the European College of Sport Science – 15th Congress of the German Society of Sport Science Cologne 2001, Köln: Sport und Buch Strauß, S. 1038.
  • Schlumberger, A., Wirth, K., Chagas, M., Schmidtbleicher, D., Liu, Y., Elser, A. & Steinacker, J. (2001). Specificity of adaptations after two strength-power training methods. In: J. Mester, G. King, H. Strüder, E. Tsolakidis & A. Osterburg (Eds.), 6th Annual Congress of the European College of Sport Science – 15th Congress of the German Society of Sport Science Cologne 2001, Köln: Sport und Buch Strauß, S. 473.
  • Schlumberger, A., Wirth, K., Liu, Y., Steinacker, J. & Schmidtbleicher, D. (2002). Effekte eines Trainings mit einer Schnellkraftmethodenkombination. In: BISp (Hrsg.), Jahrbuch des Bundesinstituts für Sportwissenschaft 2001, Bergheim: Druckpunkt Offset GmbH, S.157-160.
  • Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2002). Trainingshäufigkeit beim Hypertrophietraining unter Berücksichtigung des Leistungsniveaus. In: BISP (Hrsg.), Jahrbuch des Bundesinstituts für Sportwissenschaft 2002, Bergheim: Druckpunkt Offset GmbH, , S.161-167.
  • Šarabon, N., Haas, C., Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2002): Explosive isometric contraction after low frequency whole body vibrations (WBV): Acute impairment of neuromechanical parameters. 3rd International Conference on Strength Training, Budapest 2002, Abstract Book.
  • Wirth, K., Atzor, K. & Schmidtbleicher, D. (2002). Changes in muscle mass detected by MRI, after an eight week hypertrophy training with one, two and three workouts per week. In: M. Koskolou, N. Geladas, & V. Klissouras (Eds.): Proceedings of the 7th Annual Congress of the European College of Sport Science, S. 201.
  • Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2002). The devolopment of 1 repetition maximum (1RM) depending on the training frequency during a hypertrophy training programm with high performance athletes. Isokinetics and Exercise Science, 10, S.58 – 59.
  • Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2002). Development of 1 repetition maximum (1 RM) depending on the training frequency and experience. 3rd International Conference on Strength Training, Budapest 2002, Abstract Book, www.detail.hu
  • Wirth, K., Atzor, K.R. & Schmidtbleicher, D. (2003). Changes in muscle mass of high performance athletes detected by MRI after a training with different training frequencies. 8th Annual Congress of the European College of Sport Science Salzburg, S.378. Šarabon, N., Haas, C., Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2003). Low frequency whole-body vibrations (WBVs): impact on spinal ecitability and stretch-shortening cycle (SSC) effectivness. European Workshop on Movement Science.
  • Liu, Y., Schlumberger, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2003). Different effects on human skeletal myosin heavy chain isoform expression: strength vs. combination training. Journal of Applied Physiology, 94, S.2282-2288.
  • Liu, Y., Wirth, K., Schlumberger, A., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J. (2003). HSP70-Antwort auf Krafttraining im Armmuskel. 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (Deutscher Sportärztebund) e.V. – Sport als Medizin 25.-27.9.2003, Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 54 S(7-8), S.24.
  • Heinichen, M., Liu, Y., Schlumberger, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2003). Antwort von M-GF im menschlichen Skelettmuskel auf Krafttraining. 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (Deutscher Sportärztebund) e.V. – Sport als Medizin 25.-27.9.2003, Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 54 S(7-8) 2003, S.24.
  • Heinichen, M., Liu, Y., Schlumberger, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2003). Antwort von IGF-1 im menschlichen Skelettmuskel auf Krafttraining. 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (Deutscher Sportärztebund) e.V. – Sport als Medizin 25.-27.9.2003, Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 54 S(7-8) 2003, S.60.
  • Koch, H.J., Raschka, C. & Wirth, K. (2003): Tagesschwankungen der körperlichen Leistungsfähigkeit: Literaturübersicht und praktische Beispiele, Österreich-isches Journal für Sportmedizin (3), S. 26-30.
  • Schlumberger, A., Wirth, K., Liu, Y., Steinacker, J. & Schmidtbleicher, D. (2003) Effekte eines Trainings mit einer Schnellkraftmethodenkombination. Leistungssport, 33 (4), S.14-18.
  • Knobl, O., Schott, N., Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2004). The effects of free weight training for older adults. 3rd Congress of the European Interdisciplinary Society for Clinical and Sports Application 2004.
  • Wirth, K., Beck, A. & Schmidtbleicher, D. (2004). Effekte eines Trainings mit supramaximalen exzentrischen Kontraktionen auf die Entwicklung unterschiedlicher Kraftparameter. Kraftsymposium: Krafttraining – Theorie und Praxis 08.10.2004 IfSS Freiburg, http://www.bisp.de/archiv/download/wirth.pdf.
  • Brkic, M., Liu, Y., Schlumberger, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2004). Arm muscle HSP70 response to strength training. Medicine & Science in Sports & Exercise, 36 (6), S.318.
  • Necker, A., Liu, Y., Schlumberger, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2004). IGF-1 response in human skeletal muscle to strength training. Medicine & Science in Sports & Exercise, 36 (6), S.184.
  • Wirth, K., Beck, A. & Schmidtbleicher, D. (2004). Effects of training with supramaximal eccentric contractions on the development of different strength parameters. 4th International Conference of Strength Training, Serres 2004.
  • Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2005). Auswirkungen eines exzentrischen Trainings mit supramaximalen Lasten auf Maximal- , Schnell- und Explosivkraft, In: Jahrbuch des Bundesinstituts für Sportwissenschaft 2004, Druckpunkt Offset GmbH, Bergheim 2005, S.177-184.
  • Liu, Y., Heinichen, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M.: Krafttraining-induzierte Satellitenzellenaktivierung im humanen Skelettmuskel. 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention – Hamburg 14. – 17.September 2005, Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 56 (7/8), S.295.
  • Brkić, M., Liu, Y., Staebler, C., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2005). Effekte eines exzentrischen Krafttrainings mit supramaximalen Lasten auf die Muskelfunktion und Zusammensetzung der MHC-Isoformen. 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention – Hamburg 14. – 17.September 2005, Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 56 (7/8), S.281.
  • Prokopchuk, O., Liu, Y., Schlumberger, A., Wirth, K. & Steinacker, J.M. (2005). Die Antwort von IL-4, IL-4Rα, IL-13 und IL-13Rα1 im menschlichen Skelettmuskel auf Krafttraining. 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention – Hamburg 14. – 17.September 2005, Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 56 (7/8), S.231.
  • Liu, Y., Heinichen, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2005). Activation of satellite cells in human skeletal muscle in response to strength training. Medicine & Science in Sports & Exercise, 37 (5) Suppl., S.241.
  • Prokopchuk, O., Liu, Y., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2005). Response of IL-4 and IL-4r of human skeletal muscle to strength training. Medicine & Science in Sports & Exercise, 37 (5) Suppl., S.72.
  • Wirth, K., Beck, A. & Schmidtbleicher, D. (2005). Effects of training with supramaximal eccentric muscle actions on the development of different strength parameters. 10th Annual Congress of the European College of Sport Science, Belgrad 2005, S.185.
  • Schmidtbleicher, D. & Wirth, K. (2006). Comparison of different strength training methods fort he development of power. In: H. Schwameder, G. Sturtzenberger, V. Fastenbauer, S. Lindinger, & E. Müller (Eds.), Proceedings of the XXIV International Symposium on Biomechanics in Sports (ISBS 2006), Salzburg 2006, S.306-310.
  • Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2006). Effects of an eccentric training with supramaximal loads on the development of different strength parameters of the lower extremities. In: Aagaard, P., Madsen, K., Magnusson, P. & Bojsen-Møller, J. (Eds.), Strength Training for Sport Health and Rehabilitation – 5th International Conference on Strength Training 18th – 21st October, 2006, S.221-222.
  • Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2006). Vergleich verschiedener Trainingsmethoden zur Schnellkraftentwicklung (Teil 1). In: Bundesinstitut für Sportwissenschaften (Hrsg.), BISp – Jahrbuch – Forschungsförderung 2005/06, S.161 – 168.
  • Raschka, C., Rühl, T. & Wirth, K. (2007). Leistungsdiagnostik mit Laktat. arthritis + rheuma, 28 (1), S.7-15.
  • Wirth, K., Atzor, K.-R. & Schmidtbleicher, D. (2007). Veränderungen der Muskelmasse in Abhängigkeit von Trainingshäufigkeit und Leistungsniveau. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 58 (6), S.10-15.
  • Prokopchuk, O., Liu, Y., Wang, L., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2007). Skeletal muscle IL-4, IL-4Ralpha, IL-13 and IL-13Ralpha1 expression and response to strength training. Exercise Immunology Review, 67-75.
  • Wirth, K., Weber, O. & Schmidtbleicher, D. (2006). Kraft als Teil des konditionellen Trainings im leistungssportlichen Tischtennis. Leistungssport, 36 (2), S.28-31.
  • Wirth, K. (2006). Fettreduktion. Magazin für Übungsleiterinnen und Übungsleiter Heft 3 / 2006, S.13-14.
  • Sandig, D., Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2006). Krafttraining im Radsport – ein Diskussionsbeitrag zu Struktur, Anpassung und Trainingsmethoden. Leistungssport, 36 (6), S.16-20.
  • Prokopchuk, O., Liu, Y., Brkic, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2006). Effect of eccentric strength training with supramaximal loads on muscle function and local inflammatory parameters. 53rd Annual Meeting of the American College of Sport Medicine, Denver 2006.
  • Liu, Y., Brkic, M., Prokopchuk, O., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2006). Eccentric strength training upregulated MHC Ia mRNA in human skeletal muscle. 53rd Annual Meeting of the American College of Sport Medicine, Denver 2006.
  • Steinacker, J., Prokopchuk, O., Brkic, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Liu, Y. (2006). Myogenic growth differentiation factors in eccentric strength training with supramaximal loads. 53rd Annual Meeting of the American College of Sport Medicine, Denver 2006.
  • Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2007). Periodisierung im Schnellkrafttraining, Leistungssport – Teil 1 Physiologische Grundlagen des Schnellkrafttrainings. Leistungssport, 37 (1), S.35-40.
  • Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2007). Periodisierung im Schnellkrafttraining, Leistungssport – Teil 2 Theoretische Grundlagen der Periodisierung und ihre praktische Anwendung im Schnellkrafttraining. Leistungssport, 37 (2), S.16-20.
  • Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2007). Ein- oder Mehrsatztraining. medical sports network (03), S.22-24.
  • Wirth, K. (2007). Optimierung der Muskelhypertrophie – Trainingsstimulus und Trainingsadaptation. In: J. Freiwald, T. Jöllenbeck & N. Olivier (Hrsg.), Prävention und Rehabilitation. 7. gemeinsames Symposium der dvs-Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft 16.-18.02.2006, Symposiumsbericht Bad Sassendorf 2006, Köln: Sportverlag Strauß, S.183-189.
  • Liu, Y., Brkić, M., Prokopchuk, O., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2007). Der Effekt eines exzentrischen Krafttrainings auf die MHC Iα-Genexpression im humanen Skelettmuskel. 40. Deutscher Sportärztekongress – Köln 27. – 29.September 2007, Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 58 (7/8), S.216.
  • Wirth, K. & Bob, A., Müller, S., Schmidtbleicher, D. (2007). Vergleich verschiedener Trainingsmethoden zur Schnellkraftentwicklung. In: Bundesinstitut für Sportwissenschaften (Hrsg.), BISp – Jahrbuch – Forschungsförderung 2006/07, S.191-201.
  • Heim, C., Wirth, K., Frick, U. & Schmidtbleicher, D. (2007).  Unterstützendes Krafttraining im Ausdauersport. In: U. Hartmann, M. Niessen & P. Spitzenpfeil (Hrsg.), Ausdauer und Ausdauertraining, Symposiumsbericht München 2003, Wissenschaftliche Berichte und Materialien – Band 14/2007, Köln: Sportverlag Strauß, S.237-242.
  • Liu, Y., Heinichen, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. & Steinacker, J.M. (2008). Response of growth and myogenic factors in human skeletal muscle to strength training. British Journal of Sports Medicine, 42, 989-993.
  • Sandig, D., Mühlenhoff, S., Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2008). Relation between maximal power output during workout on a cycling ergometer and maximal strength. 5th European EISCSA Congress Luxembourg October 16th – 18th 2008, Isokinetics and Exercise Science, 16 (3), S.189.
  • Wirth, K. & Bob, A., Müller, S., Schmidtbleicher, D. (2008). Comparison of different strength training methods for the development of power. In: S. Fleck, W. Kraemer, L.E. Brown, J. Antonio, J. Weir, W.P. Ebben, & J. Stout (Eds.), 6th International Conference on Strength Training, October 30 – November 02, 2008, Colorado Springs, S.75-76.
  • Hartmann, H., Bob, A., Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2008). Auswirkungen unterschiedlicher Periodisierungsmodelle im Krafttraining auf das Schnellkraft- und Explosivkraftverhalten der oberen Extremität. Leistungssport, 38 (3), S.17-22.
  • Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2008): Trainingshäufigkeit beim Hypertrophie-training, medical sports network (03), S.4-7.
  • Wirth, K. & Zawieja, M. (2008). Erfahrungen aus dem Gewichtheben für das leistungssportliche Krafttraining – Teil 1 – Bedeutung der Wettkampf- und Trainingsübungen des Gewichthebens für die Entwicklung der Schnellkraft. Leistungssport, 38 (5), S.10-13.
  • Wirth, K. & Zawieja, M. (2008). Erfahrungen aus dem Gewichtheben für das leistungssportliche Krafttraining – Teil 2 – Unterschiede in der Periodisierung und Gestaltung des Krafttrainings im Gewichtheben und anderen Sportarten mit hohen Anforderungen an die Schnellkraft. Leistungssport, 38 (6), S.50-54.
  • Wirth, K. & Zawieja, M. (2008). Allenamento della forza ed esercizi della pesistica – L´importanza degli esercizi di gara e di ellenamento della pesistica per lo sviuppo della forza rapida. Scuola dello Sport, 27 (4), S.41-47.
  • Sandig, D., Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2008). Strength training in road cycling. In: J. Gießing & M. Fröhlich (Hrsg.), Current results of strength training – A –multi-perspective approach – Volume 2, Göttingen: Cuvillier Verlag, S.59-72.
  • Hartmann, H., Bob, A., Wirth, K. & Schmidtbleicher, D. (2009). Effects of different periodization models on rate of force development and power ability of the upper extremity. Journal of Strength and Conditioning Research. 23 (7), S.1921-1932.
  • Zawieja, M. & Wirth, K. (2009). Erfahrungen aus dem Gewichtheben für das leistungssportliche Krafttraining – Teil 3 – Technische Fehler bei der Durchführung von Trainingsübungen des Gewichthebens (Reißen). Leistungssport, 39 (1), S.48-51.
  • Zawieja, M. & Wirth, K. (2009). Erfahrungen aus dem Gewichtheben für das leistungssportliche Krafttraining – Teil 4 – Technische Fehler bei der Durchführung von Trainingsübungen des Gewichthebens (Stoßen / Kniebeuge). Leistungssport, 39 (2), S.33-37.
  • Sandig, D, & Wirth, K. (2009). Was ist eigentlich Kraftausdauer? Sport und Training, (5), S.9-12.
  • Weber, O. & Wirth, K. (2009). Bedeutung des Krafttrainings im Tischtennis – Eine Einleitung. Tischtennislehre 02-2009, S.19-21.
  • Wirth, K. (2009). Training der konditionellen Fähigkeit Kraft – Teil 1: Definition und Struktur der motorischen Fähigkeit Kraft. Tischtennislehre 03-2009, S.16-19.
  • Wirth, K. (2009). Training der konditionellen Fähigkeit Kraft – Teil 2: Neuronale Anpassungen an ein Krafttraining. Tischtennislehre 04-2009, S.16-19.
  • Wirth, K. (2009). Entwicklung der Maximal- und Schnellkraft. In: W. Killing & H. Hommel (Hrsg.), Bundestrainerforum „ DLV-Kraftkonferenz“, 15./16.11.2008, Bundesinstitut für Sportwissenschaften, Bonn: Hausdruckerei Statistisches Bundesamt, S.61-110.
  • Wirth, K. (2009). Entwicklung konditioneller Leistungsgrundlagen von Fußball-spielern durch Krafttraining. In: U. Frick (Hrsg.), Fußball in Schule und Verein – Eine Herausforderung für Forschung und Lehre, 20. Jahrestagung der dvs-Kommission Fußball), 17.-19.11.2005, Frankfurt/Main, Beiträge und Analysen zum Fußballsport XV, Schriftenreihe der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaften – Band 185, Hamburg: Czwalina Verlag, S.51-66.
  • Hilgner-Recht, M. & Wirth, K. (2010). Krafttraining im Sportschwimmen – Teil 1: Leistungsrelevante Kraftfähigkeiten im Schwimmen sowie deren Ansteuerung im Wasser- und Landtraining, Leistungssport 40 (6), S.21-27.
  • Schmidtbleicher, D., Dalic, J., Klusemann, M., Matuschek, C., Wirth, K. & Hartmann, H. (2010). Vergleich unterschiedlicher Kniebeugentechniken zur Entwicklung der Schnellkraft. In: Bundesinstitut für Sportwissenschaften (Hrsg.), BISp – Jahrbuch – Forschungsförderung 2008/09, S.97-101.
  • Wirth, K. (2010). Training der konditionellen Fähigkeit Kraft – Teil 3: Morphologische Anpassungen an ein Krafttraining. Tischtennislehre 01-2010, S.17-20
  • Wirth, K. (2010). Training der konditionellen Fähigkeit Kraft – Teil 4: Trainingsmethoden 1. Tischtennislehre 02-2010, S.12-15.
  • Wirth, K. (2010). Training der konditionellen Fähigkeit Kraft – Teil 5: Trainingsmethoden 2. Tischtennislehre 03-2010, S.36-38.
  • Wirth, K. (2010). Training der konditionellen Fähigkeit Kraft – Teil 6: Trainingsmethoden 3. Tischtennislehre 04-2010, S.19-22.
  • Wirth, K., Bob, A., Müller, S., Schmidtbleicher, D. (2011). Vergleich unterschiedlicher Belastungsintensitäten zur Steigerung der Schnellkraft, Leistungssport 41 (1), S.36-42.
  • Hilgner-Recht, M. & Wirth, K. (2011). Krafttraining im Sportschwimmen – Teil 2: Planung des schwimmerischen Krafttrainings, Leistungssport 41 (1), S.23-26.
  • Wirth, K. (2011). Training der konditionellen Fähigkeit Kraft – Teil 7: Athletiktraining. Tischtennislehre 01-2011, S.15-17.
  • Wirth, K. (2011). Training der konditionellen Fähigkeit Kraft – Teil 8: Krafttraining im Kindes- und Jugendalter. Tischtennislehre 02-2011, S.20-25.
  • Wirth, K., Beck, A.-J. & Schmidtbleicher, D. (2011). Auswirkungen eines exzentrischen Krafttrainings für die obere Extremität auf unterschiedliche Maximal- und Schnellkraftparameter, Leistungssport 41 (3), S.19-24.
  • Hilgner-Recht, M. & Wirth, K. (2011). Krafttraining im Sportschwimmen – Teil 1: Leistungsrelevante Kraftfähigkeiten im Schwimmen sowie deren Ansteuerung im Wasser- und Landtraining, swim & more (3), S.35-37.
  • Hilgner-Recht, M. & Wirth, K. (2011). Krafttraining im Sportschwimmen – Teil 2: Leistungsrelevante Kraftfähigkeiten im Schwimmen sowie deren Ansteuerung im Wasser- und Landtraining, swim & more (4), S.40-43.
  • Hilgner-Recht, M. & Wirth, K. (2011). Krafttraining im Sportschwimmen – Teil 3: Planung des schwimmerischen Krafttrainings, swim & more (5), S.42-45.
  • Wirth, K. (2011). Training der konditionellen Fähigkeit Kraft – Teil 9: Empfehlungen für die Durchführung eines Krafttraining in der Sportart Tischtennis. Tischtennislehre 03-2011, S.10-12.
  • Dornauf, A, Schlesinger, P., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2011). Auswirkungen eines Maximalkrafttrainings auf die Wurfweite bei Würfen mit unterschiedlichen Lasten. Leistungssport, 41 (4), S.8-13.
  • Keiner, M., Sander, A., Schlumberger, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2011). Überprüfung potentieller Optimierungsmöglichkeiten im Aufwärmen bezüglich einer Verbesserung der Sprintleistung. Leistungssport, 42 (1), S.20-25.
  • Sander, A., Keiner, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2012). Einfluss eines 2-jährigen Krafttrainings auf den schnellen und langsamen DVZ im Nachwuchsleistungssport. Kongress Nachwuchsförderung NRW.
  • Keiner, M., Sander, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2012). Ergänzendes Krafttraining im Nachwuchsleistungsfußball – Entwicklung im schnellen und langsamen Dehnungs-Verkürzungs-Zyklus A-C Jugend, Schweizerisches Journal für Sportmedizin und Traumatologie. 60 (1), S.8-13.
  • Wirth, K., Sander, A., Keiner, M., Schmidtbleicher, D. (2012). Leistungsfähigkeit im Dehnungs-Verkürzungs-Zyklus sportlich aktiver und inaktiver Kinder und Jugendlicher, Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 62 (11), S.345-350.
  • Sander, A., Keiner, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2012). Entwicklung von Sprintleistungen durch ein Krafttraining im Nachwuchsleistungssport Fußball. Spectrum der Sportwissenschaften, 24 (2), S.28-46.
  • Sander, A., Keiner, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2012). Leistungsfähigkeit jugendlicher Fußballer im Nachwuchsleistungssport. Schweizerische Zeitschrift für Sportmedizin und Sporttraumatologie, 60 (3), S.112-115.
  • Hartmann, H., Wirth, K., Klusemann, M., Dalic, J., Matuschek, C., Schmidtbleicher, D. (2012). Influence of squatting depth on jumping performance. Journal of Strength and Conditioning Research, 26 (12), S.3243-3261.
  • Hartmann, H., Wirth, K., Dalic, J., Klusemann, M., Matuschek, C., Schmidtbleicher, D. (2012). Auswirkungen eines periodisierten Maximalkrafttrainings in unterschiedlichen Kniebeugevarianten auf die Schnellkraftleistung in Squat und Countermovement Jump. Leistungssport, 42 (5), S.40-46.
  • Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2012). Auswirkungen eines exzentrischen Krafttrainings für die untere Extremität auf unterschiedliche Maximal- und Schnellkraftparameter. Leistungssport 42 (3), S.33-38.
  • Wirth, K., Keiner, M. (2012). Krafttraining im Tennis – Erster Teil einer vierteiligen Serie. Topspin online 4/12, S.22-26.
  • Wirth, K., Keiner, M. (2012). Krafttraining im Tennis – Zweiter Teil einer vierteiligen Serie – „Neuronale Anpassungen an ein Krafttraining“. Topspin online 5/12, S.14-16 + 27-30.
  • Sander, A., Keiner, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2012). Influence of a 2-year strength training programme on power performance in elite youth soccer players. European Journal of Sport Science, S.1-7, online publication.
  • Wirth, K., Hartmann, H., Keiner, M., Sander, A. (2013). Training der speziellen Kraft, funktionelles und spezifisches Krafttraining – Eine kritische Betrachtung. Leipziger sportwissenschaftliche Beiträge, Heft 02 / 2012, S.45-72.
  • Keiner, M., Sander, A., Wirth, K., Caruso, O., Immesberger, P., Zawieja, M. (2013). Strength performance in youth: Trainability of adolescents and children in the back and front squats. Journal of Strength and Conditioning Research, 27 (2), S.357-362. Sander, A., Keiner, M., Schlumberger, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2013). Effects of functional exercises in the warm-up on sprint performances, Journal of Strength and Conditioning Research, 27 (4), S.995-1001.
  • Keiner, M., Sander, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2013). Is there a difference between active and less active children and adolescents in jump performance. Journal of Strength and Conditioning Research, 27 (6), S.1591-1596.
  • Sander, A., Keiner, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2013). Einfluss eines 2-jährigen Krafttrainings auf Kraft- und Sprungleistungen im Nachwuchsleistungssport Fußball. 2. DFB-Wissenschaftskongress.
  • Keiner, M., Sander, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2013). Einfluss eines 2-jährigen Krafttrainings auf Sprintleistungen im Nachwuchsleistungssport Fußball. 2. DFB-Wissenschaftskongress.
  • Sander, A., Keiner, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2013). Effects of long-term strength training on sprint performance in elite youth soccer players. 18th Annual Congress of the European College of Sport Science, Barcelona 2013.
  • Sander, A., Keiner, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2013). Differences in the performance tests of the fast and slow SSC among professional and elite youth soccer players. 18th Annual Congress of the European College of Sport Science, Barcelona 2013.
  • Hartmann, H., Wirth, K., Klusemann, M. (2013). Analysis of the load on the knee joint and vertebral column with changes in squatting depth and weight load. Sports Medicine, 43, S.993-1008.
  • Keiner, M., Sander, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2013). Impact of 2 years of additional athletic training on the jump performance of young athletes. Science and Sports (status: accepted).
  • Hartmann, H., Wirth, K. (2013). Literaturbasierte Belastungsanalyse unterschiedlicher Kniebeugevarianten unter Berücksichtigung möglicher Überlastungsschäden und Anpassungseffekte. Sportwissenschaft (status: under review).
  • Keiner, M., Sander, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2013). Long term strength training effects on change-of-direction sprint performance. Journal of Strength and Conditioning Research (status: under review).
  • Hartmann, H., Wirth, K., Dalic, J., Klusemann, M., Matuschek, C., Schmidtbleicher, D. (2013). Auswirkungen eines periodisierten Maximalkrafttrainings in unterschiedlichen Kniebeugevarianten auf das Einer-Wiederholungsmaximum und das isometrische Maximalkraft- und Explosivkraftvermögen. Leistungssport, 43 (3), S.19-31.
  • Sander, A., Keiner, M., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2013). Leistungsunterschiede im schnellen und langsamen Dehnungs-Verkürzungs-Zyklus bei Fußballspielern in Abhängigkeit von Alter und Spielklasse. Leistungssport, 43 (4), S.24-28.
  • Keiner, M., Sander, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2013). Einfluss eines 2-jährigen Krafttrainings auf schnellkräftige Leistungen im Nachwuchsleistungssport Fußball. Leistungssport, 43 (5), S.23-29.
  • Keiner, M., Sander, A., Schlumberger, A., Wirth, K., Schmidtbleicher, D. (2013). Überprüfung potenzieller Optimierungsmöglichkeiten im Aufwärmen bezüglich einer Sprintleistung. Leistungssport (status: accepted).
  • Wirth, K., Hartmann, H., Keiner, M., Sander, A. (2013). Veränderung unterschiedlicher dynamischer und isometrischer Kraftparameter nach einem dynamischen Krafttraining der Beinstreckerkette. Spectrum der Sportwissenschaften (status: under review).
  • Wirth, K., Hartmann, H., Sander, A.; Keiner, M. (2013). Analyse des Zusammenhangs dynamischer und isometrischer Maximalkraftparameter mit dem Muskelquerschnitt und dem Muskelvolumen. Schweizer Zeitschrift für Sportmedizin und Sporttraumatologie (status: under review).
  • Wirth, K., Hartmann, H., Szilvas, E. (2013). Core-Stability – welche Krafttrainingsmethoden und Übungsformen sind sinnvoll?. Sportphiso 2/2014 (status: accepted).

Vita Johanna Kubens

24. September 2014

vita jk2

Geburtsdatum 25.04.1984 in Gießen
Wohnhaft in Gießen
Sportart Reiten
Studium
  • 2007-2010 Bachelor of Science Bewegung und Gesundheit an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU)
  • 2010-2014 Master of Science klinische Sporttherapie und Sportphysiologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU)
Berufliche Tätigkeiten
  • 2012-2014 Externer Lehrauftrag für das Seminar: Praxis der manuellen Medizin und Physiotherapie
  • seit 2012 Athletiktrainerin des DHB-Stützpunktes in Wetzlar
  • 2012 Referentin bei einem Seminar „Olympic lifts – Langhanteltraining in Therapie und Sport“
Trainerlizenzen
  • 2004 C-Trainerlizenz Reiten
  • 2004 Begleitsch Skifahren
  • 2008 A-Fitnesstrainerlizenz (DFLV)
  • 2009 Fachübungsleiterlizenz für Rehabilitationssport
  • 2012 C-Trainerlizenz Gewichtheben
  • 2013 B-Trainerlizenz Gewichtheben
Publikationen
  • Veröffentlichungen in den Zeitschriften:
    – The Journal of Nutrition
    – Acta Veterinaria Scandinavica

Vita Christian Thomas

22. Juli 2013

vita ct2

Geburtsdatum 27.08.1985, Bad Langensalza
Wohnhaft in Ludwigshafen
Sportart Gewichtheben
Sportliche Erfolge
  • 2000-2005 Leistungssportler Gewichtheben
  • 7./8. Platz Junioren WM 2004, 2005
  • 5./6./5. Platz Junioren EM 2003, 2004, 2005
  • 9x Deutscher Meister 1998-2005
Trainer
  • 2005 Studienbeginn an der Universität Heidelberg
  • 2008 B-Trainer Fitness und Breitensport
  • 2010 A-Trainer Leistungssport Gewichtheben
  • 2012 Abschluss an der Universität Heidelberg zum Sportwissenschaftler M.A. (Magister Artium)
  • 2007-2009 Jugendtrainer beim AC Weinheim
  • 2009-2012 Co-Trainer Frauennationalmannschaft Gewichtheben
  • 2012-2016 Leiter des DHB Athletiktraining Frauenbereich
  • Seit 2012 Nachwuchshonorartrainer Rheinland-Pfalz Gewichtheben
Athletik-/Krafttrainer
  • 2009-2017 Athletik-/Krafttrainer Bundesstützpunkttraining Handball in Großwallstadt
  • Seit 2009 Krafttrainer für Bundeskader im Speedskaten
  • Seit 2009 Athletik-/Krafttrainer Bundesstützpunkttraining Handball in Steinbach
  • Seit 2010 Krafttrainer Bundesstützpunkttraining Hockey in Mannheim
  • Seit 2013 Athletiktrainer Rollkunstlauf
  • Seit 2014 Krafttrainer Rudern bei Amicitias Mannheim
  • Seit 2014 Krafttrainer im CrossFit Rhein-Neckar
  • 2015-2016 Athletik-/Krafttrainer Rudern bei der RGH Heidelberg
  • Seit 2015 Krafttrainer Miriam Welte – Bahnrad
Lehrwesen
  • Referent für Trainerausbildungen in verschieden Leistungssportverbänden: Bob und Schlitten, Boxen, Eishockey, Gewichtheben, Golf, Football, Handball, Inlineskaten, Kanu-Slalom, Leichtathletik, Radsport, Rollkunstlauf, Rudern, Skialpine, Swiss Athletik, Swiss Ski, BASPO – Schweiz, Tischtennis, Trail, Turnen
  • Krafttrainer (Langhantel und Athletik) Nachwuchs und Nationalkader im Hockey,
    Handball, Speedskating, Rollkunstlauf, Short Track
  • Seit 2008 Trainerausbildung im Gewichtheberverband Baden-Württemberg
  • Seit 2013 Dozent beim BASPO (Bundesamt für Sport Schweiz)
  • Seit 2013 Dozent an der Trainerakademie Köln
  • Seit 2013 Lehrbeauftragter an der Universität Heidelberg
  • Seit 2014 Referent für Wissenschaft und Lehre im Gewichtheberverband Rheinland-Pfalz
  • Seit 2016 Dozent bei der BSPA (Bundesamt für Sport Österreich)
Sonstiges
  • 2001 populärster Nachwuchssportler im
    Unstrut – Hainich Kreis
  • 2003 „Bester Jugendheber Deutschlands des Jahres 2003“
  • 2004 populärster Sportler im Unstrut – Hainich Kreis
  • 2012 Magisterarbeit ist für den Herman-Rieder-Preis nominiert und mit Platz 3 ausgezeichnet
Veröffentlichungen
  • Buch: Technikanalyse im Jugendgewichtheben
  • Buch: Leistungsreserve Athletiktraining
  • Veröffentlichungen in den Zeitschriften:
    – Skate IN
    – Handball Training
    – Trainer
    – Leistungslust

Vita Martin Zawieja

3. Juli 2013

vita mz2

Geburtsdatum 31.01.1963, in Dortmund
Wohnhaft in Nußloch
Sportart Gewichtheben
Sportliche Erfolge
  • 1983-1992 Leistungssportler Gewichtheben
  • 3.Platz Olympische Spiele 1988
  • 3.Platz Weltmeisterschaft 1991
  • 3x Deutscher Meister 1984, 1990, 1991
Trainer Gewichtheben
  • 1993 Studium an der Trainerakademie in Köln
  • 1995 Abschluss an der Trainerakademie zum Diplom Trainer Gewichtheben
  • 1997, 1999 und Deutscher Meister als Trainer mit dem AC Soest
  • 2001-2006 Junioren Bundestrainer
  • 2002-2005 Bundestrainer Frauen
  • 2006-2007 Bundestrainer Diagnose
Athletik-/Krafttrainer
  • 2005- bis zum jetzigen Zeitpunkt Krafttrainer der Handball Junioren
    Nationalmannschaft
  • 2011- 2014 Krafttrainer der A-Nationalmannschaft im Deutschen Handball Bund
  • Krafttrainer Bob- und Skeleton am Stützpunkt Winterberg
  • Krafttrainer der Nationalmannschaft Schwimmen am Bundesstützpunkt in Essen
  • Athletiktrainer in den DFB U-Mannschaften
  • Krafttrainer am Biathlon Stützpunkt Südbaden
  • Athletiktrainer in der Handball Bundesliga – HSC Coburg
Lehrwesen
  • Gastdozent an den Universitäten Frankfurt/Main, Heidelberg und Köln
  • Krafttraining für Nationalmannschaften im Basketball, Eishockey, Badminton, Rudern, Hockey, Handball, Fußball Skeleton, Bob- und Schlitten, Inline, Short-Track und Schwimmen
  • Ab 1999 Dozent an der Trainerakademie Köln
  • Ab 2008 Lehrwart im Gewichtheberverband Baden-Württemberg
  • Gastdozent am BASPO (Bundesamt für Sport in der Schweiz)
  • Gastdozent am BSPA (Bundesamt für Sport in Österreich)
Sonstiges
  • 1992 Wahl in den Beirat der Aktiven des DSB
  • 1994 Wahl zum stellv. Vorsitzenden im Beirat der Aktiven und
    NOK-Präsidiumsmitglied bis 2000
  • 1996 und 2000 Athletensprecher der Deutschen Olympiamannschaft
  • 2000-2008 Lehrwart im Bundesverband
    Deutscher Gewichtheber
Veröffentlichungen
  • Handbuch Leistungsreserve Hanteltraining
  • Handbuch Kinder lernen Krafttraining
  • Handbuch Leistungsreserve Athletiktraining
  • Doppel-DVD: Kinder lernen Krafttraining
  • Athletik DVD
  • Veröffentlichungen in den Zeitschriften:
    – Leistungssport
    – Handball Training
    – IAAF Journal
    – Der Übungsleiter
    – Sport und Training
    – Trainer
    – Leistungslust